Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Umzug mit Aquarium - wie geh ichs richtig an?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Forum für Einsteiger
Themenstarter Nachricht
panatronics
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 03.01.2012
Beiträge: 78
Wohnort: Graz
Fische: 252

Status: Offline

BeitragBeitrag #1 vom 15.04.2012 - 13:45  Titel:  Umzug mit Aquarium - wie geh ichs richtig an?

Hallo Leute!

Manche wissen es ja schon. Ich besitze ein 120l Aquarium (Juwel Lido) und werde in ca 4 Monaten umziehen. Ich besitze 30 Neons, 10 Panzerwelse und einen Antennenwels. Ich moechte mich frueh genug drauf vorberieten.

Es handelt sich um einen Umzug, der maximal 30 Minuten Fahrzeit bedeutet.
Wie geh ich das ganze am besten an? Was ist zu beachten und welche Fehler darf man auf keinem Fall machen?

Danke fuer Eure Hilfen im Voraus
Pana



LadyJ
Mitglied
Mitglied



Alter: 22
Tierkreiszeichen: Affe
Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 802
Wohnort: Wildendürnbach - NÖ
Fische: 2526

Status: Offline

BeitragBeitrag #2 vom 15.04.2012 - 14:56  Titel:  

Hallo!

Selber bin ich noch nie mit einem AQ umgezogen aber ich streng jetzt mal meinen logischen Menschenverstand und ein bisschen meines Wissens an:
Die Fische am besten in Beutel aufteilen. Den Antenni würd ich einzeln transportieren, die Neons je nach Größe des Behälters/Beutels auf 2x 15 oder 3x 10 aufteilen, und die Corydoras auf 2x 5 (manche Corys stoßen bei Stress ein giftiges Sekret aus. Selber hatte ich 6 Stück für rund 45min in einem Transportbeutel und einer hätte fast dran glauben müssen... Also vielleicht sogar auf 3 Beutel verteilen.
Wasser raus aus dem Becken (Pflanzen in einen Kübel oder sogar drinnen lassen.) Solltet ihr das Becken so nicht tragen können, muss halt echt alles raus aber das müsste funktionieren. Bitte das AQ auf eine ausreichend große Platte stellen und dann tragen (insofern der Sand/Kies drinnen bleibt) um einen Riss der Bodenplatte zu vermeiden.
Den Filter am besten in einem Kübel mit AQ-Wasser transportieren. Ist immer besser als wenn er trocken gelegt wird. Jetzt seh ich grad, das ist ein Juwel-AQ ... Da sind die Filter fix drinnen, oder? Überrascht!

Mehr fällt mir jetzt grad nicht ein. Lachen
tom danio
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 11.12.2011
Beiträge: 325
Wohnort: Wien Umgebung
Fische: 1056

Status: Offline

BeitragBeitrag #3 vom 15.04.2012 - 15:34  Titel:  

Hi,
ich habe schon drei 80cm Becken übersiedelt und das ähnelt Deinem Vorhaben.
Zu Jackys Tipps würde ich noch einen hinzufügen: Nimm noch zwei 20 Liter Kanister von Deinem Aquariumwasser mit. Bereite in der neuen Bleibe Wasser zum Einfüllen vor, also zumindest 40 Liter sollten temperiert bereitstehen, damit Du das Becken rasch wieder befüllen kannst und Filter und Heizer schon mal loslaufen können.
Die Fische können ja nicht lang in ihren Transpotbeuteln bleiben und wenn Du nicht als Zwischenbleibe ein eingefahrenes Aquarium auftreiben kannst, dann werden sie wohl in das neue Becken einziehen. Neu deshalb, weil ich davon ausgehe, dass die Pflanzen und der Bodengrund herausgenommen war. Somit muss das Aq. erst wieder einfahren. Dafür hast Du den Filter nass mitgenommen und nicht gereinigt (besser ein paar Tage vorher gereinigt). Weiters hast Du 40 Liter vom alten Aq. Den Kies, wohl eher Sand, würde ich auch nicht zu sauber waschen, sondern ähnlich wie einen Filter behandeln, was die Reinigung angeht.
Bei der Aktion kann es zu einer Erhöhung des Nitritwertes kommen, wahrscheinlich wird es das.
Beim timing wäre es günstig, das ganze an einem Tag zu machen, wo nicht der eigentliche Umzug stattfindet, denn sonst hast Du eher keine Zeit und ein Helfer fürs Aq, Sand und Wasser tragen wär auch gut. Wegen Nitritpeak und Deiner Reaktionsmöglichkeit darauf empfiehlt es sich das Aq. zu Übersiedeln, wenn Du in der neuen Wohnung wohnst.
Strom brauchst Du in der neuen Bleibe, vorher kann auch das Aq nicht hin, Heizung wird im August kein Thema sein.
Das ist mir mal so eingefallen
lg Thomas
Pauli V.
Mitglied
Mitglied



