Kleine Frage zum Ph-Wert

Dieses Thema im Forum "Forum für Einsteiger" wurde erstellt von Anonymous, 25. September 2004.

  1. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo erstmal,
    ich hab mal eine kleine frage zu dem Ph-Wert.
    Verändert sich der Ph-Wert wenn das Wasser wärmer oder kälter wird?

    Danke, ich hoffe ich hab euch mit meiner Frage nicht generft
     
    #1 25. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. lola
    lola Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eberswalde (bei Berlin)
    guten abend oign,
    also erstmal nervst du nicht,brauchst also keine angst haben.
    und zu deiner frage, nach meinem wissensstand ist der ph-wert bei kalt sowie warmen wasser gleich. was möchtest du denn machen?
     
    #2 25. September 2004
  4. Anonymous
    Anonymous Gast
    Danke für deine Antwort Lola
    Eigentlich will ich nichts machen, hab mich nur beim Wasserwerk über die Wasserwerte erkundigt und die sagten mir einen Ph-Wert von 8,40, im Aquarium hab ich aber einen Ph-Wert von 7,0 (Tetra Tropfentest). Hab mir darum Gedanken gemacht wie das sein kann.
     
    #3 25. September 2004
  5. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo oign,

    ja, PH ist temperaturabhängig!!
    Aber nicht in dem Maß, wie du das schilderst!!

    Hier liegen sicher andere Faktoren vor. Also z.B. das CO2 in deinem Becken, Wurzeln, usw. können den PH beeinflussen.
    Ach ja, du sagst PH 7 - wie genau kannst du denn messen?
    Mit 0,2 oder mit 0,5 oder gar nur mit 1,0.
    Also sprich in welchen Schritten zeigt dein Test an?

    Damit du verstehst was ich meine: du hast sagen wir mal du misst mit einer Auflösung von 1.
    Bei der Messung ist Wasser mit PH 7.9 vorhanden.
    Dein Streifen zeigt aber noch 7 an, nicht 8.

    Oder noch "gemeiner" - du hast leicht verfärbtes Wasser - und damit verschiebt sich auch die Farbablesung bei der Messung ein wenig. Schwupps - schon hast du um 1 anders gemessen!
    Drum hat JBL ja diese "Komperator-Methode".
    Auch das "Ableselicht" kann zu "Messfehlern" führen.

    Und von 7.9 nach 8.4, das ist nicht weit, da kann das CO2 im Becken schon reichen!


    lg

    Manfred
     
    #4 25. September 2004
  6. oign
    oign Mitglied
    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Troisdorf
    ICQ:
    160955289
    Danke für eure Antworten.
    Sorry hab mich vertan, hab einen Ph-Wert von 7,5!!
    Also es wird in 0,5 Schritten gemessen, hab kein CO2 im Aquarium aber eine Wurzel
    Jetzt glaube ich, dass es an der Wurzel liegt
     
    #5 25. September 2004
  7. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hall oign,

    klar hast du CO2 im Wasser!
    Da gibt es doch ein einfaches Modell:
    Die Fische atmen O2 ein und CO2 aus.
    Die Pflanzen atmen am Tag CO2 ein und O2 aus.
    Die Pflanzen atmen in der Nacht O2 ein und CO2 aus.

    Bitten nicht wegen dem simplen Modell schimpfen, aber diese Modell zeigt,
    warum am Morgen am meistn CO2 im Becken ist, und am Abend am wenigsten.

    Auch wenn man CO2 nicht direkt messen kann, weil man den Test nicht hat.....
    Man kann am Morgen (aus oben geannten Gründen) einen niedrigeren PH messen, als am Abend!

    lg

    Manfred
     
    #6 26. September 2004
  8. Anzeige