Futterautomat, aber welchen?

Dieses Thema im Forum "Forum für Einsteiger" wurde erstellt von kaludia, 23. Mai 2004.

  1. kaludia
    kaludia Mitglied
    Registriert seit:
    21. März 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ICQ:
    173480517
    Hallo!
    Nachdem bei mir nun bald aber doch ein zweiwöchiger Urlaub ansteht
    und meine Aquarien in dieser Zeit ohne Aufsicht sein werden hab ich
    beschlossen mir Futterautomaten zuzulegen.
    Aber nun die große Frage, Eheim oder Grässlin?
    Was habt ihr denn damit für Erfahrungen?
    Wäre nett, wenn ihr mir da den ein oder andren Tipp geben könntet.
    Viele Grüße
    KaLuDiA
     
    #1 23. Mai 2004
  2. Anzeige
     
  3. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    hi... ich selber hab keinen futterautomaten aber generell werden sowohl der eheim, als auch der rondomat empfohlen und gut bewertet... die gefahr beim futterautomat ist allerdings, dass durch einen defekt zuviel gefüttert wird... wenn sich dann der filter verstopft ist schnell das desaster perfekt... ich würde auf jeden fall empfehlen im urlaub einen durchlüfter zwecks sauerstoffversorgen zu verwenden (wenn er nicht ohnehin immer im gebrauch ist)... ich verwend im urlaub immer das weekend-futter... gibts von verschiedenen herstellern und für eine abwesenheit von bis zu 3 tagen (die kleineren) bis max 1 woche (die grossen)... ich geb aber auch davon nicht zuviel rein, einige tage diät schaden den fischen garnicht... einige bekannte lassen ihre fische auch ohne probleme 2 wochen ohne futter - oder nur mit der weekenddosis für ein paar tage... kommt aber halt auch auf die fische drauf an
     
    #2 23. Mai 2004
  4. Apfelschneckal
    Apfelschneckal Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Wien
    Urlaub

    Hi, hast du denn niemanden der nicht alle 2Tage nach dem Aquarium nachschaut? Nachbarn oder Freunde?

    Ich weiß nicht...kann ja sein das der Automat was hat oder der Filter oder so...und wenn keiner da ist, der nachschaut??
    Ich will jetzt auf keinen Fall den Teufel an die Wand malen...aber ich würd dir halt das empfehlen...

    lg Schneckal
     
    #3 23. Mai 2004
  5. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    naja... das mit dem nach dem becken schauen ist auch so eine sache... wenn du einen aquarianer hast, ist es meist kein problem... ansonsten wär ich aber auch vorsichtig... nicht aquarianer neigen z.b. gern dazu zuviel zu füttern, weil die lieben fischlis ja so hungrig sind... also ich lass meine nachbarin immer nur gucken ob der filter funkt... also ob wasser raus kommt (sieht man ja recht gut an der strömung) und wenns länger ist, dann lass ich sie nur weekendfutter nach geben... da kann man genau dosieren im vergleich zu zb flockenfutter
     
    #4 23. Mai 2004
  6. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hi,

    bei Nicht-Aquarianern wär ich echt vorsichtig. Eine Freundin meiner Cousine hat bei sich zu Hause einmal eine Party gegeben. Die Gäste haben gedacht, dass es sicher sehr lustig ist, wenn man alle Futterdosen in das Aq des Vaters hineingibt. :angry:

    Lg,
    Christian
     
    #5 23. Mai 2004
  7. Apfelschneckal
    Apfelschneckal Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Wien
    Futter

    Shary genau so hab ich das gemeint +gg*

    Nur ganz unbeausichtigt würd ich mein Aquarium halt nicht lassen...aber mit einem Nachbar und einem Weekendfutter...

    lg Schneckal
     
    #6 23. Mai 2004
  8. kaludia
    kaludia Mitglied
    Registriert seit:
    21. März 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ICQ:
    173480517
    Danke für die Antworten. Mein Problem ist tatsächlich, daß ich keinen Aquarianer hab der auf die Fische schaut. In der alten Wohnung hab ich noch eine Nachbarin gebeten die Fische alle paar Tage mal zu füttern. Hab da das Futter vorportioniert, damit nicht zu viel auf einmal gefüttert wird. Naja, gar nicht so einfach das Ganze. Daß die Technik mitmacht, drauf trau ich mich fast wetten ... obwohl ich das sicher nicht verschreien sollt. Hätt mir gedacht einen Futterautomaten, und alle 2 Tage eine kleine Portion rein, grad so, daß sie einfach ein bissl was gefüttert bekommen.
    Mitte Juni steht mein Urlaub an, möcht mir halt so schnell wie möglich Futterautomaten zulegen, damit ich gleich vorab mal einen Testlauf machen kann. Mal sehen ...
     
    #7 23. Mai 2004
  9. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo kaludia,

    Wenn ich Dir ein Gerät empfehlen kann: ich würde den Eheim Futterautomaten nehmen, der dürfte für Dich am besten geeignet sein.

    - batteriebetrieben
    - 2 Wochen ist ein Zeitraum, den der gut bewältigen kann
    - er gibt 1-2 x pro Tag recht genau die voreingestellte Futtermenge ins Aquarium. Der Haken: man muss ein feines Flockenfutter nehmen, oder - noch besser - ein Granulatfutter mit gleicher Korngrösse. Mit der Futterumstellung bereits eine Woche VOR dem Urlaub beginnen. Das JBL Grano Mix ist ein sehr gut geeignetes Granulat für den Eheim Futterautomaten.
    - das Futter nimmt im Behälter i. Ggs. zum Grässlin auch wenig Feuchtigkeit auf, verklebt nicht und beginnt auch nicht zu schimmeln.

    Lg
    Jürgen
     
    #8 24. Mai 2004
  10. Anzeige