Kalkablagerungen unter Wasser?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Aquaristik" wurde erstellt von Anonymous, 6. Oktober 2004.

  1. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo alle zusammen.
    Betreibe ein1,5m Tanganjika-see Becken und hab mir nun vor kurzem ein 80cm Zuchtbecken für meine schöne Barsche aufgebaut.
    Zur Zeit lebt in dem 80er becken ein schon recht altes neolamprologus brichardi paar. Musste aus dem großen becken raus. Aber das ist ja nicht mein Problem.
    Also zum Problem. Ich hab im kleinen Becken Kalkhaltige Steine verwendet. da die tanganjikas sowieso hartes wasser benötigen.
    hatte auch bis jetzt noch nie Probleme mit solchen steinen. Doch nunhab ich an allen scheiben richtige gräuliche ablagerungen die nicht gerade schön sind. Alles unter wasser. also nicht die normalen kalkränder. Setzt sich auch auf dem Filter Thermometer und heizung ab. Kann das kalk sein? gibt es soetwas unter wasser? hab allerdings nur Gh 20 also eigentlich nicht sonderlich hoch.
    bitte helft mir diese seltsamen ablagerungen loszuwerden.

    danke
     
    #1 6. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. Stephan
    Stephan Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Wien
    Hallo Dce,
    ich würde verdächtige Gegenstände (also auch deine kalkhältigen Steine) herausnehmen, nochmals abkochen und inzwischen die Scheiben innen abwischen, ein wenig Wasser wechseln und 1-2 Tage schauen, ob diese Ablagerungen wieder kommen.

    Erst wenn du dir sicher bist, dass diese nicht kommt würde ich eine Steinart wieder hineingeben, 2 Tage warten, ... .

    So solltest du wahrscheinlich die Probleme (was immer es auslöst) loswerden.


    LG Stephan
     
    #2 7. Oktober 2004
  4. Danni
    Danni Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brackemich
    Hallöchen,
    das kenne ich leider auch. Ich hab hier eigentlich auch recht hartes
    Wasser und hatte in meinem alten Aquarium nach längerer Zeit an den
    Scheiben innen Kalkablagerungen, die eine feine weißliche Schicht
    bildeten und nicht so einfach zu entfernen waren, wie etwa Algen. Das
    Ganze ist natürlich etwas unschön und vorallem für die Pflanzen (von
    denen Du sicher nicht viele im Becken hast) war der hohe Kalkgehalt
    hinderlich.
    Und ich finde GH 20 schon ziemlich hoch, aber interessant wäre in dem
    Zusammenhang besonders der KH.
    Loswerden wirst Du das nur durch schrubben, essighaltige Kalkreiniger
    sind natürlich ungeeigent. Dauerhaft wirst Du das aber nur los, wenn
    Du was an der Wasserhärte tust, was für Deine Fische
    sicherlich nicht nötig bzw. günstig wäre. Doch es wird für die Barsche
    ja einen Toleranzbereich geben, wenn Du da jetzt schon drin bist,
    solltest Du alles so lassen und eben nur ab und an mechanisch an den
    Kram rangehen. Wenn Deine Fische es etwas niedriger vertragen, dann
    nimm das Lochgestein raus, denn das ist ja extra (auch) dafür da, das
    Wasser härter zu machen.
    MfG
    Danni
     
    #3 7. Oktober 2004