Baumärkte

Dieses Thema im Forum "Forum für Einsteiger" wurde erstellt von Bernd, 9. Juni 2004.

  1. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy.

    Falls jemand in einem Baumarkt in der Zierfischabteilung arbeitet soll er sich bitte nicht persönlich betroffen fühlen, es gibt auch Ausnahmen (hab' nur bisher keine getroffen).

    Ich finde man sollte keine Fische in Baumärkten (Baumaxx, Hornbacher, Dehner usw.) kaufen.
    Meiner Meinung nach sind diese Fische alle in einem sehr schlechten Zustand und die Aquarien sind nicht schön bzw. Fischgerecht.
    Die Fische sind sehr oft krank und es werden sehr oft auch die toten Fische nicht aus den Becken entfernt.
    Und alle Verkäufer die mir bis jetzt untergekommen sind kennen sich weder mit Zierfischen noch mit Aquarienpflanzen aus. Sie fragen wenn sie einem etwas verkaufen nie nach den Bedingungen die man hat oder nach der Beckengröße usw. Sie informieren die Kunden auch zu wenig was meiner Meinung nach an dem mangelnden Wissen der Verkäufer liegt. Nur um ein Beispiel zu nennen: Ich interessiere mich für Flossensauger und ich kenne nur ein Geschäft der diese führt, ein Baumarkt (Namen nenn' ich hier nicht). Jedenfalls hab' ich den Verkäufer gefragt welche Anforderungen der an ein Aquarium stellt und die Antwort war "die gleichen wie ein Antennenwels", gut hab' ich mir gedacht, OK, hab' dann weitergefragt nach der Endgröße die er bekommt. Antwort "Gleich wie der Antennenwels, so um die 20cm".
    ... :hmpf:

    Ich rate allen Zierfischfreunden: "Kauft Fische nicht in Baumärkten sondern nur in Spezialgeschäften mit fachlich kompetenter Beratung!"

    GEGEN Baumärkte usw. :ante:

    MfG Bernd
     
    #1 9. Juni 2004
  2. Anzeige
     
  3. Schorsch
    Schorsch Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    was war denn dann mit den fischen?
     
    #2 9. Juni 2004
  4. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy.

    "was war denn dann mit den fischen?"

    Was genau meinst du damit?

    MfG Bernd
     
    #3 9. Juni 2004
  5. Schorsch
    Schorsch Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    naja ich mein ob die gstorbn sind weilst dich so aufgregt hast
     
    #4 9. Juni 2004
  6. Alex
    Alex Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Knittelfeld/stmk
    Hallo!
    Also ich kauf oft beim Hornbach ein, und ich bin mit Fischen sowhl auch mit Beratung sehr zufrieden. Kommt aber wahrscheinlich auch auf die Filliale drauf an!

    lg
    Alex
     
    #5 9. Juni 2004
  7. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy.

    Nein die Fischer sterben nicht zu Hause, die sterben schon im Geschäft. Und diese toten Tiere schwimmen dann tagelang umher. War mal beim Baumaxx und sah in einem Becken tote Fische. Waren schon angefressen usw. Am nächsten Tag waren die gleichen Fische noch immer in den Becken. Und das finde ich nicht in Ordnung weil die haben meistens eh nur sowenige Becken und da könnten sie wenigstens einmal am Tag den Besatz kontrollieren ob alles passt (Ein Bauer schaut auch in der Früh und am Abend in seinen Stall ob alles in Ordnung ist!!!).
    Ich hatte jedenfalls noch nie eine qualifizierte und wissende Verkäuferin bzw. einen qualifizierten und wissenden Verkäufer.

    Aber ich hab' ja gesagt es mag Ausnahmen geben. Jedenfalls in Graz und seiner Umgebung würde ich eher abraten und lieber in einem richtigen Geschäft Fische usw. kaufen.

