Update: Einrichtung meines Aquariums

Dieses Thema im Forum "Forum für Einsteiger" wurde erstellt von Philipp, 5. Mai 2003.

?

Soll ich weiter berichten?

  1. Ja

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Nein

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    Hi!

    Ich habe mir gedacht, daß ich euch hier über die Einrichtung meines neuen Aquariums am laufenden halte. Komentare sind gern gesehen!

    Hier mein erster Zwischenbericht:
    Hab mir letzte Woche bei Katt's&Co mein neues Aquarium gekauft (80*35*50) mit Juwel-Abdeckung (Dank an Jürgen für die gute Beratung). Wirklich anfangen mit der Einrichtung des Beckens kann ich leider erst am Montag (12.5.), weil ich vorher den Unterschrank leider nicht bekomme. Trotzdem hab ich mir schon jetzt etwas von der Einrichtung zugelegt:
    Ebenfalls letzte Woche hab ich mir eine Wurzel ausgesucht - ein echt schönes Stück (wieder bei Katt's&Co :wink: ). Hab mir gedacht, daß es eine gute Idee ist die Wurzel vorher schon in Wasser einzulegen, damit dann das Aquariumwasser nicht mehr sooo braun wird.
    Zur Zeit färbt sie das Wasser noch deutlich braun (ich hab sie in einem Bottich liegen und wechsle täglich den Inhalt gegen frisches, heißes Wasser aus). Es wird aber immer besser.
    Vor allem kaltes Wasser scheint gar nicht mehr angefärbt zu werden. Benutzt man die Wurzel aber als Teegewürz (sprich: übergießt man sie mit richtig heißem Wasser) dann macht sich bald eine leicht bräunliche Farbe im Wasser breit.

    So weit so gut...
    mehr gibts später :time:
     
    #1 5. Mai 2003
  2. Anzeige
     
  3. Gitti
    Gitti Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Innsbruck
    Aquarium

    Hallo Phlipper


    Das ist eine super Idee, das du uns an deinen Erfahrungen mit deinem neuen Aquarium teilhaben läßt. :for:

    Sicher können einige Forenbenützer( besonders Aquaristik- Einsteiger) davon profitieren.

    Ich freue mich schon auf deinen nächsten Eintrag, und hoffe wir werden noch viele interessante Beiträge von dir lesen!

    mit freundlichen Grüßen :gut:

    Gitti
     
    #2 7. Mai 2003
  4. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    ...und weiter geht's....

    Endlich, endlich habe ich heute beim Einrichten des Beckens weitermachen können.
    Der Unterschrank ist endlich fertig und steht auf seinem Platz - darauf das Aquarium:
    [​IMG]

    Das Kasterl ist eine Spezialanfertigung des Bruders meiner Freundin und hat alle Härtetests mit Auszeichnung bestanden (wir sind zu dritt darauf herumgehüpft :lol: )

    Nach dem Aufstellen hab ich dann 4,7 kg Sera Depot am Grund verteilt - so daß man am Rand halt nichts davon sieht. Darüber dann der Kies (so ca 13 kg), den ich zuvor gründlich ausgewaschen habe (mit einem größeren Küchensieb hat das am besten funktioniert).
    Vor dem Einfüllen des Kieses wurde dieser von mir mit FB1 Bodengrund-Starterbakterien (Dennerle) beimpft.

    Dann ging es ans Einfüllen des Wassers: hab einen Teller auf den Kies gestellt und mit einem Schlauch langsam das Wasser einlaufen lassen - so ca halb voll....

    Nun habe ich die Wurzel reingelegt und positioniert (wird wohl noch etwas verändert werden, wenn ich dann die Pflanzen einsetze). Auch den Innenfilter hab ich schon reingehängt - in der Hoffnung daß der über Nacht die leichte Wassertrübung (vom Kies) entfernen kann:
    [​IMG]

    Morgen sind dann die Pflanzen dran.... doch das ist eine andere Geschichte.... :p

    ...bis dann... :time:
     
    #3 12. Mai 2003
  5. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    ... Gärtnern...

    Hallo wieder mal!

