Wie erhöhe ich PH wert?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Aquaristik" wurde erstellt von Tatjana, 1. August 2004.

  1. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    Hallo.

    Habe einen PH von 7.5. Da aber meine Feenbubas lieber 8.0 bis 8.5 haben, wollte ich fragen wie ich den PH wert sanft erhöhen könnte. Ich habe Lochgestein drin, der den Wert ja auch erhöhen soll.
    Wer hat da einen Tipp?
    lg
    Tatjana
    PS: Hab im Forum schon gesucht, aber nix zu diesem Thema gefunden.
     
    #1 1. August 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    recht einfach kann man die Karbonathärte (und damit zusammenhängend den pH-Wert) durch Zugabe von Speisesoda (Na2CO3) erhöhen. Die KH steigt damit an, die Gesamthärte bleibt gleich, da bei der Messung der GH alle Erdalkali-Ionen (Barium, Ca, Mg, Strontium), bei der Messung der KH die Hydrogencarobonat- und gelösten Carbonat-Ionen berücksichtigt werden. Du könntest also mit Speisesoda ein Wasser herstellen, dessen KH gleich hoch ist wie die Gesamthärte (wie das auch im Tanganjikasee der Fall ist). Problematisch: der pH-Wert kann bei Abwesenheit von Kohlensäure unkontrollierbar ansteigen, auch das Ionen-Verhältnis verändert sich ungünstig. Zum Erhöhen der KH in Osmosewasser ist Soda also ungeeignet. Wenn ein Wasser mit ausgewogenem KH-GH Verhältnis vorhanden ist und nur eine geringfügige Anhebung der KH und des pH-Wertes vorgenommen werden soll ist aber Soda ganz brauchbar, wenn man begleitend pH-Wert Messungen vornimmt (Wichtig!). Speisesoda ist billig in der Apotheke (wird gegen Sodbrennen verwendet) und löst sich sehr gut und rasch im Wasser.

    Nach Krause kann ein Überschuss der KH (KH grösser als GH) als Gehalt an Natriumhydrogencarbonat angesehen werden, und zwar entspricht dann 1 °d Überschuss einer Menge von 30 mg/l NaHCO3. Zu beachten ist, dass der Zustand KH grösser als GH vermieden werden sollte, da es bei CO2-Mangel zu einem unkontrollierbaren pH-Wert Anstieg weit über pH 8 kommen kann. Auch das Ionenspektrum verändert sich ungünstig, das Verhältnis Natrium zu Calcium + Magnesium steigt unnatürlich hoch, das Verhältnis der einwertigen zu zweiwertigen Ionen wird auf physiologisch ungünstige Werte verschoben.
    Das Ionen-Standardverhältnis der meisten Wässer ist so gestaltet, dass die KH typisch bei etwa 80 % der GH liegt. Die meisten Süsswasserfische sind an ähnliche Werte anpepasst, was beim Verändern der Wasserzusammensetzung berücksichtigt werden sollte.

    Erhöhen der KH mit Natriumhydrogencarbonat: um in 100 Liter Wasser die KH um 1 °d zu erhöhen, gibt man 3 g Natriumhydrogencarbonat = ca. ein gestrichener Teelöffel (NaHCO3) zum Aquarienwasser zu. Damit steigt der Natriumgehalt um 8,2 mg/l. Auch der pH-Wert kann damit erhöht werden, der Anstieg ist aber abhängig von der vorhandenen gelösten Kohlensäure - musst du erst ausprobieren.
    Anwendung: NaHCO3 erst auflösen und dann unter Umrühren und begleitender pH-Wert Messund dem Aquarium zugeben. NaHCO3 ist billig in jeder Apotheke erhältlich, wird dort häufig noch als Natriumbicarbonat oder fälschlich als Natron bezeichnet.
    Hat man die KH auf etwa 80 % der GH erhöht, sollte man die weitere Erhöhung mit NaHCO3 einstellen und GH + KH weiter GEMEINSAM erhöhen, also durch Filtern über Kalkgestein oder Zugabe von gefälltem Calciumcarbonat (z.B. Schlämmkreide).