Alter: 16
Tierkreiszeichen: Tiger
Anmeldungsdatum: 12.02.2011
Beiträge: 4904
Wohnort: Klosterneuburg (bei Wien)
Fische: 26050

Status: Offline

BeitragBeitrag #4 vom 15.04.2012 - 15:40  Titel:  

Hallo Thomas!

Das mit dem Wasser kannst du vergessen. Die wichtigen Nitrobacter siedeln sich im Kies, im Filter und teils auch auf anderen Gegenständen an.
Ich würd machen: Pflanzen&Deko&Technik raus, Fische rausfangen, wie Jacky sagte in die Beutel aufteilen, Wasser ablassen, Bodengrund raus und Becken abbauen. Beim neuen Heim angekommen, Aqua aufbauen, Bodengrund rein, Technik rein, Wasser, Pflanzen und Deko rein und fertig.
LadyJ
Mitglied
Mitglied



Alter: 22
Tierkreiszeichen: Affe
Anmeldungsdatum: 01.01.2012
Beiträge: 802
Wohnort: Wildendürnbach - NÖ
Fische: 2526

Status: Offline

BeitragBeitrag #5 vom 15.04.2012 - 15:59  Titel:  

Hi!

Ich denke auch nicht, dass es neu einfahren muss. Man darf die ganzen Gegenstände nur nicht sauber machen. Am besten alles einfach raus, ordentlich vertstauen und in der neuen Bleibe wieder aufbauen. Sollte es länger dauern bis das Wasser warm genug ist um die Fische einzusetzen, dann können die auch für ein Weilchen in eine große Plastikwanne (die Badewanne tut's auch Lachen ). Das stecken die schon weg.
tom danio
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 11.12.2011
Beiträge: 325
Wohnort: Wien Umgebung
Fische: 1056

Status: Offline

BeitragBeitrag #6 vom 15.04.2012 - 18:07  Titel:  

Hi,
nun, ich bin vielleicht etwas vorsichtig. Ich hatte keine Probleme beim Übersiedeln, habe aber Wasser mitgenommen, weil in meinen Fällen ein anderer Wasserversorger am neuen Standort war und ich die Wasserverhältnisse nicht von einem Tag auf den anderen so krass ändern wollte.
Hier habe ich vorgeschlagen Wasser bereitzustellen und impliziert, dass das Wasser mit Osmosewasser verschnitten sein könnte. Davon hat uns Pana zwar nichts verraten, aber Neons und Corys fühlen sich in weichem Wasser ja durchaus wohl. Das Grazer Wasser hat angeblich 15-17 Härtegrade. Muss nicht verschnitten sein.
Ich gebe zu, dass bei regelmäßigem, großzügigen Wassserwechsel, der Unterschied zwischen Frisch- und Aquariumwasser nicht so groß sein sollte, dass man sich Wasser mitnehmen muss, aber wir kennen Panas WW-Gepflogenheiten nicht und vielleicht ist vor dem Umzug so viel zu tun, dass der WW auch mal ausfällt.
Viel spekuliert, aber meine Vorschläge richten keinen Schaden an.
lg Thomas
panatronics
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 03.01.2012
Beiträge: 78
Wohnort: Graz
Fische: 252

Status: Offline

BeitragBeitrag #7 vom 15.04.2012 - 20:21  Titel:  

Hallo Leute!

Vielen Dank mal fuer eure Inputs!
Ich dachte dran, die Fische in Beutel aufzuteilen. Danach das Wasser in Kanister und mitsiedeln. Kann man die Pflanzen nicht drinnen lassen? Wie gesagt, mehr als 30 Minuten wuerde es sicher nicht dauern, bis das Wasser im neuen Heim wieder reinkommt. Danach Fische einsetzen und fertig.

Stell ich mir das zu einfach vor?

