Seit gestern Juwel 180l in Betrieb

Dieses Thema im Forum "Forum für Einsteiger" wurde erstellt von Elena78, 21. September 2011.

  1. Elena78
    Elena78 Mitglied
    Registriert seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    So nun hab ich mein Juwel in Betrieb genommen, war ganz schön viel Arbeit.

    Bei den Stengelpflanzen steht der Stengel (umgelegt) etwas aus dem Kies soll ich die besser einpflanzen?

    Und ich hab den Kies gut gewaschen, er war auch etwas mit Sand vermischt, deswegen schwimmt an der Oberfläche jetzt etwas Sand, aber das Wasser wechsel ich dann eh wieder (nach 4 Wochen).

    Dieser Verkäufer meinte ich bräuchte doch die CO2 Anlage, werd mal schaun wie sie wachsen.

    Werde alle paar Tage etwas Flockenfutter reingeben (wieviel bei 180l?).

    Soll ich mir Schnecken anschaffen nach der 1. Woche? Oder lieber auf die Welse warten.

    Werte hab ich mom. mit Teststreifen gemessen, Nitrit Nitrat ist noch bei 0, was mich erstaunt ist, dass der Ph Wert etwas hoch ist, oder sind die so ungenau, dass man es schwer deuten kann?

    Beleuchtungszeit hab ich fürn Anfang mal 7 Std. mit Mittagspause wie mir geraten wurde.

    Pflanzendünger geb ich nach 14 Tagen rein.

    Was sollte ich noch beachten?

    Freu mich über Tipps auch per Privatnachricht.

    LG, Elena.
     
    #1 21. September 2011
  2. Anzeige
     
  3. Ferdl+Sonja
    Ferdl+Sonja Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. August 2005
    Beiträge:
    3.568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 16
    Hallo,

    was heisst "der Stengel umgelegt"?
    Der soll gerade im Boden stecken.

    CO2 kommt auf die Pflanzen an.
    Bei genügsamen brauchst keines.

    Etwas Flockenfutter zwischen den Fingern zerreiben reicht.
    Schnecken schaden nicht.
    Auf welche Welse wartest? Etwa auf "Putzer"?
    Die gibts nicht.

    Mach mal Fotos.
    Noch viel Spass mit dem Becken.
    Was soll denn reinkommen?

    lg Ferdl
     
    #2 21. September 2011
  4. helmi66
    helmi66 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 22, Essling
    Hellö Elena!

    Also eine CO2 Anlage wirst du wirklich nur bei anspruchsvollen Pflanzen brauchen, sonst wirds normaler Dünger auch tun. Gleich weiter zur Beleuchtung, also von einer Mittagspause halte ich persönlich rein gar nix und sieben Stunden Beleuchtung scheinen mir ein bissl wenig - außer das Aquarium wird direkt von der Sonne beschienen. Guter Rat, solltest du keine Reflektoren auf den Leuchten haben, investier die paar Euros, zahlt sich aus und die Pflanzen werden es dir danken. :mrgreen:

    Die Werte von Teststreifen sind mehr als ungenau, steig lieber auf Tröpfchentests um.

    Liebe Grüße
    Helmi
    :snoopy:
     
    #3 21. September 2011
  5. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.089
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hallo!

    Ja, brauchst du nicht unbedingt.

    Da hat Helmi schon recht. Für den Anfang und wenn du nicht allzu heikle Fischarten pflegst, reichen die aus. Später würde ich dann auf jeden Fall auf Tröpfchentests umsteigen (Testkoffer, sind sehr preiswert). Aber wirklich die Streifen nur gant kurz ins Wasser tauchen und den Wert nach 10 Sekunden und nicht nach einer Minute ablesen.
     
    #4 21. September 2011
  6. Anzeige