Neues Aquarium in naher Zukunft

Dieses Thema im Forum "Forum für Einsteiger" wurde erstellt von Valiantly, 12. Januar 2018.

Schlagworte:
  1. Valiantly
    Valiantly Mitglied
    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Sehr geehrte Community,
    ich bin Neu hier und Grüße euch dementsprechend recht herzlich!
    In naher Zukunft möchte ich mir ein neues Aquarium anschaffen und bin derweil auf das Objekt "Fluval Venezia 350" gestoßen, da mir der Aspekt bei Juwel mit der Innen-pumpe nicht gefiel und ich auch schon des öfteren mitbekommen habe das Außen-pumpen besser seien.

    Nun zu meiner Frage. Ich selber habe schon seit Jahren verschiedene Fische die auch gut miteinander leben und sich ebenfalls vermehren. Nun jedoch habe ich durch die Vermehrung Probleme mit meinen Skalaren und mir ist bewusst das 5 Skalare somit zuviel für ein 180l Becken sind, deshalb der Kauf eines zweiten Beckens und somit Aufteilung der Pärchen jeweils in das alte 180er Becken und 3 Skalare in das 350l Becken.

    Ich habe hier schon ein bissen im Forum gestöbert und bin auf einige gute Artikel gestoßen, jedoch noch keinen gefunden wo ich genau auf mich bezogen sagen konnte diese Antwort passt zu meinem Problem.

    Es geht darum für jeweils die beiden Aquarien die richtige ANZAHL zu finden. Ich habe viele Rechnungen, Rechner etc. schon mir angeschaut, jedoch wirklich weiter geholfen haben mir diese leider nicht, dementsprechend wollte ich einmal hier Anfragen.

    Derzeit leben mit den 5 Skalaren noch 6 Neonsalmler und 2 Chromis. Natürlich würde ich am liebsten in beiden Aquarien einen Schwarm und zu den Skalaren noch evtl. 2-4 5cm Fische hinzufügen und nebnbei natürlich auch Antennenwelse oder ähnliche, jedoch kommt die Frage somit nun an euch - Ist das Biosystem im Gleichgewicht oder eher überfüllt? Könnte man auch mehr hinzufügen?

    Juwel Aquarium [180l] : 92 x 41 x 55 cm
    Fluval Aquarium [350l] : 122 x 87 x 65 cm

    Ebenfalls stellt sich mir natürlich die Frage ob überhaupt 2 Skalare weiter im Juwel Aquarium halten sollte.

    Ich hoffe man kann mir weiter helfen und ich kann somit meinem Fischen einen besseren Lebensraum ermöglichen.

    Gruß,
    Valiantly o/
     
    #1 12. Januar 2018
  2. Anzeige
     
  3. Yhan
    Yhan Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    10. November 2015
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    33
    Hast du Pläne die Skalare zu züchten mit den neuen Aquarium?

    Bei größeren Aquarium ist glaub ich ein Aussenfilter meistens sinnvoller. Hab mir den Preis vom Fluval angesehen. Könntest mal schauen wie viel alles Einzeln kosten (Aquarium, Schrank, Licht, Deckel). Vllt. könntest etwas sparen oder kostet mehr, aber kannst es halt modifizieren nach dein belieben.

    Bei den Skalaren musst aufpassen die können Neonsalmer essen. Was meinst du eig. mit Chromis?
     
    #2 12. Januar 2018
  4. Valiantly
    Valiantly Mitglied
    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Geschlecht:
    männlich

    Also Pi mal Daumen kostet mich der Fluval ~890€ je nachdem ob ich noch Rabatt bekomme 10% natürlich günstiger.

    Chromis, ja die zwei Fische sehen zumindest aus wie Chromis :D Ich kann leider nicht mehr sagen welche Art dies ist. Die Skalare möchte ich nicht züchten aber sie vermehren sich wie Gupis... Also deswegen wollte ich auch die zwei Paare die sich vermehren trennen. Soweit ich jedoch weis essen die Chromis oder wie sie dann am ende auch genau heißen, gerne die Eier.

    Da ich jedoch die Skalare trennen möchte weil sie sich auch gegenseitig nicht verstehen, sei es jetzt wegen Platzmangel oder sonstigem, und ich meine 5 Skalare sind eigentlich auch für das 350l Aquarium zuviel oder nicht?

    Die Neonsalmer leben mit den Skalaren schon nun paar Jahre, aber natürlich habe ich die anderen Beiträge gelesen bzgl. der anderen Salmer Rassen :) Also gerne da auch einen anderen Schwarm.
     
    #3 12. Januar 2018
    Uwi gefällt das.
  5. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    3.071
    Zustimmungen:
    276
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    Hallo Valiantly , Willkommen.
    meine Faustregel ..... 2l Wasser auf 1cm ausgewachsener Fisch. Ob das auch die Höhe betrifft wie bei Scalaren, da muss ich passen. Eine gute Seite dazu ist hier Skalare - Aqualog.de . Auch beachten, dass manche Arten an den Flossen der Scalare knappern. Paare trennen? Ich glaube nicht, dass dies funktioniert. Könnten ja vor Traurigkeit sterben.
    LG und viel Erfolg . . .
     
