kein strom für 12 stunden

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Aquaristik" wurde erstellt von Anonymous, 23. August 2004.

  1. Anonymous
    Anonymous Gast
    hi ihr!

    nächste woche wird bei mir wegen sanierungsarbeiten von 08:00 - 18:00 der strom abgeschalten. schadet das den fischen??? - ... kein licht, keine pumpe, kein filter, ...

    bitte um rasche info!

    danke!
     
    #1 23. August 2004
  2. Anzeige
     
  3. Musna
    Musna Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    ICQ:
    174362196
    Hi!
    An dem Licht wird es wohl nicht scheitern, für den Filter ist dies sicher schlecht! Meines wissens können bereits nach 3-4 Stunden die Bakterien absterben und so kommt es dann relativ schnell zum Nitrit anstieg. Wegen der Pumpe könntest du eventuell Probleme mit der Sauerstoffversorgung der Fische bekommen. Am besten wäre es sicher sich nach einem Aggregat umzuschauen.

    Lg Musna!
     
    #2 23. August 2004
  4. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    Hallo Musna!

    Wenn dein Aquarium nicht überbesetzt ist, dann sollten diese 12 Stunden schon überbrückbar sein.
    Aber doch zuvor noch ein anderer Vorschlag: Was heißt "bei mir wir der Strom abgeschaltet". Hat dein NAchbar noch Strom? Ist der nett? Könntest du von dem mit einem Verlägerungskabel Strom bekommen?

    Wieviele Fische hast du im Becken? Wie groß ist es? Bist du während der Abschaltung im Haus und kannst dein Aquarium überwachen?

    Wenn du da bist und nicht zu viele Fische im Becken sind, dann würde ich folgendes machen:
    Wenn der Strom weg ist den Filter mal rausnehemen/abklemmen und reinigen. Dann das Filtermaterial in Wasser lagern und die Fische immer mal wieder beobachten. Wenn die - was nicht anzunehmen ist, wenn du nicht völlig überbesetzt bist - alle an der Wasseroberfläche hängen, dann kannst einen Kübel Wasser wechseln. Dabei frisches Leitungswasser nehmen - wenn das aquarientauglich ist. Das sollte dann für ein paar Stunden reichen - die Fische halt weiter beobachten.

    Und nur nicht Stressen!

    Ich habe bei meinem Schneckenbuntbarschbecken auch mal einen Stromausfall gehabt (Filter ausgeschalten zum Füttern und dann vergessen) Ist überhaupt nichts passiert obwohl der Filter sicher 6 Stunden aus war. Die Fische waren ganz normal - keiner hieng an der Wasseroberfläche.

    ich hoffe das hat etwas geholfen.

    lg
    Philipp
     
    #3 23. August 2004
  5. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Musna,

    da der Philipp eh schon die besten Tips gegeben hat bleibt mir nur noch zu sagen, dass die Bakies im Filter meist an Sauerstoffmangel sterben.

    Also in den Kübel mit dem Filtermaterial (Filtertöpfen); diesen leicht warm halten (es ist eh Sommer, da reicht die Raumtemperatur) und hie und da durch "herumplantschen" an der Oberfläche für guten Sauerstoffeintrag sorgen.

    Ach ja, solltest du CO2 haben - dreh das lieber ab während kein Filter läuft!

    Ach ja, der Tip vom Philipp - wegen dem Wasserwechsel liesse sich noch durch "Gieskanne" erweitern. Also das Wasser schön "reinregnen" lassen, damit bringst du jede Menge O2 ins Wasser!

    Ich persönlich würde mir wegen den Fischen keine Gedanken machen!
    Nur beim Filtermaterial (Bakterien) wäre ich sehr vorsichtig!

    Wenn du jemanden kennst, der Strom hat, dann würde ich den Filter kanpp vorher - samt einem Kübel Aquarienwasser dort hin bringen und laufen lassen!
    Aber der Transport muss halt relativ rasch gehen!

    lg

    Manfred
     
    #4 23. August 2004
  6. Musna
    Musna Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    ICQ:
    174362196
    Hi Manni!
    Ich war mir nicht mehr sicher ob es wirklich am Sauerstoffmangel liegt oder an was anderen, deshalb habe ich das erst gar nicht dazu geschrieben. Das, das mit der Gieskanne super funktioniert kann ich bestätigen.

    Viel Glück und lg Musna!
     
    #5 24. August 2004
  7. Anonymous
    Anonymous Gast
    re: stromabschaltung

    leider wird im ganzen haus der strom abgeschalten, d.h. sind auch meine nachbarn ohne versorgung. ich habe ein 112 l aquarium mit 11 rote neon, 11 keilfleckbärbling, 3 prachtschmerlen und 2 zwergharnischwelsen. die fische sind alle noch sehr klein, da ich mein aquarium erst seit 3 wochen habe. co2-anlage habe ich keine.
     
    #6 24. August 2004
  8. Anonymous
    Anonymous Gast
    Leider sind 5 von meinen Neons gestorben.
     
    #7 5. September 2004
  9. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    woran? durch die stromabschaltung? hast du irgend was an ihnen bemerkt?

    lg
    Philipp
     
    #8 5. September 2004
  10. Anonymous
    Anonymous Gast
    Die sind vor Panik aus dem Becken gesprungen.
    Und auf die Normale Zimmer Heizung gefallen.
    Dort klebten sie am nächsten Tag. :cry:
     
    #9 6. September 2004
  11. Michael
    Michael Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    11. Juli 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien/12
    das becken ist zu klein für die prachtschmerlen.
     
    #10 6. September 2004
  12. Anzeige