geeigneter Besatz

Dieses Thema im Forum "Forum für Einsteiger" wurde erstellt von Anonymous, 15. Oktober 2004.

  1. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo,

    ich lasse mein 54l Becken nun schon seit ein paar Wochen einlaufen, und überlege bereits wie ich es besetzen könnte.
    Also zuerst mal meine WW:
    NO2: 0
    NO3: 0
    GH: 6
    KH: 8
    pH: 7,1
    Ich hätte Interesse an 5 corydoras adolfoi, und dann noch eine andere Gruppe von Zierfischen. Allerdings weiß ich nicht genau welche Fische für mein Aquarium geeignet wären, aber ein paar würden mir schon sehr gut gefallen:
    Kupfersalmler, Schlusslichtsalmler, Bitterlingsbarbe, Blutsalmler.
    Würde einer dieser Fische (Größe und W-Werte) passen??
    lg
     
    #1 15. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. PPDH-Dragonfighter
    PPDH-Dragonfighter Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erde, Europa, Deutschland, Berlin...
    Die größe wird da wohl das wichtigste sein mit einem 54l Becken.

    Wie sind die Masse des Beckens (LängexTiefexHöhe)?
     
    #2 15. Oktober 2004
  4. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    Hi,

    schau mal bei www.zierfischverzeichnis.de nach, ob diese Fische zu Deinen Werten passen und ob Du sie in einem 54l halten kannst.

    Dragon: 54l ist 60x30x30

    lg
    Tatjana
     
    #3 15. Oktober 2004
  5. Gregor H.
    Gregor H. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    27. Juli 2004
    Beiträge:
    2.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    WLM:
    Gregor Hoffmann
    Corys und Co

    Hi!

    Schön - es findet sich jemand der Adolfois pflegen will :wink: ...

    Zu Deinen Fragen:
    Corys generell sollte man eher in größeren Gruppen pflegen, das Sozialverhalten ist dann viel deutlicher zu sehen, außerdem sind sie aktiver und einfach schön anzusehen - ich würde hier auf mind. 8 aufstocken.

    Zum Besatz folgendes:
    Ich bin ja Coryfan - Hab ich mich endlich geoutet! - darum auch der Vorschlag sie aufzustocken, insofern ist alles was noch reinkommt mAn nur Zusatz, weshalb hier wohl besser geeignet Gruppen wären, als Schwärme, da Du aber v.a. Salmler erwähnt hast (die meist Schwarmtiere sind) gilt es abzuwägen, was DIR wichtiger ist.

    Aber jetzt im Detail:
    Für Blutsalmler ist ein 54l Becken zu klein - sehr schwimmfreudig, meist relativ aggressiv zu anderen (schwächeren) Fischen
    Kupfersalmler - würde grundsätzlich gehen, kommen aber aus Quellwassergebiet
    Schlusslichtsalmler - passt, genügsam, viele Pflanzen
    Bitterlingsbarbe - würde ich abraten, Barben brauchen größere Becken, mit ausreichend Schwimmraum, außerdem können sie im Alter "garstig" werden

    Vielleicht noch andere Vorschläge?:
    Rotflossensalmler - kommt aus einem Rio Negro Zufluß, braucht viele Pflanzen aber auch Schwimmraum, kümmert sich um die oberen Bereiche des Beckens
    Roter von Rio - lebt wie die Corys im Uferbereich, ist sehr genügsam, braucht nur eine Gruppe (was bei der Größe Deines Beckens gut wäre), zu beachten ist hier eine Gestaltung des Beckens in Reviere (in der Balzzeit werden sie territorial)
    Schwarzer Neon - Ruhiger Uferbereichbewohner, allerdings Schwarmfisch
    usw. usf.

    Es gibt ja einiges und Tatjana hat Dir ja schon einen Link empfohlen.

    lg
    geeage
     
    #4 16. Oktober 2004
  6. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hi!

    Ich danke euch allen für eure Antworten, werde mich mal auf der Seite umschauen.
    Also Bepflanzung habe ich glaub ich genug (6 Stück) und zusätzlich noch einen Lavastein mit einem Loch in der Mitte und einem Moos das daran festgewachsen ist. Hab auch noch zwei kleinere Gesteinsbrocken mit mehreren Höhlen als Versteckmöglichkeiten (groß genug vor alllem für die Corys). Schwimmraum sollte auch genug da sein, da ich die größeren Pflanzen mehr im Hintergrund habe. Habe auch einen dunkleren Natursand gewählt.
    Ich hoffe dass die Einrichtung meines Beckens den Ansprüchen der Fische gerecht wird. Ich werd mir mal diese Rotflossensalmler genauer anschauen......
    lg und noch ein schönes Wochenende
    dinea
     