LG pana
Pauli V.
Mitglied
Mitglied



Alter: 16
Tierkreiszeichen: Tiger
Anmeldungsdatum: 12.02.2011
Beiträge: 4904
Wohnort: Klosterneuburg (bei Wien)
Fische: 26050

Status: Offline

BeitragBeitrag #8 vom 15.04.2012 - 20:28  Titel:  

Klar kannst du die Pflanzen drinlassen. Aber die müssen im Kies bleiben, ob das so einnfach zu tragen ist mit gut 15-20kg Bodengrund... Pflanzen dazwischen vllt mit einer Sprühflasche besprühen.
Aber das Wasserschleppen würde ich mir nicht antun.
Oli64
Team Zierfischforum
Team Zierfischforum



Alter: 50
Tierkreiszeichen: Drache
Anmeldungsdatum: 13.04.2010
Beiträge: 8660
Wohnort: Innsbruck
Fische: 26728

Status: Offline

BeitragBeitrag #9 vom 15.04.2012 - 21:28  Titel:  

Hallo!

Ich habe schon Erfahrung. Auch ein 112 Liter Aquarium ist mit Sand schwär zu tragen.

Im Grund kannst du wie hier beschrieben Wasser auslasen und Aquarium auf eine Bodenplatte stellen und übersiedeln.

Ich habe alles ausgeräumt. Sand ungewaschen in einen Kübel, Alle Fische in einen Kübel. Baumax hat da die verschliessbaren 25 Liter Malerkübel.

Dann alles übersiedelt. In der neuen Wohnung aufgebaut, Neues Temperiertes Wasser rein, Dekoriert und wieder die Fische rein.
Habe keinen erneuten Peak gehabt.

Achte darauf, das der Filter nicht austrocknet, der sollte feucht bleiben.
Ich würde dir raten ihn auszuräumen und in die Medien in einem Gefrierbeutel seperat zu transportieren.
fidolico
Mitglied
Mitglied



Alter: 34
Tierkreiszeichen: Affe
Anmeldungsdatum: 09.06.2011
Beiträge: 662

Fische: 2047

Status: Offline

BeitragBeitrag #10 vom 23.04.2012 - 14:21  Titel:  

Hallo Pana.

Olivers Kübel sind besser als Beutel.
Mit den Kübeln vorfahren und das Wasser dürchlüften – dann hast Du auch genügent Zeit für den Rest.
Den Antennenwels in einem seperaten Eimer transportieren, eventuell Aktivkohle hinzugeben. Auf keinen Fall das Transportwasser des Welses nacher mit ins Becken geben.
Einen Teil der Pflanzen könntest Du den Fischen gönnen und mit in den Eimer geben.
Pauli hat natürlich recht, was die Bakterien angeht – dennoch würde auch ich zu den zwei Kanistern raten.
Diese kannst Du dir bestimmt irgendwo leihen – einige Tierhandlungen bieten das auch auf Nachfrage an.
Becken auf Platte – gute Sache.
Solltest Du das Becken nicht im PKW, angeschnallt auf der Rückbank, sondern im Transporter befördern und nur so eine dünne Ausgleichsmatte haben, dann solltest Du für den Transport 1 - 2 ¤ in eine Styropor-Platte investieren.
Wobei, Juwel hat selten eine Matte, oder?
Um Kratzer zu vermeiden mit Malervlies oder Handtuch schützen – das hört sich zwar banal und vielleicht unnötig an, man eckt aber schneller an als man denkt.

Den Umzug des Beckens mittels PKW vor dem eigentlichen Umzug zu machen wär sicherlich nicht die schlechteste Idee.
Am WE habe ich bei einem Umzug geholfen – Ein Aquarium hätte da in den Stress echt nicht mehr reingepasst.

LG Stephan
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Forum für Einsteiger Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge große Aquarien 41 Bernd 52523 12.06.2007 - 13:05
w4tel Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge zuwenige Pflanzen? 11 megaherz 34629 07.05.2006 - 10:38
Aqua-Luggi Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Zwergkrallenfrösche im neuen Aquarium 8 Gast 34417 19.09.2004 - 13:51
brummi@@9 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Unterlage 10 Gast 44643 01.07.2004 - 21:40
Klaus R. Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge [ Umfrage ] Update: Einrichtung meines Aquariums 21 Philipp 66954 23.07.2003 - 10:05
Philipp Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © 2001-2013 phpBB Group
© 2003-2013 Zierfischforum.at