Wie soll ich mich Verhalten? Guppy"verformungen"

Dieses Thema im Forum "Forum für Einsteiger" wurde erstellt von tulpe, 29. Oktober 2011.

  1. tulpe
    tulpe Neues Mitglied
    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,
    ich habe mich hier regestriert, weil ich eben eine ziemlich merkwürdige Entdeckung in einem meiner Aquarien machen musste...

    Aber als allererstes erst einmal eine kleine Vorstellung von mir.

    Ich heiße Steffi, komme aus Hessen und habe mein erstes Aquarium mit etwa 10 Jahren bekommen... Schon nach nem halben Jahr musste ein größeres Becken her und ich war dem Aquarienfieber verfallen ;)

    Nun blicke ich inzwischen auf 13 Jahre Fischhaltung zurück, habe schon viele schöne und natürlich auch einige unschöne Erfahrungen mit meinen Fischen gemacht. Habe natürlich auch, grad am Anfang, viele Fehler gemacht, aber ich habe auch aus meinen Fehlern gelernt.

    Nun habe ich aktuell 4 Aquarien.

    Ein kleines, sechseckiges 60-Liter Becken, indem sich meine Red-Fire Garnelen ziemlich wohlfühlen und welches ich immer mal wieder zur Aufzucht von Jungfischen verwende.

    Ein 80-Liter Becken mit Guppys, welche ich "Selektiert" habe, also Guppys, die nicht meinem (ganz persönlichem) schönheitsideal entsprechen und von dennen ich nicht möchte, dass sie sich unkontrolliert in meinem großen Becken vermehren. (Ich gebe regelmäßig diese Guppys kostenlos ab).

    Ein 240-Liter Becken auch mit Guppys, Amano Garnelen, 2 Ancistrus, etwa 25-30 Neonsalmer (+ 3 unbekannte Fische, die irgendwie mit in der Fischtüte waren, als ich die Neons gekauft hatte).

    Zu guter letzt noch mein ganzer Stolz, ein 360-Liter Becken mit einem Skalar, 3 Prachtschmerlen, Zebrabärblingen, einigen Ancistrus, und ein paar Mollys (Habe diesen Besatz so mit dem Becken, vor gut 2 Jahren übernommen).

    Nun aber zurück zu meiner eigentlichen Frage:
    Heute Vormittag wollte ich mal wieder die Guppys aus meinem 240-er "sortieren"... Dass mache ich nicht all zu häufig, vielleicht alle 2-3 Monate. Diesmal hatte ich 2 Guppys dabei, die eindeutig die gleichen "Verformungen" zeigen, wie es Ballonmollys tun. Also diese verkürzte Wirbelsäule und der daraus resultierenden "Kugelform" des Brustkorbes...

    Bauchwassersucht ist es definitiv nicht, die hatte ich nämlich auch vor Jahren bereits und kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie die betroffenen Fische aussahen :(

    Einer der beiden Guppys ist ein Männchen, also kann ich eine "extreme" Trächtigkeit (sagt man das bei Fischen eigentlich so?) ausschließen.

    Nun möchte ich definitiv nicht, dass sich diese beiden, egal ob untereinander oder mit anderen "gesunden" Guppys, vermehren, weil ich ein bisschen Angst habe, dass es sonst hier schnell ne Flut von Ballonguppys" geben wird.

    Aber was soll ich tun? Wie verhalte ich mich jetzt richtig?
    Vielleicht übertreibe ich es auch einfach und es ist kein genetischer Defekt, und die ganze Aufregung hier ist umsonst...?!

    Ich würde einfach gerne mal ein paar Tipps und Ratschläge von anderen Aquarianern lesen, wie ihr euch in diesem Fall verhalten würdet?

    Liebe Grüße
    Steffi
     
    #1 29. Oktober 2011
  2. Anzeige
     
  3. miezetina
    miezetina Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    4.619
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kritzendorf
    Hallo,
    verformte Guppys (soferne es sich um Jungtiere handelt) verfüttere ich immer. Klingt vielleicht brutal, aber dein Skalar wird sich freuen.
    Sollte der Guppy schon größer sein, dann wird ihn der Skalar vermutlich nicht mehr fressen, aber wenigstens ist dann die Vermehrung definitiv ausgeschlossen.
     
    #2 29. Oktober 2011
  4. tulpe
    tulpe Neues Mitglied
    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Miezetina.

    Dankeschön, für deine Antwort.
    Auf diese (naheliegende) Lösung bin ich beim besten Willen nicht gekommen! Habe die beiden nun umgesetzt... Als Jungtiere würde ich sie nicht mehr bezeichnen- vielleicht halbwüchsig, wobei sie ja eh "gedrungen" wirken, durch diesen Defekt.

    Nun warte ich einfach mal ab, ob der Skalar die beiden in Ruhe lässt.

    Vielen, lieben Dank nochmal :)
    Steffi
     
    #3 29. Oktober 2011
  5. Oli64
    Oli64 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. April 2010
    Beiträge:
    8.940
    Zustimmungen:
    14
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Innsbruck
    Hallo Steffi!

    Wollte dich rechtherzlichst hier im Forum willkommen heissen.
    Antwort hast du ja schon erhalten. :)
     
    #4 29. Oktober 2011
  6. Anzeige