Platy mit dickem Bauch

Dieses Thema im Forum "Forum für Einsteiger" wurde erstellt von Klaus, 19. Mai 2004.

  1. Klaus
    Klaus Mitglied
    Registriert seit:
    31. März 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    was könnte die Ursache sein? Einer meiner PlattyŽs hat schon seit längerem (2-3 Wochen) einen ziemlich dicken Bauch. Der ist auch in letzter Zeit immer dicker geworden! Genau dieser Platty wird auch immer wieder ziemlich durch das Becken gejagt, von anderen Plattys.
    Ist das etwa das was ich denke? :lol:
    Oder handelt es sich tatsächlich um eine Krankeheit (Dickbauch oder so)?

    Wenn sie wirklich trächtig sein sollte, wie lang dauert es eigentlich bei Plattys, bis die Jungs schlüpfen?

    Schönen Tag noch und schon mal Danke!

    Lg Klaus
     
    #1 19. Mai 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hi Klaus,
    Ich denke auch, dass es das ist, was Du denkst ;-)
    Die Tragzeit beträgt etwa 4-5 Wochen, Ausreisser nach oben und unten sind möglich.
    Jedenfalls ist es nicht gut, dass dem Weibchen zu diesem Zeitpunkt so zugesetzt wird. Vielleicht könntest Du die Zahl der Weibchen noch erhöhen, das Weibchen isolieren (aber nicht in einen Guppy-Tank) oder für mehr Versteckmöglichkeiten in Form von Pflanzen sorgen.
    Das Weibchen ist mit dem 'dicken Bauch' eh schon gestresst. Zusätzliche Stressfaktoren könnten dazu führen, dass das Weibchen nicht wirft, zu spät oder zu früh die Jungen absetzt und in der Folge eingeht.

    Lg
    Jürgen
     
    #2 19. Mai 2004
  4. Klaus
    Klaus Mitglied
    Registriert seit:
    31. März 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ja dann- freits mi :wink:
    Versteck gibts genug, die Pflanzen wuchern wie wild, und unter Wurzeln und Steinen sollte sich auch das eine oder andere Plätzchen ergeben!

    Noch ein oder zwei Platty-Weibchen wär ne gute Idee, werd ich auch machen.
    Aber, wenn die Gnädigste laichen sollte (nennt man das überhaupt so bei Lebendgebärenden) wie wird das dann? Sie ist ja in einem Gesellschaftsbecken???
    Werden die da nicht gefressen?
     
    #3 19. Mai 2004
  5. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Man sagt 'Werfen' dazu, das Weibchen 'wirft' die Jungen bzw. die Eier mit den fertig entwickelten Föten drin.

    Wenn genügend Versteckmöglichkeiten vorhanden sind, werden auch immer ein paar Junge durchkommen, wenn kein Überbesatz oder Zwergbuntbarsche et al vorhanden sind.
    Welche Fische sind denn noch drin?

    Lg
    Jürgen
     
    #4 19. Mai 2004
  6. Klaus
    Klaus Mitglied
    Registriert seit:
    31. März 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    hallo Jürgen!

    Ich hab Antennenwelse, Neons, Trauermantelsalmler, Amanos, Bienengarnelen, 3 Dornaugen und 2 Loisiana Zwergflusskrebschen drin!
    Ah ja, 2 Apflelschnecken gibts auch noch!


    Wie schon erwähnt, wuchern die Pflanzen ganz schön. In diesem kleinen Dschungel kann man sich recht gut mal verstecken denk ich :banger: .
    Ich werde es einfach mal so belassen und gucken, wieŽs läuft.

    Noch ne Frage: wenns dann klappen sollte, brauchen die Jungis spezielles Futter oder reicht das Granulat und die grünen Futtertabletten?
    ich würde schon ganz gern ein paar der Fischis groß bekommen!

    Mahlzeit Jürgen!
     
    #5 19. Mai 2004
  7. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Hallo Klaus!

    Trauermantelsalmer - Wahre "Bestien" wenn es darum geht neugeborene Platys zu verdrücken - wenn Du, so wie Du schreibst, wenigstens ein paar durchbringen willst, sorge dort, wo Licht ist, an der Oberfläche für dichte feingliedrige Pflanzen. Die Jungfische streben nach der Geburt dem Licht zu, und in einem normalen Becken sind da meist weniger Pflanzen...
    Super geht Riccia (aber nur, wenn keine Strömung im Becken, sonst schauts "schiach" aus...)
    Ganz toll geht Javamoos
    Und diese "Cabomba" - Arten, besonders, wenn Du die Triebe an der Oberfläche treiben läßt....
    Ich Drück Dir die Daumen, junge Platys sind eine Schau! 8)

    An Nahrung geht fein zerriebenes Flockenfutter, diese FD-Cyclops, das Cyclop-eeze (ein Bombenfutter)....Artemia frischgeschlüpft - hab' ich mir bei meinen angetan, ich hab' aber alle Jungen in einem Extrabecken...

    Servus!

    Leo

    Nachsatz: Meine "Alten" ausgewachsenen Trauermäntel haben einmal frisch gekaufte Neons verdrückt, gut die waren schon klein, aber zugetraut hätte ich das denen damals nicht... :shock:
    Wenn Du Trauermäntel einmal richtig "ausrasten" sehen willst, mußt mal eine Handvoll frisch erschlagener Stubenfliegen/Stallfliegen reinwerfen - Da kocht das Wasser, aber ich schweife wieder vom Thema ab...
     
    #6 19. Mai 2004
  8. Anonymous
    Anonymous Gast
    Wie groß waren die Neons

    Wenn du sagst deine Trauermäntel habe die frisch gekauften Neons verdrückt würde mich mal interssieren wie groß die Waren
     
    #7 10. Juni 2004
  9. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Re: Wie groß waren die Neons

    Hallo Mattze!

    Die Neons (es waren "innesi") waren schon von der kleineren Sorte, schwer zu sagen, ist schon länger aus - 2cm??
    Die Trauermäntel waren voll ausgewachsen, hatten schon nicht mehr die schöne Form, die sie als Jungfische haben - länglicher sind sie und ziemlich blaß....Also geschätzerweise 6cm?... Bei Papi zuhause schwimmen noch ein paar dieser Hämmer, ich meß 'mal einen ab....

    L.G.

    Leo
     
    #8 10. Juni 2004
  10. Anonymous
    Anonymous Gast
    stimmt kleine platys sind klasse .... meine vermehren sich wie wild ich weiß bald nicht mehr wo hin damit :wink: aber es is nur süß wie die kleinen durch die pflanzen schwimmen und wenn sie größer werden durch das becken sausen.
    ich wünsche dir viel erfolg das soviele wie möglich durch kommen
     
    #9 26. November 2006
  11. MaxP
    MaxP Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    26. November 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klosterneuburg/Wien
    platys sind gar nicht lebendgebärend, die eier schlüpfen nur gleich nach dem ableichen
     
    #10 4. Dezember 2006
  12. Anzeige