    #4 15. Januar 2018
  6. Valiantly
    Valiantly Mitglied
    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe zwei Paare - entschuldige wenn dies nicht so gut daraus zu lesen war. Somit habe ich 5 Skalare davon sind 2 Pärchen und 1 der da mit schwimmt und sich besser mit den anderen versteht wenn sie Eier legen. Deswegen wollte ich dementsprechend evtl. 1 Paar pro Aquarium setzen.

    Gibt es den wirklich nur die Salmler und Welse für die Skalare als gute Kombi?
    Oder gerne auch falls ich einen Beitrag überlesen haben sollte, gerne hier verlinken, welche Großfische evtl. ich meinen Fischen hinzufügen könnte - oder ob nach 5 Skalaren, 30 Salmler, 2 Chromis (evtl. da welche dazukaufen?) und 10-15 Welse das Aquarium auch schon VOLL ist (Je nachdem ob nun die Skalare trenne)
     
    #5 15. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2018
  7. Valiantly
    Valiantly Mitglied
    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Eine Frage kam mir ebenfalls noch auf - ich nutze derzeit Manado Bodengrund für JBL. Kann ich diesen auch weiterhin mit Panzerwelsen nutzen? oder gibt es evtl. mittlerweile besseres/günstige Varianten? Desweiteren würde mich noch Interessieren ob im JBL Bodengrund dementsprechend auch keine Eingrenzung der Pflanzenauswahl besteht.

    Gruß,
    Valiantly
     
    #6 16. Januar 2018
    Uwi gefällt das.
  8. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    3.071
    Zustimmungen:
    276
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    Hallo Valiantly, dann geht das OK, hatte nicht richtig gelesen, dass du die 2 Paar trennen möchtest.
    Hab gerade nach deinen Bodengrund geforscht. Da wird gesagt:"Dank extrem poröser Oberfläche optimal für die Bakterienansiedlung. Verbessert das Pflanzenwachstum und speichert überflüssige Nährstoffe." Wenn PW da drauf sollen, habe ich bedenken wegen deren Barteln. Auch wenn ggf eine Ecke Sand da ist. Könnte mich auch täuschen, da keine Erfahrung mit den Bodengrund.
    Gruß . . .
     
    #7 16. Januar 2018
  9. derSuperuser
    derSuperuser Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    11. Dezember 2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    38
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Altach
    ICQ:
    8410600
    Hoi!

    "Extrem porös" und Panzerwelsbarteln sind Feinde. Ich habe in meinem Trigon 350 keinen speziellen Bodengrund, meine Pflanzen wachsen dennoch sehr gut.
     
    #8 16. Januar 2018
  10. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    3.071
    Zustimmungen:
    276
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    Hallo Superuser, danke für deine Bestätigung :). Das bestärkt mich, dass ich mit Sand richtig liege. Deshalb wachsen auch nicht alle Wasserpflanzen in meinen Aquarium. ZZ gute Erfolge mit JAVAFARN & WASSERKELCH. Meine Stammi, die GROSSE AMAZONAS hält mir jahrelang die Treue, obwohl schon arg gequält (bis auf ein Blatt gekürzt). Scheinbar unverwüstlich. Hab ne Schwarze Liste, die ich ausprobiert habe und nichts geworden sind.
    LG . . .
     
    #9 16. Januar 2018
    derSuperuser gefällt das.
  11. Valiantly
    Valiantly Mitglied
    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Gibt es beim Quarzsand bestimmte Arten oder evtl. eine Sorte die am besten dafür geeignet wäre? Evtl. auch möglichkeiten und wenigstens gewisse Akzente einzubringen damit es nicht nur Grau/Hell aussieht?

    Sowas auch in Günstig? Oder gerechtfertigte Preise? guemmer-sand.de – Aquariensand

    Ebenfalls würde mich interessieren wie ich beim Sand vorgehen müsste, da ich wahrscheinlich zuerst komplett umsteige und evtl. später das zweite Aquarium nachrüste, könnte ich auch fürs erste das Wasser vom altem Aquarium umfüllen, jedoch den Sand vorher hinein geben oder könnte ich dabei Probleme bekommen?

    Welche Wasserwerte würden dementsprechend mit dem Streifentest am Besten schlussendlich sein wenn ich Welse, Skalare und Salmler ins Becken einfüge? Habt ihr hierbei evtl. Erfahrungen?

    Desweiteren nehmen wir mal an ich habe nun einen Besatz mit:

    30 Salmler - 5 Skalare - 2 Chromis - 10-15 Welsen

    Könnte man da evtl. noch etwas Buntes beifügen im Bereich der Größenordnung zwischen Skalar und Salmler?

    Beim Bodengrund würde ich dann beim Quarzsand Javafarn - Anubias und Cryptocoryne pflanzen - muss ich dementsprechend noch eine Nährstoffreiche Schicht unter den Sand legen oder NUR Sand? Müsste ich dabei den Sand mit etwas nähren ?


    Gruß,
    Valiantly
     
    #10 20. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2018
    Uwi gefällt das.
  12. Anzeige