wasserwerte

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Aquaristik" wurde erstellt von Schorsch, 8. Juni 2004.

  1. Schorsch
    Schorsch Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    hi!!

    ich weiß nicht ob ich im richtigen forum bin aber bei der beschreibung steht auch was von wasserweten.

    ich wollte fragen wie man die wasserwerte misst
    jeder sagt man sollte es machen und ich weis nicht wie :p

    Schorsch
     
    #1 8. Juni 2004
  2. Anzeige
     
  3. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Hi Schorsch

    Es gibt 2 Möglichkeiten Wasserwerte zu ermitteln.
    1. Wasser entnehmen und ab zu deinem Händler der die benötigten Tests durchführen kann
    2. Tests selber kaufen und dann Wasser Zuhause testen(machen fast alle da man dann sicher ist das die Werte richtig sind).
    Dann gibt es noch unterschiedliche Tests.
    1.Tauchtest:geht einfach und schnell,nicht sehr genau nicht alle Tests machbar
    2.Testgeräte:geht auch einfach und schnell aber für Privat erst ab vielen Aq ratsam da sehr hohe anschaffung
    3.Tropftest:Alle Teste möglich,sehr genau,etwas zeitaufwändiger als Tauchtest und auch etwas teurer, Testkoffer ab ca.40 Euronen

    Mfg Klaus
     
    #2 8. Juni 2004
  4. Schorsch
    Schorsch Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    ok vielen dank
     
    #3 8. Juni 2004
  5. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hi Schorsch,

    ich würde Dir folgendes empfehlen: unbedingt brauchst Du einen guten Nitrit Test (ich hab mit dem von JBL sehr gute Erfahrung gemacht), empfehlenswert ist auch ein guter pH Test (von JBL gibt es einen von 6,0 bis 7,6 in 0,2 Intervallen. Gerade richtig für ein normales AQ.)

    Ich messe noch Nirtat, und Gesamt und Karbonathärte.

    Lg,
    Christian
     
    #4 8. Juni 2004
  6. Schorsch
    Schorsch Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    muss ich mir da was kaufen?
     
    #5 9. Juni 2004
  7. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hi,

    Fehler ist es sicher keiner.

    lg,
    Christian
     
    #6 9. Juni 2004
  8. masterperegrin
    masterperegrin Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    2. Juni 2004
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kierling
    ICQ:
    93833354
    Kannst die Tests auch fladern, aber von mir kommt der Tip bitteschön nicht, falls einmal einer fragt! ;-) :!: :banger:
     
    #7 9. Juni 2004
  9. Schorsch
    Schorsch Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    *hehe* ich lass das mit dem fladdern lieber
     
    #8 9. Juni 2004
  10. masterperegrin
    masterperegrin Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    2. Juni 2004
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kierling
    ICQ:
    93833354
    Meine Wasserwerte sind:

    12l-Becken - Heterandria Formosa, TDS:
    pH 7,5; KH 6; NO2 0,0;

    18l-Becken - Crystal Red, TDS, Blasenschnecken, Heterand.-Babies:
    pH 7,0; KH 7; NO2 0,0; Cu n. nwb.;

    54l-Becken - Pseud. mc., TDS, Ringelhänder, Ancistrus dolichopterus:
    pH 7,0; KH 8; NO2 0,0;

    Ich hab mit Wasserwerten, vor allem dem Zusammenhang zw. CO2-Umsetzung und der KH noch nicht wirklich viel Erfahrung. Hier stehen einmal meine derzeitigen, NO3 und GH-Tests muß ich mir noch besorgen. Die GH bewegt sich aber laut Gemeinde-Angaben im 19. Bezirk zwischen 6-11, ist wohl von Haushalt zu Haushalt unterschiedlich (ich nehm also an, es wird sowas um 8 sein, 6 und 11 sind wohl nur die Randbereiche, die nur in einigen Fällen vorkommen)

    Kann die einmal bitte ein Wasserguru kommentieren? Ins 54l-Becken werden demnächst noch Rückenstrichgarnelen und Guppies einziehen.
     
    #9 24. Juni 2004
  11. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Master,

    ich bin zwar kein Wasserguru, schreib dir aber im Zusammenhang mit den abweichenden GH/KH Werten doch was 8)

    Bei uns in Linz stehen 6 Wasserwerke zur Verfügung. Das Wasser aus den jeweiligen Werken wird je nach Verfügbarkeit, Bedarf und evtl. auch Güte gemischt.
    Die einzelnen Werte aus einer Aufstellung der Wasserwerke sind:
    PH..................GH.................NO3
    7,24................16,6..............16,9
    7,44................21,4..............36,2
    7,35................18,4..............17,7
    7,30................21,6..............23,3
    7,11................23,4..............27,2
    7,4..................17,5..............23,8

    Ich weiss ja nicht, wie das bei euch in Wien ist, aber bei uns ist es eben so, dass gewisse Gebiete von gewissen Brunnen versorgt werden.
    Aber nicht so Bezirk 1 == Brunnen 3, Bezirk 2 == Brunnen 2.....
    Sondern so, dass gewisse Brunnen (immer mehrere) gewisse Bezirke versorgen können und da wird dann gemicht.
    Es kommen also GH Werte von 16,6 bis 23,4 bzw. PH Werte von 7,11 bis 7,44 heraus.
    Leider ist das SBV (Säurebindungsvermögen - wir messen das als KH) nicht angegeben.
    Eigenen Messungen zur Folge ist aber das Verhältnis KH/GH sehr unterschiedlich. Und die CO2 Konzentrationen weichen zudem auch ab.

    Wenn du also so eine Situation auch in Wien hast, dann heißt das, dass du eben von (worst case) 6-11 alles an GH haben kannst. Je nach Wetterlage, Jahreszeit, usw.

    In so einem Fall geht es dir dann wie mir - du kannst dich nicht auf den konstanten KH Wert setzen (der ja wichtig ist für die CO2 Dosierung), sondern musst bei jedem Wasserwechel schön brav messen.
    Klar, muss man auch sonst hie und da die KH/GH im Becken ermitteln, da es durch Verdunstung und sonstwas zu Aufhärtungen kommen kann.
    Die Intervalle halten sich aber IMHO in Grenzen (1mal pro Monat).
    Anders hingegen, wenn "variables Wasser" aus der Leitung kommt!!

    Ich würde mir mal überlegen, einen CO2 Test anzuschaffen, wenn du mit CO2 was machen willst!
    GH/KH solltest du auf jeden Fall immer prüfen, wenn bei dir "gemischt" wird.
    Aber frage einfach mal die Wasserwerke, wie das mit der Streuung ist - gebiets- oder situationsabhängig


    Manfred
     
    #10 24. Juni 2004
  12. Anzeige