fisch fiel aus aq

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Aquaristik" wurde erstellt von Schorsch, 24. Juni 2004.

  1. Schorsch
    Schorsch Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hi!!

    heute ist mir was sehr peinliches passiert.
    ich gab gerade den dünger für die pflanzen hinein( so einer den man in den kies steckt). als ich die hand wieder aus dem wasser zog blieb ein fisch daran hängen und viel auf den boden. :oops: ich gab ihn natürlich gleich wieder ins wasser. der fisch hatte zunächst nur einen schock , aber ich glaube ihm gets wieder gut!
    ich glaube das ist mir nur passiert weil ich schon so rutiniert (schreibt man das so??) bin und viel zu schnell gearbeitet hab. am besten lauf ich jetzt weg und geh mich ne runde schämen
    :flucht: :oops:

    was ich damit sagen will....weiß ich nicht....weil ihr den fehler sowieso nicht macht!....wollt das nur mal loswerden...*schäm*
     
    #1 24. Juni 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Fisch an der Hand

    Hallo Schorsch,

    mir ist schon dreimal was ähnliches passiert:

    - einmal hat mir ein Panzerwels bei Fangen mit dem Netz glatt durch die Hand gestochen: er blieb hängen und ich musste den Fisch incl. Brustflossenstrahl wieder rausoperieren. Die Flosse blieb dran, der Fisch hat keinen Schaden genommen

    - das zweitemal (erst vor einigen Wochen) hat mich wieder ein Pw so blöd gepiekst, dass er in der Hand steckengeblieben ist, diesmal mit der Rückenflosse auf dem Handrücken. Ein Stück ist abgebrochen, und es hat mir gleich einen Riesendippel aufgezogen.

    - und einmal hat sich ein Salzwasser-Kugelfisch (ca. 20 cm gross) beim Füttern mit der Hand in den Finger verbissen. Das war ziemlich schmerzhaft, ich bin so erschrocken, dass ich die Hand schnell wieder aus dem Becken rausgezogen hab.
    Was soll ich sagen? Der Fisch liess nicht los und flog dann in hohem Bogen in eine Raumecke. Es-war-zum-Niederknien komisch!
    Der Fisch hat das ohne Schaden überlebt.

    Ah - weil wir schon bei Schäden durch Fische sind: auch mit den Zähnchen eines fast ausgewachsenen Roten Piranhas durfte ich mal Bekanntschaft schliessen. Ich fing den Fisch mit einem grossen Netz aus dem Becken, und weil die jedes Netz kaputt'schneiden' können, hab ich den schon recht grossen Fisch mit der linken Hand, von unten ans Netz langend, rausgehoben. Tja, das war ein Fehler.
    Ein schneller Flossenschlag, und der Piranha war mit offenem Maul durch das Netz durch. Auf seinem Weg richtung Fussboden sind seine Zähne auch bei meiner Hand eingekehrt: drei etwa 4 cm lange Furchen blieben in der Handfläche zurück, nicht allzu tief, so etwa 1/2 mm. Jedenfalls hab ich das erst gar nicht bemerkt, die Zähne sind derart scharf, dass davon gar nichts zu spüren war.
    Auch der Piranha hats überlebt.

    Was wars denn für ein Fisch, den du da gefangen hast? Auch ein Panzerwels?

    Grüsse,
    Jürgen
     
    #2 25. Juni 2004
  4. masterperegrin
    masterperegrin Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    2. Juni 2004
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kierling
    ICQ:
    93833354
    Re: Fisch an der Hand

    Bist du gscheit! Wie machen die das? Womit stechen die, wie groß werden die?
     
    #3 25. Juni 2004
  5. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    beim ersten Panzerwels wars ein Brochis splendens (Smaragd-Panzerwels), beim zweiten mal ein Corydoras schwartzii.
    Gestochen wird nicht aktiv, sondern passiv als Schutz vor Fressfeinden. Man könnte auch sagen: ich hab sie ungeschickt angefasst.
    Die Fische benützen dazu den ersten Rückenflossenstrahl und die verdickten ersten Brustflossenstrahlen. Im Endeffekt ergibt sich ein umgekehrtes Y - einmal die Flossen abgespreitzt bleibt der Fisch nahezu jedem Fischräuber (Fische, Vögel) im Hals stecken.

    Lg
    Jürgen
     
    #4 25. Juni 2004
  6. el_nino
    el_nino Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1220 Wien
    ICQ:
    100423709
    Wieso muß ich hier auchmitlesen :-? jetzt trau ich mich nimma in mein AQ zu greifen :wink: :lol:
     
    #5 25. Juni 2004
  7. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Ist ja auch wirklich gefährlich!
    Gestern beim "Ausmisten" haben mir die Paradiesfische die Unterarme zerfleischt.

    Oder sagen wir so, sie hätten das gerne, aber denen fehlen (zu meinem Glück) die dazu notwendig Beisswerkzeuge :lol:

    Ist aber trotzdem "komisch", wenn dich dauern die Fische zwicken :wink:

    Kennt wer die "Skorpionwurzelszene" aus Flash Gordon - so komme ich mit vor, wenn ich in ein Becken lange :lol: :lol:

    lg
    Manfred
     
    #6 25. Juni 2004
  8. el_nino
    el_nino Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1220 Wien
    ICQ:
    100423709
    jaja gibs mir nur :lol: :lol:

    Ich besorg mir jetzt einen Handschuh aus Stahtnetzen :lol: :eek: :wink:
     
    #7 25. Juni 2004
  9. Schorsch
    Schorsch Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    nein, ein gold molly.

    ja ich hab auch ein bissl schiss
     
    #8 26. Juni 2004
  10. slyfer
    slyfer Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hi!
    So nebenbei, haben Siamesische Kmpffische auch Zähne?


    Mfg
     
    #9 26. Juni 2004
  11. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Haben Kampffische auch Zähne?

    Hallo,


    'Die kleinen konischen Zähne sitzen in Bändern in jedem Kiefer und sind gut geeignet zum Zerkleinern von Insekten, Krebschen und Schnecken, die einen großen Teil seiner Nahrung ausmachen'.
    Das wurde zwar für den Namensgeber der Familie der Anabantidae - Kletterfische (wozu auch die Kampffische gehören) - festgestellt.

    http://www.aqua-terra-net.de/Hydro/Zuch ... ische2.htm

    Nachdem die Ernährungsweisen bei Anabas und Bettas ziemlich gleich sind würde ich schon davon ausgehen, dass Betta splendens auch Zähne hat.

    Lg
    Jürgen
     
    #10 26. Juni 2004
  12. Anzeige