Wie muss ein richtiges Barschbecken aussehen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zum Thema Aquaristik" wurde erstellt von Tatjana, 21. Juli 2004.

  1. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    Hallo.

    Wie ihr schon wisst habe ich nun Feenbuntbarsche, falls es sein sollte, möchte ich eventuell ein reines Barschbecken machen. Nur was alles gehört dazu? Ich weiss nur, es gehören viele Höhlen und Steine dazu. Aber wer haltet das Aquaríum sauber? So ganz ohne Wels & Co.? Oder kann man da einen Wels reintun?Wie soll das mit dem Sauerstoff funktionieren, wenn nur wenige Pflanzen drin sind?

    Welche Barsche würden zu den Feenbuntbarsche passen? Oder soll ich die lieber allein lassen?
    Dankbar um Antwort
    Tatjana
     
    #1 21. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Re: Barschbecken

    Hallo Tatjana!

    also kurz zu Deinen Fragen:

    Putztrupp/Algen: Putzer tät ich keine rein, Algen über Licht/Beleuchtung klein halten, weil die Pflanzen (Anubias z.B.) die ins Becken passen auch mit wenig Licht leben können. Es ist ohnehin ein Gerücht, daß ein Aquarium ohne algenfressende Fische nicht auch fast algenfrei gehalten werden kann - ist nur ein bischen mehr Thrill dabei....
    Mach die Felsaufbauten mit kalkhältigem Gestein, das hebt die Wasserhärte und taugt den Barschen, auch ein hoher pH stellt sich dann ein, Sauerstoff kommt bei genügend Oberflächenbewegung genug dazu.
    Daß die Steine NICHT am Kies liegen dürfen, hab' ich Dir eh schon gepostet, die wühlen und baggern gerne.
    Bau ihnen viele, viele Spalten und Höhlen!
    Aufpassen, daß nix einstürzen kann und aufpassen, mit der Kombination Stein+Glas! (Aber bist nicht eh' im Glasergewerbe oder täusch' ich mich da?)
    Als Beifische kannst: Julidochromis-Arten, den Altolamprologus calvus, oder den Neolamprologus leleupi nehmen - sofern das Becken groß genug ist!
    Tu den Besatz nicht übertreiben - die Steinaufbauten verdrängen dir viel Wasser, wenn geht würd' ich daher einen großen Außenfilter nehmen, gedrosselt mit wenig Wasserdurchsatz, damit das Bio-Filtern hinhaut.
    Außerdem "züchten" die Fische alle so vor sich hin, wenn's ihnen taugt...

    Viel Spaß mit Afrika! ;-)

    Servus!

    Leo
     
    #2 21. Juli 2004
  4. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    Hallo Leo,

    vielen Dank für die tollen Informationen. Glasgewerbe nicht ganz, wir sind im Reinigungsgewerbe.
    Liebe Grüsse
    Tatjana
    PS. Vielleicht kommt bald Afrika zu mir. :p
     
    #3 21. Juli 2004