    Gestern war ein aufregender Tag für mich und mein Aquarium. Goßerer Gärtnertag war angesagt. Als erste kaufte ich mir einige hübsche Wasserpflanzen. Nach der Entfernung der Steinwolle und gründlichem Abbürsten schnitt ich die Wurzeln noch etwas zurecht und überlegte mir dann wohin mit dem Grünzeug :kratz:
    Nachdem ich diese Überlegungen abgeschlossen hatte ging es dann ans Einsetzen: Kleines Loch in den Kies - Pflanze mit den Fingern reinstecken und dann wieder etwas herausziehen.
    Meine drei Anubias band ich mit leuchtend grünem Nylon-Schnürchen an der Wurzel und meinem Rebholz-Ast fest und mit meinem Java-Farn tat ich das gleiche auf einem Stein.
    Auf der Oberfläche schwimmen noch ein paar Muschelblumen, die vom Rebhlzast in einer Ecke des Aquariums gehalten werden - so schwimmen sie nicht überall umher und stehlen dann wenn sie größer sind nicht meinen anderen Pflanzen das Licht ;-)

    Das Ergebnis kann sich (wie ich finde) durchaus sehen lassen:

    [​IMG]

    Von der anderen Seite sieht es so aus:

    [​IMG]


    Durch die ganze Umwühlerei ist das Wasser jetzt leider wieder etwas trüb geworden, aber das wird schon wieder..... hoffe ich :gut:
    Einziger Nachteil ist jetzt halt, daß es nun heißt: WARTEN. Die ersten Fische werde ich wohl erst nächste Woche einsetzen. Dann werd ich dich wieder heimsuchen, Jürgen :bg: (kannst mir ein paar Garnelen auf die Seite legen - aber bitte IM Wasser :lol: )
     
    #4 14. Mai 2003
  6. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Re: ...und weiter geht's....

    Hallo Phlipp,

    der Unterschrank sieht aber vom Feinsten aus, boah! Ist wirklich schön geworden mit der Schnitzerei drin.

    Lg :arrow:
    Jürgen
     
    #5 14. Mai 2003
  7. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Re: ... Gärtnern...

    Hallo Phlipp,


    das sieht alles sehr gut aus wie Du das angegangen bist. Man könnte meinen, dass Du das schön öfter gemacht hast.

    Die leichte Trübung verschwindet nach 2-3 Tagen vollständig, auch die Pflanzen richten sich in den nächsten Tagen nach dem Licht hin aus und stehen nicht mehr "schief" drin.

    Versuche die Beleuchtungsdauer auf mindestens 11,5 Stunden einzustellen (Tropentag) und verwende dafür eine Zeitschaltuhr. Mit dem Einsetzen der Garnelen und Siamesischen Rüsselbarben würde ich nur 5 Tage zuwarten: dann ist das Wasser gut aufbereitet.

    Nachdem Du über Nitrit, seine Feststellung und ev. Gegenmaßnahmen bescheid weißt, wird das kein Problem werden. Wenn Du mit 8-10 Garnelen und 6 siam. Rüsselbarben als erstem Fischbesatz beginnst, werden Algen keine Chance haben.

    Als Saugwelse würde ich auf Ancistrus dolichopterus verzichten, die fressen Deine Schwertpflanzen zusammen. Anbieten würde sich Otocinclus affinis, den man im Schwarm hält (ab 5) und der auch nicht grösser als ca. 4,5 cm wird.

    Die L-46 Hypancistrus zebra ("Zebra imperial"), die Dir so gefallen, können in diesem Becken auch gut unterkommen. Ich würde allerdings mit dem Besatz schon noch 4 Wochen zuwarten, bis das System biologisch einigermaßen funktioniert und die Wasserwerte stabil bleiben.

    Glückwunsch zu Deinem schönen Aquarium.

    Liebe Grüsse, :glass:
    Jürgen
     
    #6 14. Mai 2003
  8. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    Ja wen haben wir denn da?

    Die ersten zwei Besatzungsmitglieder sind bereits jetzt in unserem Aquarium: Zwei wilde (oder doch nicht sooo wilde) ZEBRA.....Apfelschnecken (Asolene spixi).

    Ab heute 18:00 sind sie im Becken. Danach ist mal 2 Stunden lang nichts passiert - bis sie sich dann doch getraut haben einen kleinen Ausflug zu unternehmen:

    [​IMG]

    Nach den ersten "Anlaufproblemen" sind sie dann aber munter umher-geschneckt.

