Ammonium

Dieses Thema im Forum "Forum für Einsteiger" wurde erstellt von ch617, 13. Oktober 2004.

  1. ch617
    ch617 Mitglied
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markt St. Martin, Bgld
    AOL:
    Christian
    Hi!

    Ich hätte eine Frage zum Ammoinuimtest.
    Ich hab den JBL-Testkoffer, alle Tests funktionierern einwandfrei,
    nur beim Ammoniumtest ist die Endfarbe des Wassers braun.
    Auf der Farbskala zum Vergleichen gibt es nur Grüntöne,
    kann es sein das der Test abgelaufen ist oder hab ich so einen Katastrophalen Ammoniumwert
    das die Farbe schon vom grünen ins braune überschlegt?

    lg
    Christian
     
    #1 13. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. Starbuck
    Starbuck Mitglied
    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo!

    Welchen pH hast du denn. Bei hohem pH wirkt sich nämlich ein Ammonium-Anstieg drastischer aus als bei pH<7.
    Zur Farbe: Es kann einerseits sein, daß der Test zu alt ist und Nebenreaktionen zu einer falschen Färbung führen. Es könnte andererseits auch an einer Grundtönung des Wassers liegen, so daß eine Mischfarbe vorliegt. Hast du vielleicht ein Schwarzwasseraquarium?
    Eine dritte Möglichkeit wäre in der Tat eine Ammoniumkonzentration außerhalb des oberen Meßbereiches. Die durch die Farbreaktionen entstehenden Stoffe haben stets einen Absorptionsbereich, d.h. sie verschlucken neben einer bestimmten Wellenlänge des Lichtes (ist der Stoff grün, dann absobiert er im roten Bereich) auch andere. Wenn dann sehr hohe konzentrationen des Stoffes vorliegen, sieht das ganze dann schmuddelig braun aus. Riecht das Wasser denn irgendwie streng/stechend? Und wie gehtŽs den Fischen? Sie sind eigentlich ein guter Indikator für Ammonium- und auch Nitrit-Peaks.
    Ich hoffe, ich konnte dir helfen!?
    Grüße
     
    #2 14. Oktober 2004
  4. ch617
    ch617 Mitglied
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markt St. Martin, Bgld
    AOL:
    Christian
    Meine Wasserwerte schaun im Moment so aus:
    PH 7,6
    GH 6
    KH 5
    NO2 0,1
    NO3 10
    PO4 0
    FE 0,6

    Fische hab ich noch keine drinnen da ich das Aquarium gerade einfahre (1.Woche).
    Es ist auch kein Schwarzwasseraquarium, das Wasser riecht auch nicht streng und ist klar.
    Bei den anderen Test wo's um Farbvergleich geht hab ich kein Problem.
    Den Pflanzen gefällst im Moment auch nicht aber ich denke das liegt am
    geringen CO2 Wert den ich im Moment habe.
    Sollte es wirklich eine hohe Ammoniumkonzentration sein, von was könnte das kommen?
    Und wie bring ich das wieder weg, mehrmals TWW?

    Vielen Dank

    Christian
     
    #3 14. Oktober 2004
  5. Viktor
    Viktor Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    10.737
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wien - 21. Bezirk
    Hallo Christian!

    Wenn es tatsächlich eine so hohe NH4/NH3-Konzenration ist, ist das Aquarium noch nicht vollständig eingefahren (Es sind keine Bakterien da, die das NH4/NH3 zu Nitrit umbauen). Wasserwechsel kannst Du machen, allerdings erhebt sich die Frage, wo das NH4/NH3 herkommt. Fütterst Du das Becken an?
    Als Überprüfung für den Test kannst Du auch das Leitungswasser untersuchen, das müßte eigentlich frei von NH4/NH3 sein.
     
    #4 14. Oktober 2004
  6. ch617
    ch617 Mitglied
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markt St. Martin, Bgld
    AOL:
    Christian
    Ja ich füttere das Becken an, alle 2-3 Tage Flockenfutter (3-4 Flocken).
    Das Leitungswasser testen ist eine gute Idee, werd ich gleich heute machen,
    danke für den Tip.
    Ist diese eventuell hohe NH3/NH4 Konzentration schädlich für die Pflanzen?

    Christian
     
    #5 15. Oktober 2004
  7. Starbuck
    Starbuck Mitglied
    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo!

    Aah!!! Du bist noch am Einfahren...dann gebe ich Viktor recht.
    Ich würde nicht zuviel Futter reingeben. Alle 2-3 Tage eine Prise dürfte reichen.
    Ammonium ist nicht schädlich für Pflanzen, im Gegenteil. Sie nutzen es besonders gerne als Stickstoffquelle, weil sie ihn nicht mehr reduzieren müssen. Allerdings ist Ammonium toxisch für Tiere! Du solltest also abwarten, bis der NH4+ Peak vorüber ist und nach dem Nitrit-Peak den Besatz langsam steigern.
    Grüße
     
    #6 15. Oktober 2004
  8. ch617
    ch617 Mitglied
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markt St. Martin, Bgld
    AOL:
    Christian
    Ok, danke.

    Dann bin ich schon mal erleichtert das ich mir ums NH4 keine Sorgen
    machen muß.
    Mit dem Besatz wart ich eh bis der Nitrit-Peak vorüber ist, hab noch ein
    paar Wochen Zeit.
    Das heißt aber auch das meine Turmdeckelschneckn sich im Moment
    nicht wohl fühlen werden bei dem vielen NH4 oder stört die das weniger?

    Grüße
    Christian
     
    #7 15. Oktober 2004
  9. Viktor
    Viktor Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    10.737
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wien - 21. Bezirk
    Hallo Christian!

    Wenn ich mir meine TDS so ansehe, und überlege, was die zum Teil schon überlebt haben, scheinen deren Toleranzen in vielen Bereichen sehr hoch zu liegen. Ich würde mir um die keine Sorgen machen.
     
    #8 15. Oktober 2004
  10. Anzeige