auch bei mir Krankheiten und Todesfälle

Dieses Thema im Forum "Zierfischkrankheiten und Plagegeister" wurde erstellt von Melanie, 13. Oktober 2004.

  1. Melanie
    Melanie Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wels
    Hallo liebe Leute!

    da mich Manuels Beitrag irgendwie an die letzten 2 Wochen erinnert, schreibe ich mal meine Probleme, vielleicht weiß jmd. Rat! Und ich weiß, euer Rat ist meistens hilfreich!

    Todesfälle:

    1 Haibarbe - Stress vom TWW
    2 Prachtschmerlen - eingeklemmt in Stein, evtl. angefressen oder gestresst
    1 Guppy - innerlich "geplatzt"? weiblich, ziemlich aufgebläht und rötlich Flecken/Verfärbungen - Tod innerhalb weniger Minuten, Verhalten vorher ganz normal, evtl. bei Geburt gestorben?
    1 Guppy - wahrscheinlich sicher Flossenfäule, konnte sich kaum im Wasser halten, da nur Seitenflossen beweglich waren, lag am Boden - Erschöpfung?

    Pflanzen - habe jetzt auch noch Bartalgen, obwohl ich jetzt schon eine Co2 Anlage gekauft hab (eine richtige), die Wasseroberfläche wird durch den Ausströmer ganz leicht bewegt und durch eine Blasen-verursachende Umwälzer-dings ein bisschen mehr, allerdings nur einseitig, das kommt nie ans andere Ende des Beckens - mittlerweile sind sie an allen Pflanzen :hmpf:


    Wasserwerte:

    Temperatur: 25°C
    KH: 8
    pH: 7,3
    GH: 11
    No2: unter 0,1 (lässt sich nicht genauer bestimmen, ist aber gesunken)
    No3: 10
    Eisen: unter 0,4 (wie No2)
    Co2: 13 (seit dem Betrieb der Co2-Anlage viel besser)


    gestern habe ich Sera-Ectopur ins Wasser gegeben (sauerstoff-spendendes Salz) - lindert Stress, beugt Sauerstoffmangel vor, begünstigt Pflanzenwachstum und ansonsten eben gegen Ektoparasiten/Pilze

    war anscheinend zu spät...

    zu euren Fragen - die Haibarbe und die Skalare sind noch nicht woanders, da ich noch kein besseres Becken gefunden habe - hier in Wels gibts wohl nicht sooo viele Aquarianer! bin aber noch dahinter ( :roll: @Helga)

    was ist nur los? waren die Guppys schon zu alt? woran erkennt man denn das ein G. alt ist bzw. im Sterben liegt o.ä. also dass es natürlich ist und nicht das ganze Becken verseucht wird?


    Vielen Dank im Voraus fürs Lesen und Antworten

    @Helga, schöne Becken hast du zuhause, aber soooviele gleich :lol: das würde ich nie schaffen, außer wenn ich nicht arbeiten müsste :mrgreen:
     
    #1 13. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. Manuel
    Manuel Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wilhelmshaven
    WLM:
    icefrox
    Hey und ich dachte ich habe probleme....!:)

    einer meiner Goldfadenfische droht auch gerade zu explodieren,sollte man den Rausholen oder ist das nicht ansteckend?

    haste da Ahnung?
     
    #2 13. Oktober 2004
  4. Melanie
    Melanie Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wels
    200 Liter, seit Anfang September läuft es, ich hab ca. 4 Tage gewartet bis ich die Pflanzen rein hab, dann nochmal 1 Woche bis die Putzer kamen und dann noch ein paar Tage bis der Rest der Fische kam und nach nochmal 2 Wochen eine Fächergarnele!

    Wasserwerte passen so ziemlich - verbessern sich ständig, trotzdem stirbt dauernd irgendein Fisch - außer von den Sternflecksalmlern ;-) die leben brav vor sich hin!

    bei mir ist es auch meistens nach dem TWW!

    und das mit dem Platzen - ist das ein weibliches Tier? schau mal ob etwas im After steckt - vielleicht Babies... war zumindest bei mir glaub ich!

    und schau mal ob der Fisch auch so fett aussieht bevor du fütterst!

    ich hab mal einen Tag gar nicht gefüttert, da ich gedacht hab, das ich evtl. zuviel füttere, aber die Fische schauen dann so "verhungert" aus ;-) Gemüse mögen sie nich und ansonsten probier ichs einfach abzuwechseln!

    TWW mach ich bis jetzt alle 14 Tage, hab einen Plan erstellt, wann ich TWW, Filtermedien etc. tausche! eigentlich mach ich alles richtig - hab sogar zur Vorbeugung Medizin ins Becken, damit keine Krankheiten entstehen! Sogar das Nitrit wird weniger!

    ich weiß leider auch nicht weiter!
     
    #3 13. Oktober 2004
  5. Melanie
    Melanie Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wels
    achja nochwas zu dem Guppy mit Flossenfäule - ähm... gestern hing ein ziemlich dicker "Scheiß"-Faden raus mit kleinen weißen Säckchen dran! hab gedacht, das sind Innereien oder sowas... aber es kam irgendwann raus und war auch kein Wurm, hat sich nicht bewegt!!!
     
    #4 13. Oktober 2004
  6. Anzeige