    Warum hab ich die Schnecken aber schon so früh reingetan? Weil ich sie als Wassertester "verwenden" will. Wenn die Schnecken das Wasser "überleben", dann kann es für die Fische und Garnelen auch nicht das reine Gift sein.
    Eine Sorge hab ich aber noch:
    Ein Stein im Aquarium rostet leicht. Durch den Anblick alarmiert hab ich gleich ein bischen rumgegoogelt und hab erschreckendes über Eisen im Aquarium-Wasser gelesen. Wie tragisch ist so ein rostender Stein (der also definitiv Eisen enthält)? Erreicht man damit den, für Fische toxischen Grenzwert? Oder ist das bischen Eisen sogar gut - als Pflanzendünger?
     
    #7 15. Mai 2003
  9. Philipp
    Philipp Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaz
    Update 17.5.03: Besatz mit Garnelen

    Hi!
    Ab heute hab ich endlich etwas mehr action im Aquarium. 8 muntere Garnelen schwirren vergnügt im Wasser umher. 4 davon sind Amano-Garnelen (Caridina japonica):

    [​IMG]

    Die anderen 4 sind "rote Garnelen" - sehr warscheinlich Neocaridia denticulata var. red (Fire-Zwerggarnele, syn. Red-Cherry-Garnele):

    [​IMG]

    ... obwohl die roten echt putzig und munter sind hab ich fast ein schlechtes Gewissen, weil ich für sie dem Jürgen untreu geworden bin.
    @ Jürgen: bitte verzeih mir - soll nicht mehr vorkommen (außer ich "verliebe" mich irgendwann mal wieder :oops: )

    Für das Wochenende haben die 8 Racker nun das Becken für sich alleine - die Schnecken hocken eh die meiste Zeit relativ langweilig herum. Nächste Woche werde ich dann mal wieder bei Katt's & Co vorbeischauen und mir ein paar Fischchen zulegen...

    bis dann im Geschäft :) :time:
     
    #8 17. Mai 2003
  10. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Re: Ja wen haben wir denn da?

    Hallo Phlipp,

    Handelt sich sicher um Zebra-Apfelschnecken, Asolene (Asolene) spixi (d'Orbigny, 1837).

    Wenn das Eisen sich auch durch die Oxidation (Rosten) in pflanzenunwirksames Eisen verwandelt und dadurch keine unabsichtliche Eisenüberdüngung erfolgen wird so könnten - neben dem Eisen - auch andere Metalle eingeschlossen sein. Wo hast Du den Stein denn gefunden? Am Inn oder woanders?

    Jedenfalls: probier mal einen Eisentest aus, welchen Effekt der Stein auf den pflanzenverfügbaren Eisengehalt im Aquarium haben wird. Zuviel Eisen könnte sich auch schädlich auf das Pflanzenwachstum auswirken. Glaube aber nicht, dass das in dem Fall so sein wird.

    Habe früher auch Eisennägel zur "Düngung" verwendet. Die hab ich in den Aussenfilter gelegt oder als Probe in den Bodengrund oder in einem "Nagelsack" am Bodengrund ausprobiert. Effekt: fast Null. Jedenfalls bildet sich gleich mal eine dicke Rostschicht drüber, also eine Schicht FE³+, mit der die Pflanzen nichts anfangen können.

    Liebe Grüsse :glass:
    Jürgen
     
    #9 18. Mai 2003
  11. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Re: Update 17.5.03: Besatz mit Garnelen

    Hallo noch mal,

    Wird sich wahrscheinlich um diese Art handeln. In letzter Zeit kommen viele "neue" Caridina und Neocaridina aus dem asiatischen Raum in den Handel, die oft auch mit Astaxanthinen (roter Farbstoff, der mit dem Futter verabreicht wird) auf "rot" getrimmt werden.

    eine ähnliche Art:

    [​IMG]

    Rotnasen-Garnele, Indian Red Nose

    Jedenfalls sehen deine Rothäute wirklich süss aus - ich denke mal, dass sie auch Algen fressen werden.

    Bei den C. japonica kannst Du gut sehen, dass sich diese Tierchen nur in der Gruppe wohl fühlen. Vielleicht kannst Du von denen noch ein paar reingeben. Hab auch die Erfahrung gemacht, dass sie in Gruppen von mehreren Tieren besser halten - Einzeltiere hingegen gehen oft ohne Grund ein.

    Jedenfalls solltest Du im Hinblick auf die Wirbellosen auf kupferhaltige Präparate (Medikamente) komplett verzichten - das vertragen sie nicht.

    Schönes Wochenende,

    Grüsse :glass:
    Jürgen
     
    #10 18. Mai 2003
  12. Anzeige