    MfG Bernd
     
    #6 10. Juni 2004
  8. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,
    Ein feiner Rat ;-)
    Man darf zwar von einem Verkäufer verlangen, dass er die Fische nach Art erkennen und eine Vergesellschaftungsart vorschlagen kann, aber mehr ist eigentlich nicht zu erwarten. Es ist m.E. zwar wünschenswert, dass der Verkäufer Endgrösse, Details der Fortpflanzung etc. der jeweiligen Fischart kennt, tatsächlich ist es aber übertrieben, von diesen Voraussetzungen auszugehen. Die Fische müssen o.k sein, der Rest ist Eigeninformation. Ich meine: der oder die Verkäufer/in werden die Frage: 'Wissen sie alles über diesen Fisch?' meistens mit 'Nein' beantworten. Was hilfts da, sich auf seine Aussagen zu verlassen, hmm?

    Obwohl ich zu diesem Thema mehr sagen könnte, als euch allen lieb sein dürfte (oder was ihr nicht gerne hören wollt), werd ich mich kurzhalten:

    - nur weil in den Aquarien KEINE toten Fische drin sind heisst das nicht, das in dem Geschäft alle Fische 'gut' und gesund sind. Es kann ein Zeichen dafür sein, das schon. Aber auch ein Hinweis, dass genügend Personal vorhanden ist, das die Leichen noch vor Geschäftsöffnung oder während des Tages brav entfernt.
    - es kommt auf den Gesamteindruck der Anlage und den Gesundheitszustand des grössten Teils der Fische drauf an, ob mich ein toter Fisch in einem Becken stören würde oder nicht.

    Fragt einfach nach: warum hat man den toten Fisch (die toten Fische) noch nicht aus dem Becken geholt? Was ist der Grund dafür, dass dieser oder jener Fisch eingegangen ist? Man kann im Gespräch mit einem 'guten' Zoo-Händler viel lernen, wenn er/sie sich die Zeit dazu nimmt.

    Lg
    Jürgen
     
    #7 10. Juni 2004
  9. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy Jürgen.

    Ich denke schon dass ich ein bischen ein Wissen verlangen kann!
    Das mit den toten Fischen ist mir auch klar, aber wenn die gleichen toten Fische mehrere Tage nicht herausgefischt werden find' ich das schon ein bischen komisch. :hmpf:

    Mich würden deine weiteren Infos sehr interessieren (auch wenn sie uns nicht lieb sind)!!!

    MfG Bernd
     
    #8 11. Juni 2004
  10. Dominik
    Dominik Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OberÖsterreich
    ICQ:
    249047242
    meine erfahrung mit HORNBACH

    hi!

    also ich muss euch jetzt mal eine kleine geschichte erzählen:

    meine freundin und ich sind im dezember 2003 auf unser jetztiges AQ umgestiegen. gekauft haben wir es gesammt (AQ, schotter und einen teil der fische) bei hornbach.
    die freude war gross :wink: . da wir aber weder die zeit noch den nötigen platz, damls waren wir noch in sehr kleiner whg, hatten - war kein einfahren des AQ möglich :sad: . also wurde alles gleich am selben tag noch bepflanzt und die fische rein gegeben. :oops:
    naja eine :!: woche knapp überlebten die netten fische. aber dann plötzlich ging es los und es wurden stündlich weniger. auch der altbestand wurde angegriffen.
    ich also zu hornbach und hab denen mein problem erklärt. die haben uns dann "abgeschoben" mit dem problem und sagten "jaja wenn man sich nicht auskennt"! :hmpf:
    aber nicht mit mir.
    ich mail an hornbach DEUTSCHLAND direkt zu den BOSSEN und bekam ca. 2 wochen später eine antwort des filialleiters wo ich mein AQ gekauft habe.
    naja die haben zugegeben, dass sie "kranke" fische verkauft haben. mir wurde alles ersetzt. gestorben sind ca. 30 € bekommen hab ich neue um ca. 40 €!
    aber ich würde keine mehr dort kaufen!!!!!!!!! :!:

    naja was erschwerend dazugekommen ist, ist dass damals ein züchter für alle hornbach fillialen in ganz österreich zuständig war. der aber mit der "produktion" nicht nachkam. naja jetzt hat er nur noch 3 fillialen.

    so das war meine erfahrung mit baumärkten!
     
