Wasserwerte testen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Aquaristik" wurde erstellt von Anonymous, 24. Juli 2004.

  1. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hi!

    Ich bin vor einem Jahr umgezogen und mir sind nach und nach fast alle Pflanzen eingegangen. Schätze das liegt an dem neuen Wasser.

    Womit kann ich meine Wasserwerte kontrollieren oder wo kann man die Werte testen lassen? Was ist die billigere Variante und was kostet das ca.?

    maggie
     
    #1 24. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. Musna
    Musna Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    ICQ:
    174362196
    Hi!
    Du kannst normalerweise die Wasserwerte in jedem Zoogeschäft, welches eine Aquarienabteilung hat, testen lassen. Dort kannst du auch die Wassertests kaufen. Preise und Testmethoden sind sehr unterschiedlich, am genauesten sind die Tropftests.

    Mfg Musna!
     
    #2 24. Juli 2004
  4. masterperegrin
    masterperegrin Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    2. Juni 2004
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kierling
    ICQ:
    93833354
    Hmm, da wärs interessant zu wissen, welche Pflanzen das sind. Dann kann dir womöglich einer von uns eine Antwort geben, welcher Wasserwert da relevant ist. Ich tipp einmal auf Karbonathärte und CO2-Sättigung, pH-Wert. Das liegt am nächsten. Erkundig dich, bevor du dir eine Test-Batterie zulegst (teuer, ich hab nach und nach alle Tests einzeln gekauft und die sechs haben mich insgesamt um die 40 - 50 Euros gekostet!), wie das Wasser aus deiner Leitung kommt. Das erfährst du bei der Gemeinde, da gibts wohl eine Abteilung für Öko- oder sogar Wasserwirtschaft. Die können dir zumindest die GH verraten und dann wird schon alles klarer. Wenns ums Kaufen geht, einen pH-Test würd ich dir am dringendsten ans Herz legen. Aber keinen SERA, die sind ein Kas, nimm einen Tetra oder einen JBL. Hoffe das hilft.
     
    #3 24. Juli 2004
  5. Anonymous
    Anonymous Gast
    Danke für den Tipp! Ich werd mal nachfragen!

    Als allererstes war bei mir die Entengrütze weg, die ist in meiner alten Wohnung gewuchert ohne Ende. Mein Javafarn ist auch eingegangen, kann aber auch der Umzugsstress gewesen sein.

    Jetzt hab ich nur noch mehrere Pflänzchen von einer sehr harten Art. Eiförmige, lang gestielte mittelgroße Blätter die aus einem Rhizom herauswachsen, das waagerecht wächst und aus dem die Wurzeln nach unten weg gehen.
    Eine sehr robuste Pflanze würd ich mal sagen.
    Man kann das Rhizom einfach in der Mitte durchbrechen und hat dann zwei Pflanzen.
    Leider Namen vergessen.

    Die Pflanze ist hier links im Bild:
    http://www.l-welse.com/modules/gallery/ ... P_0631.jpg

    Das Bild gehört Neonos, hab ich in "Mein Aquarium kurz vorgestellt" gefunden.

    maggie
     
    #4 24. Juli 2004
  6. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hello,

    >> Leider Namen vergessen.

    Anubias barteri barteri (Speerblatt)

    Lg
    Jürgen
     
    #5 24. Juli 2004
  7. Anonymous
    Anonymous Gast
    japp
     
    #6 24. Juli 2004
  8. Anzeige