Wasserwertetester

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Aquaristik" wurde erstellt von StallW, 26. August 2004.

  1. StallW
    StallW Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Wien 22
    ICQ:
    56430943
    WLM:
    stallw@hotmail.com
    hi @ all,

    habe mir teststreifen für wasserwerte besorgt, aber irgendwie werde ich nicht ganz schlau aus denen!
    ich habe jetzt seit einigen wochen meine CO2-anlage laufen, die pflanzen wuchern dahin - fische sind auch alle putzmunter!
    nur die wasserwerte auf den teststreifen sind katastrophal.....
    ich denke die sind einfach zu ungenau!

    womit messt ihr, bzw. was könnt ihr empfehlen?

    lg
    sabine
     
    #1 26. August 2004
  2. Anzeige
     
  3. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    hi sabine
    tropftests sind genauer und damit den streifen vorzuziehen... streifentest verschaffen wirklich nur einen ganz groben überblick... welche tests du verwenden willst ist geschmackssache... ich hab mit jbl sehr gute erfahrungen gemacht
    lg shary
     
    #2 26. August 2004
  4. Alex
    Alex Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Knittelfeld/stmk
    Hallo!

    Der Tropfentest von JBL wie shary schon geschrieben hat, ist mE auch der beste.

    ich wollte noch eine Frage dranhängen:
    Gibt es eigentlich ein elektronisches Gerät zur Härte Messung?

    Danke
    lg
    Alex
     
    #3 26. August 2004
  5. wklotz
    wklotz Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Rum/Tirol
    Hallo Alex!
    Sicher gibt es solche Geräte. In den Wasserlabors der Untersuchungsanstalten wird hier meist mit automatischen Titratoren gearbeitet. Das Prinzip ist das gleiche wie bei den Tropftests, nur die Genauigkeit liegt etwas anders. Nur sind diese Geräte wohl für den Aquarianer nicht erschwinglich und die Genauigkeit Tropftests reicht vollkommen.

    mfg Werner
     
    #4 26. August 2004
  6. Walter
    Walter Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    16. Mai 2003
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Alex,
    Leitfähigkeitsmeßgeräte gibt es natürlich, auch zu erschwinglichen Preisen für Aquarianer.
    Bloß wird mit der Leitfähigkeit der Gesamtsalzgehalt des Wassers bestimmt, und nicht nur die für die Wasserhärte verantwortlichen Salze.
    In "sauberem" Wasser (ohne andere Salze wie Nitraten oder durch Neutralaustausch erhöhtes SBV (scheinbare KH)) kommst Du, wenn Du die GH mit 33 multiplizierst bzw. die Leitfähigkeit in µS/cm durch 33 teilst, ziemlich genau auf den jeweiligen anderen Wert.
     
    #5 26. August 2004
  7. Alex
    Alex Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Knittelfeld/stmk
    Hallo!

    Danke für die Antworten!

    lg
    Alex
     
    #6 26. August 2004
  8. Anzeige