Fragen über Fragen

Dieses Thema im Forum "Forum für Einsteiger" wurde erstellt von Klein Fisch, 13. Juli 2004.

  1. Klein Fisch
    Klein Fisch Mitglied
    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz - Plesching
    ICQ:
    318597941
    WLM:
    HerrPflaume@hotmail.com
    Hallo miteinander !

    Ich hätte gleich mehrere Fragen, bin zwar kein Einsteiger mehr, kenn mich aber trotzdem noch nicht so gut aus, also :

    1.) Ab welcher Aquariengröße ist eine CO²-Anlage sinnvoll bzw.
    erforderlich ?

    2.) Sollte man (Morkien-) und andere Wurzeln oder auch Steine in
    Wasser einlegen oder auskochen bevor man sie ins Aquarium stellt ?

    3.) Stimmt es das Neon und Guppys ganz unterschiedliche Wasserwerte
    brauchen und das sie unter keinen Umständen (Aufgrund der
    Wasserwerte) im gleichen Aquarium gehalten werden dürfen ?
     
    #1 13. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy.

    1) Ich denke das eine CO2-Anlage immer dann sinnvoll ist wenn die Pflanzen nicht recht wachsen wollen bzw. man viele Pflanzen im Aquarium hat.

    2) Ich koche die Wurzeln immer aus. Aber wenn du sehr große Wurzeln hast die in keinen Kochtopf passen denke ich ist (in einen Kübel oder so) einlegen besser.

    3) Meines Wissens nach haben die Neons gerne nicht so hartes Wasser die Guppys aber schon. Kann mich auch irren.

    MfG Bernd
     
    #2 13. Juli 2004
  4. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Bernd,

    wir haben CO2 im 24er und im 54er und im 300er.
    Warum?
    Weil die Pflanzen schneller wachsen.

    Braucht man es unbedingt?
    a.) es hilft, wenn der Pflanzenwuchs nicht so will
    --wir hatten vor dem CO2 gewisse Wuchsprobleme (jetzt sieh mein Becken in der Signatur)
    --allerdings haben wir auch - GH um die 20 KH >15
    b.) wir haben ein 12er ohne Düngung und CO2 - wächst wie böse das Zeug da drinnen
    --es kann auch ohne gut laufen
    c.) wenn man mit dem Wuchs nicht zufrieden ist - CO2 hilft wahre Wunder
    d.) du kannst mit CO2 in einem gewissen Bereich auf den PH Wert einfluss nehmen!

    Zum Auskochen der Wurzeln:
    Wenn die Wurzel sauber und so ist musst du das sicher nicht machen.
    Wir haben die grosse Wurzel (zwecks Topf nicht gefunden) einfach einige Tage in der "Osmosetonne" eingeweicht, dann mit dem Hochdruckreiniger misshandelt und noch einmal 3 Tage in die Tonne.
    Der Grund - "Angst" vor Wassereinfärbungen - ich merke davon nichts!
    Nur "Fusseln" tut das Teil, wenn die Welse drübergehen.
    Aber dafür schemckt es denen auch - darum gehts!!

    Wenn wir beim Neon vom "roten Neon" sprechen, also dem mit dem durchgehenden roten Strich - ja, der hat es gerne sehr weich.
    Guppies sind extrem tolerant, was die Härtewerte betrifft.

    Wobei so Neomäßig == sauer mit KH<2 wollen die auf Dauer nicht.

    Wenn wir vom Neonsalmler sprechen - dem passen auch neutrale (KH um die 6/7 PH um die 7) Wasserwerte, was dem Guppy auch behagt.

    Was sich nicht verträgt sind (egal welcher Neon) "richtige" Hartwasserfische dazu wie z.B. die häufig vorkommenden Mollies!
    Weil die wollen es alkalisch (PH 8++) und recht hart.

    lg

    Manfred
     
    #3 13. Juli 2004
  5. el_nino
    el_nino Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1220 Wien
    ICQ:
    100423709
    i kenn mi zwar a ned aus

    ABER

    Unsere Wurzeln und Steine hatten einigeheisse Vollbäder in der Badewanne genommen. Die steine nur 2 die WUrzel mind 10mal frisches heisses Wasser.

    Und es war immer braun. Also beim letzten mal ned sonst hätt mas ja noch mal gmacht.

    Aber lieber mal eine nacht in der Badewanne liegen lassen als im Aquarium nix sehn
     
    #4 13. Juli 2004
  6. Anzeige