Was bringen Bakterienkulturen für Neueinrichtung?

Dieses Thema im Forum "Forum für Einsteiger" wurde erstellt von Anonymous, 22. September 2004.

  1. Anonymous
    Anonymous Gast
    Guten Tag,

    habe vor kurzem ein neues Aquarium eingerichtet. In der Fachhandlung hat man mir zu relativ teuren Bakterienkulturen (Tetra Bactozym) geraten, die man ins Wasser und in den Filter gibt um damit schneller das Aquarium einzufahren.

    Laut Beschreibung kann man dadurch das Becken schon nach wenigen Tagen mit ersten Fischen besiedeln. Stimmt das? Was bringen diese Bakis? Muss man das Becken wirklich 2-3 Wochen laufen lassen bevor man was reinsetzt.
    Der Verkäufer hat zu mir gesagt, dadurch in das Einfahren so gut wie Geschichte, es gäbe nur noch einige "alte" Aquarianer die diese Mittel ablehnen, aber ohne Grund.

    Da ich noch nie ein Aquarium hatte würde ich schon gern bald ein paar Fische drin schwimmen sehen! :lol:
     
    #1 22. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. Gregor
    Gregor Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    8. Juni 2004
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    0
    ICQ:
    107594684
    Challo!

    Wie sagte einst ein weiser Mann:
    "Nicht entweder oder, sondern sowhl als auch." :zwinkern:

    Wir haben unser 2. Becken mittels Starterbakterien einfahren lassen. Eine Kapsel kam direkt ins Wasser, die andere direkt auf/in das Filtermedium.

    Zusätzlich habe ich das Aquarium gefüttert und das Wechselwasser des anderen AQs benutzt.

    Der Peak kam nach 1 Woche und verging nach 2 Tagen.

    Ich vermute, dass der Peak schneller kommt und vielleicht auch wieder schneller verschwindet. Blind würde ich mich darauf allerdings nicht verlassen und dennoch die üblichen Maßnahmen wie anfüttern und NO2 messen anwenden.

    Gruß,
    Gregor
     
    #2 22. September 2004
  4. xam
    xam Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    1.870
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Nein. Ein Becken kann man dann mit Fischen besetzen, wenn sich genug von jenen Bakterien darin angesiedelt haben, die die Stoffwechselprodukte der Fische abbauen. Ein Hinweis dafür ist das Auftreten des sogenannten Nitritpeaks. Bakterienkulturen beschleunigen diesen Vorgang, aber sie setzen ihn nicht außer Kraft. Wie Gregor schon geschrieben hat, ein Einfahren des Beckens ersetzen sie nicht, aber sie unterstützen und beschleunigen es.

    Siehe oben. Bei einigen dauert es nur 2-3 Wochen, bei anderen dauertes es schonmal 6 Wochen, bis ein Becken "fischbereit" ist.

    Ein guter Verkäufer ;-) Ich lehne diese Mittel auch ab, da ich aber noch kein alter Aquarianer bin, brauche ich einen Grund dazu ;-) Man kriegt die gleichen Bakterien woanders geschenkt. Man kann solche Bakterien nicht nur mit Bakterienkulturen aus der Zoohandlung ins Becken bringen, sondern auch mit Mulm/Filterschlamm aus einem Aquarium, in dem schon genug von den Bakterien leben. Und Dreck ist im Gegensatz zu Bakterienkulturen aus der Flasche kostenlos :)

    Wenn du also jemand kennst, der bereits ein Aquarium hat, frag ihn mal, ob du etwas Mulm von ihm haben kannst. Mich hat man zwar etwas verständnislos angesehen, als ich um Dreck aus dem Aquarium gebeten habe, aber man hat ihn mir sozusagen nachgeschmissen ;-) .... ich hatte nie einen Nitritpeak.

    Gruß,
    Markus
     
    #3 22. September 2004
  5. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    hi
    starterbakis sind sicher nicht übel... allerdings kannst du den selben effekt (wenn nicht einen besseren) wesentlich billiger erzielen... einfach im neuen becken einen filterschwamm aus einem laufenden becken ausdrücken... wenn du selber noch kein becken hast, dann hör dich mal in deiner umgebung um... vielleicht hast du glück und du hast einen aquarianer in deiner nähe... ein küberl wasser und kräftig den filterschwamm ausdrücken (bei einem aussenfilter das filtermedium in den kübel hinein auswaschen)... und ab damit ins becken... sieht zwar "dreckig" aus ist aber gratis und gut... wenn dich der mulm im becken stört kannst ihn ja nach einigen wochen nach und nach dort wo er stört absaugen
    lg shary

    edit: doppelt hält besser *g*... markus war schneller
     
    #4 22. September 2004
  6. Daniel Z.
    Daniel Z. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schlüßlberg bei Grieskirchen /OÖ
    Bei solchen Frgen laß lieber die AQUARISTIK!!!!

