Mein Umzug richtig vorbereitet?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Aquaristik" wurde erstellt von Neonly, 24. September 2011.

  1. Neonly
    Neonly Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    zuerst erschlagt mich nciht :D ich weiß es gibt duzende themen dazu aber man will ja immer auf nummer sicher gehen :oops:

    Also kurz gesagt damit es nicht alzu nervt....so ist mein plan (112l becken)

    1. pflanzen, deko, technik RAUS
    2. fische einfangen
    3. wasser ganz raus + sand
    4. leeres aq putzen und auf eine holzplatte heben und auf dieser in den wagen und in die neue wohnung transportieren (zwischen platte und aq natürlich ne matte)

    für die fische ( 1 SBB, Neons; Panzerwelse, 1 Antennenwels, 4 ZKF)
    ich wollt die eimer von Zo* und co. oder von fressna**holen. die futtereimer für hunde oder kleintiere. kennt ihr hoffentlich

    soll ich 5 eimer für jede art nehmen oder kann ich auch 2 arten in einen eimer stecken? die frösche mach ich eh seperat.
    die fahrt dauert HÖCHSTENS 3 stunden.
    die eimer wollt ich zu 2/3 mit wasser füllen und dann deckel drauf und los :D

    LG
     
    #1 24. September 2011
  2. Anzeige
     
  3. Tacca
    Tacca Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. Juli 2011
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Ja Du hast Recht, dazu gibt es schon unzählige Beiträge. Jeder macht es eigentlich ein wenig anders, aber es geht darum, die Bakterien am Leben zu erhalten.
    Wenn Du ausräumst brauchst eh an haufen Kübel. In Einen gibst die Panzerwelse, in den Anderen die Frösche, in den dritten den SBB gemeinsam mit ein paar Pflanzen (die Pflanzen kannst auf die Kübel mit Fischen und Frösche verteilen) und in den Letzten den Anci, ebenfalls wieder mit Pflanzen. Sollten noch Pflanzen übrig bleiben, dann brauchst eh noch mehr Kübel. Den Sand bitte nicht austrocknen lassen und ebenfalls nass transportieren. Den Filter (Außenfilter gefüllt) Innenfilter in einem Kübel mit Wasser transportieren.
    Natürlich dann das Becken so schnell wie möglich aufstellen, Sand rein, etwas Wasser, Pflanzen rein, Wasser einlaufen lassen, Filter anschließen und einschalten und dann die Fischerln rein. Allerdings - vergiss nicht die nächste zeit den Nitritwert zu messen!
     
    #2 24. September 2011
  4. helmi66
    helmi66 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 22, Essling
    Hellö!

    Grundsätzlich passt alles in deiner Planung, die Fische kannst alle in einen Kübel schmeissen, nur solltest wie ja auch Tacca geschrieben hat, auf alle Fälle Pflanzen reingeben. Wenn du zwei halbwegs kräftige Personen zum Transport hast, brauchst den Sand gar nicht rausgeben. Ich habe mein 240 Liter Becken mit Sand transportiert - ein Freund und ich, wir sind aber wahrlich keine Henker oder Bodyblöder. :lol:

    Bezüglich Nitratwerte würd ich mir keine Gedanken machen, wenn du eh den alten Sand, Pflanzen, Filter nimmst, das überleben die Bakterien sicherlich, da brauchst keinen neuerlichen Nitripeak fürchten. Hab es selbst schon öfters so gemacht und hatte nie Probleme.

    Liebe Grüße
    Helmi
    :snoopy:
     
    #3 24. September 2011
  5. Neonly
    Neonly Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    danke erstmal
    Pflanzen auf die Fische zu werfen ist ne gute Idee.
    häte die sonst in nem extra eimer transportiert.
    Ne den sand transportier ich auf keinen fall im aq . hab schon öfters gelesen und kanns mir auch gut vorstellen dass das becken dann in sich zusammenbricht .... ich geh lieber auf nummer sicher zudem ist das auch ne frage des gewichts.... das glas wiegt ja allein schon ne menge.

    LG
     
    #4 25. September 2011
  6. Tacca
    Tacca Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. Juli 2011
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Die Panzerwelserln würde ich auf jeden Fall in einem extra Behälter geben.....
     
    #5 25. September 2011
  7. Mischa68
    Mischa68 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt immer wieder Berichte, Panzerwelse könnten in Stresssituationen ein gift abgeben, das andere Fische tötet.
    (Ich weiß nicht, ob das stimmt. Ich hab NOCH keine. Aber an Deinerr Stelle wäre ich vorsichtig und würde sie extra setzen.)
     
    #6 25. September 2011
  8. helmi66
    helmi66 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 22, Essling
    Hellö!
    Ich habe meine vorher gemolken und das Gift an die Pharmaindustrie verkauft. :freak:

    Na jetzt im Ernst, dass hör ich das erste Mal und ich hab meine Panzerwelse schon ein paar Mal mit den Anderen übersiedelt und hatte noch nie Ausfälle. Denke mal, dass das eine Internetente ist, sowie sehr viele andere Raubersgschichtln.

    Liebe Grüße
    Helmi
    :snoopy:
     
    #7 26. September 2011
  9. helmut
    helmut Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    7.806
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    nähe Karlsruhe
    ähnliche Artikel standen auch schon in der DATZ,
    Helmut,
    als das I-Net noch nicht aktuell war.
    Trotzdem muß ich dir zustimmen und ich habe solches auch noch nie erlebt.

    Schönen Gruß
    helmut
     
    #8 26. September 2011
  10. Mischa68
    Mischa68 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste...und erst recht die des Wasserbeckens :wink:
     
    #9 27. September 2011
  11. Haihappen
    Haihappen Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wr. Neustadt
    Hallo!

    Das mit dem gift, hab ich bis jetzt nur bei den Sterbai panzerwelsen gehört und schon beinahe miterlebt, diese setzen in stresssituationen gift frei, wenn es sich um diese Art handelt, solltest du sie auf jeden Fall alleine transportieren!

    LG und gutes gelingen!
    Magdalena
     
    #10 28. September 2011
  12. Anzeige