Tschechischer Luftheber: Welche Dichtungsstärke?

Dieses Thema im Forum "Bastel-Ecke" wurde erstellt von Flox83, 8. Oktober 2011.

  1. Flox83
    Flox83 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    2. April 2010
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    1220 Wien
    Schönen guten Abend,

    Ich hätte eine Frage an die Leute, welche schon TLH selbst gebaut haben:

    Ich will mir einmal testweise einen TLH basteln, als Steigrohr wollte ich ein 16er und als Muffe ein 20er Rohr verwenden, nur hab ich leider nirgendwo entsprechende Dichtungsringe gefunden! In den ganzen Anleitungen im Internet steht bei fast keiner Anleitung die Dichtungsgröße dabei!

    Ich war schon bei Obi und Hornbach, irgendwie wollte kein Dichtungsring so richtig passen (auch nicht mit Hilfe eines Schraubenziehers)

    Könnte mir eventuell jemand verraten, welche Dichtungen ihr verwendet habt bzw. ob es irgendeine Alternative gibt?

    Besten Dank im Voraus,

    Liebe Grüße,

    Flo
     
    #1 8. Oktober 2011
  2. Anzeige
     
  3. gege1985
    gege1985 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mattersburg
    Hello.

    ich hab ganz einfach so 3cm obern ende ein Loch gebohrt wo der luftschlauch reinpasst den schlauch rein und fertig.

    Oben habe ich ein 90grad knie drauf und fertig.

    Ja versuchs mal du wirst begeistert sein.

    So dick wie das rohr ist kommt wasser und das mit einer ordenlichen Luftpumpe schiesst es förmlich raus. :passt:
     
    #2 8. Oktober 2011
  4. MartinN
    MartinN Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1110 Wien
    Hi Flo,

    ich habe die Luftheber auch mit einem 16er Rohr und einer 25er Muffe gebaut. Ich habe mir Dichtungsringerln bei einem Versand in Deutschland nach Maß bestellt.
    Innendurchmesser 16 mm, Schnurstärke 3,5 mm, 100 Stück haben damals 22 Euro gekostet. Versand ist dazugekommen. www.esska.de
     
    #3 8. Oktober 2011
  5. Flox83
    Flox83 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    2. April 2010
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    1220 Wien
    Hallo Gerhard, hallo Martin,

    vielen Dank für eure Antworten, mein Opa hat mich auf ein richtig feines Geschäft gebracht (falls es jemanden interessiert, der sich in der Nähe von Wien aufhält):

    http://www.steyr-werner.at/

    Befindet sich in 2345 Brunn am Gebirge, hab mir von meinen Rohren jeweils ein Stück als Vorlage abgeschnitten, bin hingefahren, ein sehr netter Herr ist mit meinen Stücken in ein Hinterzimmer verschwunden und hat mir nach kurzer Zeit genau die Dichtungsringe gebracht, welche ich brauche.

    Preislich sieht es wie folgt aus (habe mir verschiedene mitgenommen, damit ich ein bisschen probieren kann):

    Habe für 5 Ringe 18x2 mm und 5 Ringe 23x3 mm € 7,30 gezahlt, geht sicher billiger, aber Service war top und ich kann mir 100%ig sicher sein, dass die Dichtungen passen ...

    Liebe Grüße,

    Flo
     
    #4 10. Oktober 2011
  6. Anzeige