Rio 400 Besatz

Dieses Thema im Forum "Forum für Einsteiger" wurde erstellt von luvandrea, 15. Oktober 2004.

  1. luvandrea
    luvandrea Mitglied
    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6020 Innsbruck
    Hallo Leute!!

    Wie mein Aquarium eingelaufen war und somit die Wasserwerte passten habe ich meine ersten Fische reingegeben.Ich kann ruhigen Gewissens behaubten das sich alle sehr wohl fühlen!!
    Folgende Fische teilen sich nun mein/ihr Becken:

    2 Bloody Parrots
    (ja ich kenn alle Links zum Thema Papageienbuntbarsche)
    2 Wabenschilderwelse
    2 Yellows
    1 Lifalili
    1 Stachelaugen Aal
    1o Moosbarben

    Zwei Morkienwurzeln,Steinaufbauten sowie verschiedene Pflanzen und
    eine (echte) antike Vase berreichern den Lebensraum der Fische und bieten ihnen dementsprechent viele möglichkeiten sich zu verstecken!

    Nun möchte ich von Euch wissen ob ich noch ein zwei Flusskrebse dazugeben kann??
    Ich bin offen für jede Meinung,Kritik sowie Tips und Tricks!

    Lg. Luv Andrea :wink:
     
    #1 15. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. el_nino
    el_nino Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1220 Wien
    ICQ:
    100423709
    Hallo

    Endlich auch mal ein Barben Freund *ggg* ich hab auch einen Schwarm Moosbarberlen :) Ich hab zwar keinen Flußlrebs , aber meine Molukken-Garnele wird nicht mal beachtet von den Mossis .
     
    #2 15. Oktober 2004
  4. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo LuvAndrea,

    Flusskrebse sind mit einer gewissen Vorsicht zu geniessen.
    Sehr leicht "gewinnt" man dabei ein Tier, das so aussieht, wie im meinem "was ist das Beitrag" bei den Wirbellosen.
    http://www.zierfischforum.at/ftopic2371.html
    Das ist ein Flusskrebs - urteile selbst!

    Zum aktuellen Besatz - die Parrots lassen wir wunschgemäß aussen vor:
    Wabis: wie groß ist dein Becken denn? Das werden richtig große Tiere, wenn sie nicht zwecks beengter Haltung anfangen unter Kümmerwuchs zu leiden.
    In einem kleinen Rio 400 hat so ein Tier IMHO wirklich nichts verloren!

    Der Lifalili mag weiches Wasser (und wird wohl etwas einsam sein), der Yellow??
    Welchen Yellow meinst du? Mir fallen da alle möglichen gelben Chiliden ein.
    Alle brauchen hartes leicht alkalisches Wasser.
    Den Stachelaal kenne ich leider nicht. Die Barben sind soweit ganz passened zum Lifalili - auch zum Wabi würden sie passen, wen das Becken groß genug für die 2 Welse wäre!


    lg

    Manfred
     
    #3 15. Oktober 2004
  5. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Re: Andrea

    Hallo Andrea!

    Zu den Krebsen: Ich bin kein Krebs-Fachmann, weiß nur, daß die "kleine" Fische schnappen, hab also eher ein schlechtes Gefühl dabei.
    Du hast ja einen Hang zum Exotischen - bist schon einmal googeln gewesen, über Deine Fische?

    Servus!

    Leo
     
    #4 15. Oktober 2004
  6. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo,
    der Besatz ist doch vollkommen chaotisch, weder die grundlegenden Bedürfnisse an die Wasseransprüche wurden berücksichtigt, noch das Sozialverhalten der Tiere. Du solltest Dich auf ein Biotop beschränken. Und Wabenschilderwelse nicht in ein 400 l- Becken, ich kenne die mit 45 cm Endgröße.
    Deine Wasserwerte, wie GH, KH und PH wären ein erster Schritt, um Dir helfen zu können.
    Franzi, der als Malawifan die Yellows leid tun....
     
    #5 28. Oktober 2004
  7. Anzeige