    #9 11. Juni 2004
  11. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Re: Baumarkt

    Hallo!

    Ich kann mich nun doch nicht zurückhalten, dazu etwas zu sagen.

    Ob Baumarkt ider Zoo-"Fach"-Geschäft, es ist egal. Für mich gehört eine gewisses Ausmaß an Beratung schon dazu...und haarsträubende Geschichten hört man selber eh' zu viele, überhaupt, wenn man sich auskennt. Da dran denk' ich gar nicht gerne, das regt mich volle auf....
    Habt's schon 'mal beim Holland-Blumenmarkt-Blumen eingekauft (mußt sie selber rauszupfen, selber zusammenstecken, selber binden - natürlich für einen Spottpreis...)
    Und dann geh' zum "richtigen Floristen", der steckt den Strauß hübsch, sieht professionell aus, und gibt (wenn er gut ist) nicht Sachen zusammen, die einfach nicht zusammenpassen....und da zahle ich gerne den "vollen" Preis und laß mich auch das Trinkgeld nicht reuen...
    Ich hoffe, mit diesem Vergleich hab' ich meine Einstellung zu der Sache darlegen können - ich bin kein "Baumarkt-SB-Kunde"...

    Zu jeder Art von Verkauf gibt's auch den Kundenkreis, dem das taugt.
    Es gibt diese "Selbstbedienungsfreaks" und in der Aquaristik gibt's sicher auch Leute, die sagen: Tja, der Fisch, der muß es sein, egal was alle sagen, bei mir wird es schon klappen, den nehme ich mit - und ehrlich: Da wär' jeder Verkäufer dumm, würde er dem das was er will nicht verkaufen....Und wieviele Leute führen überhaupt Gespräche mit den Verkäufern - die kommen ins Geschäft, drehen eine "Schaubeckenrunde", sagen dann: Den roten, zwei Blaue, und 12 von den kleinen dort unten....die Verkäuferin geht fischen, etwas "small talk" und es wird bezahlt und ab geht die Post....auch die Kunden selber sind oft Schuld daran, wenn sie über schlechte Beratung klagen müssen, weil sie selber auch das Maul nicht aufbringen....und manche lassen sich auch nicht eines Besseren belehren, diese Dickschädel sind sofort heiß - auch schon miterlebt.....die sagen dann: Gib mir das und das, der VK erklärt, daß das keine gute Idee ist, der Kunde sagt dann: "Dann geh' ich woanders hin...."

    Zum richtig erfolgreichen Geschäft, gehören Stammkunden die wieder kommen und das ist etwas, was viele, viele "Betriebsberater" noch nicht "übernosert" haben......und alles, was uns Kunden "gegen den Strich" geht, das veranlaßt uns, weiterzusuchen, nach anderen Möglichkeiten....und wer keine Beratung mehr kennt, so wie in der "Dienstleistungswüste" unseres Lieblingsnachbarlandes - der guckt, mangels anderer Vergleichsmöglichkeiten auf den Preis - und der billigste macht das Geschäft - aber auch nur einmal und die Spirale dreht sich weiter - dem Geschäft bleiben die Kunden aus, die Kunden suchen weiter - ..... ;-)
    Ein guter Verkäufer kann sich in seine Kunden gut hineinfühlen und kann ihnen mit seinen Produkten/oder seinen Tips helfen, seine Probleme zu lösen. Und wieso sollten solche Menschen nicht auch einmal in einem Baumarkt rumschwirren??? Ausgeschlossen ist das nicht. Genausowenig, wie man in einem "Zoofachgeschäft" auf eine/n innerlich blonden Verkäufer/in stoßen kann....

    Liebe Grüße!

    Leo
     
    #10 11. Juni 2004
  12. Anzeige