    Zum gleichzeitigen Erhöhen der GH und der KH kann man über Kalkgestein (Marmorsplitt, Dolomit) filtern. Im Filter reagiert der Kalk (CaCO3) mit der im Aquarium vorhandenen Kohlensäure (H2CO3) des durchfliessenden Wassers nach der Gleichung:
    CaCO3 + H2CO3 --> Ca(HCO3)2.
    Es entsteht Calciumhydrogencarbonat Ca(HCO3)2, die Calzium-Ionen erhöhen die Gesamthärte, das Hydrogencarbonat HCO3 erhöht die Karbonathärte. Beim Lösungsprozess wird Kohlensäure verbraucht, das ist auch der Grund, warum der pH-Wert steigt. Diese Methode funktioniert sehr langsam und ist gut geeignet, um stabile Wasserwerte zu erreichen.

    Um nur die GH zu erhöhen, pH-Wert und KH aber unbeeinflusst zu lassen, kann man (um nicht mit Salz zu arbeiten) Gips ins Becken geben (CaSO4). Dadurch wird der Sulfatgehalt erhöht, 3,07 g erhöhen den Sulfatgehalt um 13,6 mg/l. Bei Zugabe von 3,26 g Calciumchlorid (CaCL2-4H2O9 steigt der Chloridgehalt um 12,8 mg/l.

    Eine schnellere Methode ist die Verwendung von gefälltem Calciumcarbonat, das im Chemikalienhandel oder in der Drogerie erhältlich ist. Es handelt sich um Kalkpulver, Schlämmkreide ist auch geeignet. Tafelkreide ist zum Erhöhen der KH ungeeignet, sie besteht nicht aus Kalk, sondern aus Gips und würde nur die GH (s. oben) erhöhen.
    Anwendung: Calciumcarbonat in einen Eimer mir 3-5 Liter Leitungswasser geben, und zwar je 1 °d und 100 Liter Aquarienwasser etwa 2 g Kalkpulver. Zum schnelleren Lösen muss CO2 zugesetzt werden. Nach vollständiger Auflösung hat man 3-5 Liter extrem hartes Wasser gewonnen, das als Konzentrat dem Aquarium zugesetzt werden kann. Beiläufige Kontrollen des pH-Wertes sind unbedingt erforderlich, überschüssiges CO2 durch Belüften entfernen! Bei längerem Stehenlassen der Lösung fällt der Kalk wieder aus (CO2 verflüchtigt sich), die Härte sinkt wieder.

    Auch die Verwendung von kalkhaltigem Bodengrund, z.B. feiner Marmorsplitt oder Korallenbruch, wie er auch in Meerwasseraquarien verwendet wird, erhöht durch die ständige Anwesenheit von CO2 im Bodengrund ständig die KH und den pH-Wert.

    Lg
    Jürgen
     
    #2 1. August 2004
  4. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Jürgen,

    nicht dass es micht trifft - ich verschneide mit Osmose um runter zu kommen....

    Aber was ist mit den KH+ Präperaten, die im Handel angeboten werden?

    lg

    Manfred
     
    #3 1. August 2004
  5. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    >> Aber was ist mit den KH+ Präperaten, die im Handel angeboten werden?

    Ja, klar - die kann man natürlich auch dazu verwenden ;-)
    Von sera z.B. das pH-Plus, um den pH-Wert zu erhöhen, oder von JBL das Aquadur und von... gibt da ja eine ganze Palette von diversen Präparaten.

    Ich war nur grad 'in Stimmung', das Thema etwas umfangreicher darzustellen, deshalb die Nicht-Beachtung käuflicher Präparate.

    Lg
    Jürgen
     
    #4 1. August 2004
  6. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Jürgen,

    also genau das wollte ich NICHT lesen :lol:

    Ich habe eher erwarte - besser "selber mischen", weil das "Kaufzeug" ist relativ teuer.
    Oder: das Kaufzeug kommt gut - Preis / Leistung passen auch, wenn man bedenkt, wie man sonst panschen muss....

    Aber mal ernsthaft, ist eh super, wenn du solche genauen Antworten gibts.
    Ich wollte einfach mit meiner Frage wisse, ob es sich rentiert so Kaufzeugs zu nehmen, oder ob es besser ist selber zu agieren.
    Evtl. wegen Preis oder z.B. weil das Kaufzeug "breitbandig" ist.

    lg

    Manfred
     
    #5 1. August 2004
  7. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    >> Ich wollte einfach mit meiner Frage wisse, ob es sich rentiert so Kaufzeugs zu nehmen, oder ob es besser ist selber zu agieren.
    Evtl. wegen Preis oder z.B. weil das Kaufzeug "breitbandig" ist.

