Apistogramma agassizii Tumor am Auge

Dieses Thema im Forum "Zierfischkrankheiten und Plagegeister" wurde erstellt von Christian, 25. Oktober 2003.

  1. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Dr Jürgen Haberstroh, der Arzt dem die Fische vertrauen,

    Hallo Jürgen, :blaulicht:

    ich glaub mein Problem kann am besten durch folgendes Foto ausgedrückt werden: Was hat mein Buntbarsch da am Auge :?:



    Was soll ich jetzt mit dem Fisch machen? Fressen tut er (noch) brav.


    Lg und schönes Wochenende, Christian
     
    #1 25. Oktober 2003
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Re: Apistogramma agassizii

    Hallo,

    sieht aus wie Exopthalmus oder ein Glotzauge, obwohl das Symptom nicht ganz eindeutig ist. Die Ursache könnte eine kleine Verletzung im Augenbereich sein, die sich entzündet hat. Dadurch kommts zu einer Flüssigkeitsansammlung hinterm Auge, die das Auge selber oder - wie in diesem Fall - ein wenig Bindegewebe "herausdrückt".
    Eine andere Ursache dafür könnte nicht optimale Wasserqualität sein, z.B. ein hoher Nitrat-Wert; aber so wie ich Dein Aquarium kenne wird das bei Dir nicht der Fall sein...
    Abhilfe: Wasserwerte insofern weiter optimieren, als Du jetzt mal jeden 3. Tag einen TW-Wechsel von 1/3 des Beckenvolumens durchführst. Mit der Zugabe von ESHA 2000 im Gesellschafts-Aquarium oder Quarantänebecken solltest Du das Problem wieder in den Griff bekommen.

    Lg
    Jürgen
     
    #2 26. Oktober 2003
  4. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Morgen Jürgen,

    vielen Dank für Deine rasche Antwort!! Die Wasserwerte müßten eigentlich ganz in Ordnung sein (ich kann mir ja nicht vorstellen, dass ich durch die neue tägliche Düngung Nitrat zusetze).

    Ich werde den Fisch fangen und ihn ins Quarantänebecken geben und dann weiter berichten, wie sich die Sache entwickelt.

    Lg und schönen So, Christian
     
    #3 26. Oktober 2003
  5. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Re: Apistogramma agassizii

    Hallo,

    nein, durch tägliche Düngung mit A1 erhöhst Du den Nitrat-Wert nicht, aber durch vernachlässigte TW-Wechsel kann er schon steigen; gerade Zwergbuntbarsche reagieren äusserst empfindlich auf überhöhte Nitrat-Werte, damit meine ich Werte über 25 mg/Liter.

    Wünsche auch einen angenehmen Sonntag,

    Lg
    Jürgen
     
    #4 26. Oktober 2003
  6. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Re: Exophthalmus

    Hallo,

    mehr zum Thema Exophthalmus (Glotzauge) und Ascites (Bauchwassersucht) gibts hier :roll:

    Lg
    Jürgen
     
    #5 26. Oktober 2003
  7. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    [schild=11 fontcolor=00008B shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Hallo Jürgen!![/schild]

    Ich komme leider mit ganz schlechten Nachrichten. Die eSHa2000 Kur war leider nicht erfolgreich.

    Der Exopthalmus hat sich leider nicht gebessert, mir kommt sogar vor, dass er sich etwas verschlechtert hat. Zudem haben meine jungen Adleraugen oberhalb des Auges winzige, schimmelartige, weißliche "Gewächse" (mir fällt leider kein besserer Ausdruck ein) entdeckt.

    Was soll ich jetzt mit dem Armen machen?

    Lg und schönen Abend Christian
     
    #6 31. Oktober 2003
  8. Anzeige