    Was bringen Bakterienkulturen für Neueinrichtung?Was ist das überhaupt für eine Frage!!!!!!!!

    Ich kenne viele "Neulinge" in der Aquaristik
    und ich muss schon sagen, das der erste Fehler damit beginnt zu wenig Zeit und Geduld in sein Hobby zu stecken. Ales muß schnell gehen.

    Jeder will schnell ein Aquarium "einfahren" dann viele Fische (meistens die Falschen) und gleich züchten um das große Geld damit zu finanzieren.

    Neulinge sollten sich immer Fragen:


    1.Was ich will.

    2.Wie groß

    3. Welcher besatz

    4.Habe ich Platz

    5.Welche Wasserwerte habe ich

    6Wie lange dauert das einfahren

    7.USW.USW.USW


    Ich will keinen damit beleidigen aber es geht um unsere Tiere die meistens darunter leiden.
     
    #5 22. September 2004
  7. Gregor
    Gregor Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    8. Juni 2004
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    0
    ICQ:
    107594684
    Hio, ich nun wieder... :roll:

    Frage bez. dem Ausdrücken eines Filterschwammes aus einem laufenden Becken:
    Wenn man das macht, dann könnte es ja sein, dass man sich einen NP im laufenenden Becken einhandelt, da ja nun dessen Filterbakis ausgeschwemmt sind, oder Oder reichen die Bakis an Pflanzen und der Deko um dies zu verhindern? Oder hab ich einen Gedankenfehler?

    Gruß,
    Gregor
     
    #6 22. September 2004
  8. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    hi daniel,
    du hast ja nicht unrecht... wir wissen allerdings nicht, ob der neuling sich bereits über die anderen punkte informiert hat... wer nicht hellsehn kann wird auf die gestellte frage antworten... es hat niemand gesagt, dass er deswegen gleich am ersten tag fische einsetzen kann... es wurde lediglich darauf hingewiesen, dass der peak durch den einsatz von bakis oder mulm schneller herbeigeführt werden kann... natürlich sollte man zeit fürs einfahren haben... tatsache ist aber, dass es die meisten anfänger nicht erwarten können und bevor sie es auf die "versuchen wir einfach gleich einzusetzten - wird schon schief gehn" methode probieren, dann geb ich persönlich lieber tipps wie es schneller geht und hoffe, dass er/sie dann die paar tage warten kann... ich hab schon zuviele aquarianer erlebt, denen die 2 wochen oder mehr einfach zu lang waren und die viele tiere dadurch verloren haben... hingegen sind auch die ungeduldigsten meist doch bereit zumindest ein paar tage zu warten
    lg shary
     
    #7 22. September 2004
  9. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    hi
    du sollst ja nicht den ganzen schwamm komplett reinigen sondern ihn nur einige male ausdrücken... dann bleibt noch genug an bakis fürs laufende becken übrig
    lg shary
     
    #8 22. September 2004
  10. Gregor
    Gregor Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    8. Juni 2004
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    0
    ICQ:
    107594684
    OK, verstehe. Wusste nicht inwiefern weiterhin Bakis im Filtermedium bleiben oder nicht, deshalb die Frage. Dachte, wenn man einmal ausdrückt, werden die mit dem Filterwasser allesamt rausgespült.

    THX und Gruß! :)
     
    #9 22. September 2004
  11. Carina25
    Carina25 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich-Graz Umgebung
    WLM:
    ps_psp@msn.com
    YAHOO:
    Lichtwesen25
    ich wollte nur sagen das ich auch mal Starterbakterien ausprobiert habe, und die Wirkung war bei mir verherrend. (alle Fische tot und alle Pflanzen sind abgestorben). Ich ziehe den Geduldsweg vor und das würde ich auch jedem anderen raten, in der Aquaristik braucht man viel Zeit, vorallem am Anfang.
     
    #10 22. September 2004
  12. Anzeige