    Nein, das 'Kaufzeug' ist nicht breitbandig, sondern im Prinzip nach obigen Voraussetzungen gemischt und aufbereitet. Es rentiert sich für grosse Aquarien sicher, sich genauer in die Materie einzulesen, bevor man Unsummen für käufliche Präparate ausgibt.

    Die Anwendung für Otto-Normal-Aquarianer dürfte allerdings bei käuflichen Produkten viel einfacher und sicherer sein, weil die Dosierung ja schon vorgegeben ist und man nicht viel falsch machen kann. Es ist ja nicht ganz ungefährlich, nach obigen Methoden zu pantschen - der pH-Wert kann sich unkontrolliert nach oben verändern, das Ionenverhältnis nachhaltig verschieben und so die Lebensbedingungen für die Fische verschlechtern.
    Es ist halt wie beim Ansäuern des Aquariumwassers: auch da kann man viel falsch machen.

    Lg
    Jürgen
     
    #6 1. August 2004
  8. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    Hallo Ihr zwei,

    wow bin ich aber froh, finde die Umfangreiche Antwort von Jürgen super.
    Aber ich bin wirklich Otto-Normal-Aquarianer und dachte schon ich muss einen Chemiekurs besuchen. :lol:
    A bisserl hats mich schon geschreckt, glaubte schon ich muss anfangen panschen.
    Was kostet den so ein ph erhöhungsdings?
    Aber ich lerne und lerne und vielleicht steht mal bei mir ein super Becken, ala Amano oder so. *viele Jahre werden noch vergehen bis dahin*.
    Also mein Wissen steckt eindeutig noch in den Babyschuhen und finds super was man hier so lernen kann. Wer mich kennt weiss dass ich noch 938923 Fragen hätte. Aber ich will Euch ja nicht nerven.
    lg
    Tatjana
     
    #7 1. August 2004
  9. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Danke Jürgen,

    das wollte ich hören 8)

    lg

    Manfred
     
    #8 1. August 2004
  10. Dornauge
    Dornauge Neues Mitglied
    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ICQ:
    153628401
    ph wert konstant halten

    Hi @All ich bin neu hier,

    und schon treten die ersten Fragen auf.

    Mein Aquarium besteht schon seit längerer Zeit (8Jahre).
    Nur bis vor zwei wochen kümmerte sich kaum jemand darum und nun wollte ich mich mit meiner freundin ran machen und es auf fordermann bringen.

    dazu haben wir erstmal alles gereinigt und einen wasserwechsel gemacht.

    erst hatten wir noch goldfische aus dem teich drin, die wir nun auch wieder rasugesetzt haben.

    nun befinden sich in unserem 140l becken noch zwei Kongowelse (männlein, weiblein), zwei Siamesiesche Rüsselbarben (jeweils männlein denken wir), zwei Blaue Antennenwelse (m, w), eine Purpurkopfbarbe (w) und eine Bitterlingsbarbe (?).
    Dazu wollen wir uns noch einen Kugelfisch, Dornaugen, und jeweills noch weitere Schwarmfische.

    Bis jetzte war auch alles soweit in Ordnung.
    Da wir es aber nun alles richtig machen wollen, haben wir den ph wert gemessen, der lag vor ein paar tagen noch bei 6,5 und heute früh nach mehr Sauerstoff zufuhr, bei unsern erwünschten 7,2, aber als wir eben noch einmal gemessen haben, lag der wert wieder bei 6,5.

    Wir haben bereits Wasserufbereitung (aquasafe 2mal 20ml) dazu gegeben und eben die sauerstoffzufuhr erhöht.alles über nacht abgewartet und heute war der stand eben wie oben beschrieben.

    Wie wir es ändern können haben wir ja bereits oben gelesen, aber wie bekommen wir den wert konstant?
    Denn unser Leitungswasser hat einen phwert von 6,5 und dann müssten wir ja bei jeden wasserwechsel etwas vom ph+ dazugeben , ist das denn dann so gut?


    nagut ich denke das reicht erstmal an fragen.
    ich hoffe dann mal, dass wir hier hilfe finden...

    Danke und Liebe Grüße
     
    #9 4. August 2004
  11. Chica
    Chica Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    also wenn ihr eine hohe karbonathärte habt, dann dürfte der ph-stand eigentlich recht konstant bleiben...
    die KH sollte mindestens 5 Grad deutscher Härte betragen, wenn sie das nicht tut, könnt ihr euch präperate aus dem zoofachhandel holen (z.b. JBL AquaDur plus).
    Viel spßa mit eurem auqa :)
     
    #10 6. August 2004
  12. Anzeige