schnecken vermehren sich wie die pest!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Aquaristik" wurde erstellt von megaherz, 20. Oktober 2004.

  1. megaherz
    megaherz Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    hallo gemeinde!

    kennt von euch wer vielleicht ein wirksames mittel gegen überhandnehmende schneckenpopulation?!

    ich entferne jeden tag an die 5 viecher und am nächsten tag seh ich schon wieder neue winzige dinger davon! ich krieg sie einfach nicht in den griff! hab mittlerweile fast aufgegeben!
    weiss wer rat von euch?

    lg Rob
     
    #1 20. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. Richard
    Richard Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velden / Wörthersee
    Hallo,

    das wirksamste Mittel gegen eine Schneckenplage ist ganz einfach: WENIGER FÜTTERN!
    Damit solltest du die Population wieder in den Griff bekommen.

    Grüße Richard
     
    #2 20. Oktober 2004
  4. megaherz
    megaherz Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    da......

    verhungern aber vorher meine fische ;-)
    ich fütter sie eh nur mehr jeden 4. tag!
     
    #3 20. Oktober 2004
  5. el_nino
    el_nino Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1220 Wien
    ICQ:
    100423709
    Hallo


    schau mal hier , das Tema Schnecken wurde da etwas ausführlicher besprochen .
     
    #4 20. Oktober 2004
  6. PPDH-Dragonfighter
    PPDH-Dragonfighter Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erde, Europa, Deutschland, Berlin...
    Wie wäre es mit einem Kugelfisch?

    Er isst Schnecken.

    Oder du lockst die Schnecken mit z.B. Gurken an und zerquetschst sie dann.
     
    #5 20. Oktober 2004
  7. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo PPDH,

    Kufis sind alles andere als leicht zu halten!
    Viele dieser Tiere sind Brackwasserfische, und zudem sind viele dieser Tierchen ruppige Gesellen, die nur im Artenbecken gehalten werden sollten.
    Nehmen wir aber mal an, du hast von den Wasserwerten und der Gesellschaft her Kufibedingungen.
    Dann kommt der Kufi - in ein paar Tagen sind die Schnecken weg, und dann?
    Eine Schneckenzucht betreiben, sonst gibts Stress mit dem armen Kufi weil diese "Nahrungsspezialisten" sind!!

    Wenn man schon einen "Nutzfisch" gegen Schnecken einsetzen will, dann sollte dieser Schnecken so quasi "nebenbei" fressen.
    Ich habe z.B. ein "negatives Schneckenproblem" - meine Anomalochromis Thomasi fressen Schnecken als Leckerbissen - ich hätte gerne mehr dieser wirbellosen Tierchen - aber die Thomasis sind dagegen! :)

    lg

    Manfred
     
    #6 20. Oktober 2004
  8. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    @PPDH:
    Bitte nimm Abstand von solchen Empfehlungen. Kugelfische sind wirklich nur was für Spezialisten und kein Gesellschaftsfisch ... google mal unter Tetraodon ......

    Weiters, wenn man sich einen Kugelfisch anschafft und die Schnecken dann alle gefressen sind, wie gehts weiter. Wenn keine Schneckenzucht vorhanden, wachsen dem Kugelfisch die Zähne, weil er sie sich nicht mehr abschleifen kann beim Schnecken knacken und wenn die Zähne immer länger werden, dann kann er überhaupt nichts mehr fressen und verhungert jämmerlich.

    @megaherz:
    Erzähl mal über Dein Becken... wie groß, Besatz, Futtermenge usw. vielleicht kommen wir so der Ursache Deines Schneckenproblems auf den Grund. Und welche Schnecken sind es denn, die sich da so in Massen vermehren... Stückzahlen wären auch interessant.

    Wobei ich gleich noch dazu sagen möchte, Schnecken gehören einfach in ein funktionierendes Aquarium dazu.

    Das Zerdrücken der Schnecken im Aquarium ist auch nicht die beste Lösung, weil nicht alle Fische diese fressen und dann die toten Schnecken im Becken vergammeln und das Wasser erheblich belasten können.

    Gruß
    Helga
     
    #7 20. Oktober 2004
  9. PPDH-Dragonfighter
    PPDH-Dragonfighter Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erde, Europa, Deutschland, Berlin...
    Bei Kugelischen dachte ich an einen Palembang-Kugelfisch ode einen Leopardkugelfisch.
    -kein Brackwasser
    -ich meinte ja auch als einzelgänger - ich schrieb ja auch "einen Kugelfisch" und nicht Kugelfische
    -Natürlich müsste man dann Schnecken züchten oder die Kontakte haben (Händler, Aquarianer)
    -ist mir schon klar das sie ohne ihre Zähne abschleifen müssen aber dafür sind ja auch die Schnecken da

    Ich gehe davon aus, dass man sich auch selbst informiert was man sich ins Wasser setzt.
     
    #8 20. Oktober 2004
  10. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo PPDH,

    hier schreiben Leute, weil sie etwa wissen wollen.
    Wären sie von selber draufgekommen, dann würde sie hier kaum fragen.

    Jeder Antwortsteller hat auch eine gewisse Verantwortung.
    Wenn man schon "oberflächliche Tips" gibt, dann sollte man das auch kenntlich machen.

    Also so nach dem Motto: "ich glaube, mach dich aber bitte selber schlau..."

    Dass du jetzt einen Palembang für Gesellschaftsaquarium empfiehlst - hast dich evtl. selber nicht "schlau gemacht" :lol:

    Dein Palembang-Kugelfisch:
    Tetraodon palembangensis, Palembang-Kugelfisch, BLEEKER, 1852
    Selten Süßwasser, Brackwasser, Seewasser. 20 cm. Mit T. fluviatilis die am häufigsten importierte Art. Unverträglicher, bissiger Fisch, der am besten einzeln gehalten wird. Weiches bis mittelhartes neutrales Wasser

    Der Tetraodon schoutedeni würde gehen. Er ist sowohl relativ friedlich, als auch wirklich ein SüsswasserKF.
    Allerdings sollte er weich bis mittelhart mit neutraler PH gehalten werden.
    Und die Größe des Fisches bei einem 112er Becken dürfte auch ein Grenzfall sein.
    Es bleibt die "KuFi Problematik" -- das hat eh schon die Helga geschrieben!

    lg

    Manfred
     
    #9 20. Oktober 2004
  11. Markus G.
    Markus G. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.525
    Zustimmungen:
    36
    ICQ:
    216812243
    ich hab auch einen kugelfisch.
    ich halte ihn mit 2 aalen in einem 150l becken und im anderen becken (250l) vermehren sich meine schnecken sogar noch schneller als er frisst.
    aber wenn man nicht genug hat is schlimm weil dann pickt er anderen fischen die flossen ab
     
    #10 20. Oktober 2004
  12. Anzeige