Nitrat

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Aquaristik" wurde erstellt von Christian, 8. Mai 2004.

  1. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hallo ihr Wasserchemiker,

    ich habe eine kleine Frage: kann Nitrat auch im Filter abgebaut werden oder wird es nur durch den TW entfernt?

    Lg,
    Christian
     
    #1 8. Mai 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo Christian,

    Ja, kann auch im Filter reduziert werden, dann zu gasförmigem Stickstoff. Verantwortlich dafür: anaerobe Bakterien.
    Voraussetzung dafür: anaerobes Milieu im Filtermaterial.
    Herstellen kann man dieses Milieu im herkömmlichen Aussenfilter durch Verwendung von feinstdurchlässigem Filtermaterial, z.B. sera siporax, JBL SintoMec, Eheim Ehfi Substrat, normale Aktivkohle oder Dennerle Turbo Filterperlen im Aussenfilter.
    Dennerle bietet mit dem Biotrop-Stabilisator auf Basis von Eisenaktivatoren einen biologischen 'Nitratreduzierer' an, sera mit dem denitrator eine andere Variante.
    Wodkafilter wär noch eine Alternative: http://www.wodkafilter.de
    Oder, am einfachsten, ein nitratresorbierendes Filtermaterial, das aber regelmässig ausgetauscht werden muss, z.B. JBL nitratEx. Funktioniert sehr gut und ist auch preislich interessant.

    Lg
    Jürgen
     
    #2 8. Mai 2004
  4. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hi Jürgen,

    vielen Dank für Deine Antwort. Ich hab in meinem Aussenfilter sowohl das sera siporax als auch die Turbofilterperlen von Dennerle.

    Ich hab nur gestern einen recht hohen Nitrat Wert gemessen, obwohl ich früher fast kein Nitrat im Becken hatte.

    Wie oft sollte man eigentlich seinen Aussenfilter reinigen, denn ich hab den Eindruck, dass er langsam etwas an Power verliert.

    Lg,
    Christian
     
    #3 9. Mai 2004
  5. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Filterreinigung

    Hallo Christian,
    Klingt nicht schlecht, vermutlich arbeitet er jetzt biologisch optimal.
    Wann hast den Filter denn das letzte Mal gereinigt?
     
    #4 9. Mai 2004
  6. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hi Jürgen,

    den Aussenfilter hab ich noch nie gereinigt. Er läuft schon seit Mitte März. Soll ich nur das oberste Filterding reinigen?

    Lg,
    Christian
     
    #5 9. Mai 2004
  7. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Je nach dem, wie die Ansaugrichtung im Filter ist. Würde mal tippen, dass das von unten nach oben erfolgt. Also eher den untersten Filtermassenbehälter durchspülen.

    Lg
    JÜrgen
     
    #6 9. Mai 2004
  8. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hi Jürgen,

    hab so einen Eheim 2028. In dem untersten Fach hab so ein Korallenähnliches Filtermaterial, im mittleren ist das sera siproax, im obersten sind die Turbofilterperlen. Darüber ist dann so ein Fliesartiges, dünnes Filterblatt.

    Lg,
    Christian
     
    #7 9. Mai 2004
  9. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Ah, dann nimm mal den untersten Korb raus, brause das Filtermaterial in der Badewanne mit lauwarmem Wasser gut durch. Das Filtervlies kann auch gut durchgespült werden. Dann sollte es eigentlich für die nächsten Monate wieder passen.

    Lg
    Jürgen
     
    #8 9. Mai 2004
  10. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hi Jürgen,

    Danke für die Info. In welchem Abstand soll ich das dann weiter machen und wann soll ich den ganzen Filter reinigen?

    Lg,
    Christian
     
    #9 10. Mai 2004
  11. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo Christian,

    den ganzen Filter würde ich nie auf einmal machen. Das ist auch m.E. nicht notwendig und schadet auf jeden Fall mehr, als es Nutzen bringt. Klar könnte es bei steigendem Nitratwert ein Indiz dafür sein, dass zuviel Mulm im Filter steckt. Unter normalen Bedingungen (v.a. normalen Futtermengen und ausgewogenem Zierfischbesatz) landet kaum ungefressenes Futter im Filter. Der Mulm, der sich dann im Filter befindet, ist zum Grossteil bereits mineralisiert, das anfallende Nitrat längst im Aquariumwasser in Lösung gegangen.
    Leider kann ich Dir keinen Richtwert geben, wie oft der Filter denn nun wirklich gereinigt werden muss. Ich kann Dir nur meine Erfahrungen mitteilen: im 150x50x50 cm Becken mit Eheim 20028 reinige ich den Filter vielleicht 2-3 mal im Jahr. Meistens ist es dann so, dass ich bei der Reinigung der Meinung bin, dass er durchaus noch ein paar Wochen länger in Betrieb hätte sein können. Im Moment filtere ich in einer der drei Kammern über Torfgranulat, den wechsle ich alle 6-8 Wochen. Wenn ich schon dabei bin, spüle ich auch die unterste Kammer kurz durch.

    Lg
    Jürgen
     
    #10 10. Mai 2004
  12. Anzeige