Mopani u. Kokosnuss im AQ; Moorkienwurzel

Dieses Thema im Forum "Forum für Einsteiger" wurde erstellt von Silvia, 26. September 2004.

  1. Silvia
    Silvia Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    27. August 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich habe für meine Welse eine Mopaniwurzels ins AQ gegeben. Reicht ihnen so eine oder sollte es noch eine Moorkienwurzel sein? (Eine kleinere Moorkienwurzel würde ich schon noch kaufen.)

    Dann habe ich vor, eine Kokosnuss ins AQ zu hängen. Löcher sind drin, sie ist poliert und ich habe sie kurz ausgekocht. Nun liegt für einen Tag im Wasser und dann würde ich sie ins AQ geben. Gibt es dagegen irgendwas einzuwenden/ etw. zu beachten?

    LG, Silvi!

    PS: Für was genau brauchen die Welse eigentlich Wurzeln? Ich habe bis jetzt von den Stickwörtern Verdauung und Verstecken gehört…
     
    #1 26. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. Stephan
    Stephan Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Wien
    Hallo Sivia,
    meiner Meinung nach kannst die Kokosnuss reingeben.
    Die Wurzel wird langsam aber doch von den Welsen gefressen (Balaststoffe). Außerdem senkt sie angeblich den PH-Wert. Nebenbei sieht sie, zumindest für michm, einfach schön aus und Verstecken ist immer lustig.

    LG Stephan
     
    #2 26. September 2004
  4. Carina25
    Carina25 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich-Graz Umgebung
    WLM:
    ps_psp@msn.com
    YAHOO:
    Lichtwesen25
    Hallo,

    ich habe die Kokusnuss Hälfte reingelegt, meine Antennenwelse haben dort immer gelaicht. Nur reinhänge finde ich macht nicht soviel Sinn.

    lg Carina
     
    #3 26. September 2004
  5. seven
    seven Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Franken
    Hallo,

    ich bin mir nicht sicher, aber ist Mopani-Holz für Welse nicht zu hart? Einige Welsarten benötigen das Holz für die Verdauung, allerdings dürfte sie m. E. an Mangroven- oder Moorkienholz mehr Freude haben, da es weicher ist.
     
    #4 27. September 2004
  6. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Silvia,

    bei der Kokusnuss würde ich aufpassen, dass keine kleinen Löcher vorhanden sind, in denen sich ein Fisch verfangen kann.
    Das hört man leider immer wieder.

    Der "dumme" Fisch schwimmt durch das Loch, bleibt hängen, gerät in Panik, "bläst sich auf" und nichtmal mit Gewalt kannst du ihn aus seiner Lage befreien. Im günstigsten Fall wird er dabei "nur" verletzt.

    lg

    Manfred
     
    #5 27. September 2004
  7. Lukas17011991
    Lukas17011991 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland,Hessen
    HI

    es hängt auch davon ab wie groß das aquarium und wie groß die andere wurzel ist ob du noch eine wurzel dazugeben solltest.
    also AQ und wurzel größe posten für mehr hilfe als:

    Ich würde bei einem kleiner aq keine wurzel dazugeben
     
    #6 12. Oktober 2004
  8. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hi,

    ich weiß leider nicht, wie sehr Welse das Modingsbumszeug mögen.
    Moorkien lieben sie - es kann ja eine kleine sein, oder nette Bruchstücke.
    So was haben wir im 54er - hat nicht mal was gekostet!!
    "Du sorry, das abegrochene Teilchen, da hinterm Wurzelhaufen.....--nimm's dir" :)

    lg

    Manfred
     
    #7 12. Oktober 2004
  9. Mark
    Mark Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    Hab da mal ne Frage zu der Kokosnuss. Muss die poliert sein? Hab mir nämlich eine Kokosnuss gekauft und diese in der Mitte durchgesägt. Das innere hab ich schon raus geholt und abgekocht hab ich sie auch schon. Hab die dann über Nacht im Wasser liegen lassen. Kann ich die jetzt so ins Aquarium legen???

    lg
    Markus
     
    #8 23. Oktober 2004
  10. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    Mopani-Holz ist für Welse nicht wirklich geeignet. Besser ist da wirklich Moorkienholz. Dieses ist weicher und daran haben raspelnde Welse ihre Freude. Sie brauchen es, um Ballaststoffe für ihre Verdauung aufzunehmen.

    Kokosnußschalen kann man bedenkenlos ins Aquarium geben. Wenn man sie selbst herstellt, so ist ein Auskochen natürlich unumgänglich.

    Gruß
    Helga
     
    #9 23. Oktober 2004
  11. masterperegrin
    masterperegrin Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    2. Juni 2004
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kierling
    ICQ:
    93833354
    Apropos Mangroven. Können Welse auch was mit denen anfangen, wenn sie noch leben (ich mein die Mangroven, die Welse natürlich auch). So eine emers wachsende Mangrove würd mir schon gefallen fürs neue Becken...
     
    #10 23. Oktober 2004
  12. Anzeige