    #5 16. Oktober 2004
  7. PPDH-Dragonfighter
    PPDH-Dragonfighter Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erde, Europa, Deutschland, Berlin...
    [löschen] [/löschen] ;-)
     
    #6 16. Oktober 2004
  8. PPDH-Dragonfighter
    PPDH-Dragonfighter Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erde, Europa, Deutschland, Berlin...
    Den will ich mir auch zu legen. ;-)

    Rotflossensalmler = Aphyocharax anisitsi (Mergus 1 Seite 242)

    Unterordnung: Salmlerartige (Characoidei)
    Familie: Salmler (Characidae)
    Unterfamilie: Aphyocharacynae
    Herkunft: Rio Paraná (Brasilien, Paraguay und Argentinien)
    Temperaturen: 20 - 27°C
    pH-Wert: 6,0 - 8,0
    Gesamthärte: bis 15°dh
    Größe: 5 cm
    Erreichbares Alter: 10 Jahre
    Geschlechtsunterschied: Bei M an der Anale ganz kleine Häkchen.
    Futter: Lebend- und Trockenfutter
    Beckengröße: ab 60 cm (ca. 54 - 63l)
    bevorzugter Beckenbereich: mittlere bis obere Wasserbereiche
    Sozialverhalten: Schwarmfisch
    Nachzucht: Freilaicher über feinfiedrigen Pflanzen
    Einrichten: Pflanzen hinten und am Rand

    Beschreibung:
    Der Rotflossensalmler besitzt eine silberne Grundfärbung, die Seitenlinie entlang verläuft ein heller Streifen bis zum Schwanzstiel. Alle seine Flossen (mit Außnahme der Rückenflosse) besitzen einen unterschiedlich stark ausgeprägten rötlichen Schein, welcher dem Fisch seinen Namen einbrachte. Seine Körpergröße beträgt 5 cm, seine Lebenserwartung sogar 10 (!) Jahre. Im ganzen ist er ein sehr friedlicher und robuster Vertreter der Salmler.

    Geschlechtsunterschiede:
    Das Männchen besitzt eine kleine Einkerbung an der Afterflosse.

    Herkunft:
    Die Verbreitung des Rotflossensalmlers erstreckt sich über Südamerika, vor allem in Brasilien und Argentinien.

    Haltung:
    Die Haltung des Rotflossensalmlers ist nicht weiter schwierig, solange man einige Grundsätze beachtet:
    Das Beckenvolumen sollte mindestens 80l betragen, damit sich der Schwarm (mindestens 5 Tiere) gut ausbreiten kann. Desweiteren sollte man die Bepflanzung großzügig auslegen, vermehrt in den hinteren Teil des Beckens. Die Art der Pflanzen ist egal. Eine Vergesellschaftung mit anderen Schwarmfischen ist ebenfalls problemlos möglich, der Rotflossensalmler kann sich gut anpassen.
    Das Wasser sollte folgende Werte vorweisen:
    pH 6 - 8 (7); Härte 2 - 30 (15); Temperatur: 19 - 26 (23)°C;

    Fütterung:
    Der Rotflossensalmler begnügt sich mit herkömmlichem Flockenfutter in täglicher Ration.

    Zucht:
    Die Vermehrung erfolgt nur in einem größeren Schwarm, die Eier werden zwischen Oberflächenpflanzen abgelegt. Nach der Eiablage sollte man die Elterntiere entfernen, da sich diese am Laich (produktiv, ca 400 Eier) vergreifen. Die Aufzucht der Jungen erfolgt mit feinstem Flockenfutter und Artemia.

    (Ich weiss das ein paar Infos doppelt sind aber ich habe es ja auch aus mehr als nur einer Quelle. ;-) )


    Wo hast du den dunkleren Natursand her und welche Könung hat er?
     
    #7 16. Oktober 2004
  9. Anonymous
    Anonymous Gast
    Der Sand ist aus dem Zoofachmarkt, mit einer gröberen Körnung.
    lg
     
    #8 16. Oktober 2004
  10. Fritz R.
    Fritz R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gallneukirchen
    Hi dinea,
    die corydoras adolfoi werden zu groß für dein 54l Becken nimm lieber 8 - 10 Stk. von den Zwergpanzerwelsen (hastatus- Habrosus oder pygmeus) die eignen sich besser.
     
    #9 16. Oktober 2004
  11. Anonymous
    Anonymous Gast
    Ich dachte corydoras adolfoi werden nur bis 5 cm groß??
     
    #10 16. Oktober 2004
  12. Anzeige