Bitte dringend!

Dieses Thema im Forum "Zierfischkrankheiten und Plagegeister" wurde erstellt von Chica, 27. Juli 2004.

  1. Chica
    Chica Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Leute!

    Also ich hatte nun lange Zeit in meinem Aqua einen Antennenwels, 2 Mosaikpanzerwelse, 1 Prachtschmerle (sollte man die im Schwarm oder zumindest im Pärchen halten? Hab sie geschenkt bekommen...), 2 siam. Rüsselbarben, 9 Neonsalmler und 3 Schwertträgerweibchen.
    Die meisten bekam ich von einer Freundin, die sie nicht mehr haben wollte und es ging eigentlich allen bestens. Sie leben immer noch, aber nun wollte ich mir mal ein paar neue Fischis zulegen. Also hab ich mir vitale und gut aussehende Fische rausgepickt. Insgesamt warens 6.
    2 Guppymännchen, 3 Guppyweibchen und 1 Schwertträgermännchen. Das war nun vor 3 Wochen.
    Nach etwa 5 Tagen ging plötzlich nach ca. einem Tag 'rumschaukeln' (ich dachte mir vielleicht wäre das die Umstellung...) ein Guppyweibchen hopps. Ca. 4 Tage später ein Guppymännchen. Bei ihm konnte ich direkt nach dem Kauf einen weißlichen Belag an einem Auge feststellen. Die Flossen fransten aus und weg war er. Ging unheimlich schnell.

    Seit 3 Tagen schaukelt nun eines meiner Schwerträgerweibchen, das schon ne halbe Ewigkeit bei mir lebt, etwas hin und her, gestern Abend konnte ich leichte weißliche Belege am gesamten Körper erkennen und heute Morgen war es schon total schlimm! Sie sieht echt arg aus, versteckt sich meist, frisst wenig und zögernd, hat Flossenklemmen und nun konnte ich beobachten, wie sich schon einige Schuppen abgelöst haben!
    Ab heute morgen hat auch ein Guppyweibchen mitten in der eigentlich durchsichtigen Schwanzflosse einen weißen "Tupfen". Plötzlich war er da und er steht an einer Seite etwas ab.
    Nun beginnen auch einige der anderen Fische schon zu torkeln, verstecken sich hinter Pflanzen, in Ecken oder sonst wo und bewegen sich nur, wenn es unbedingt sein muss.

    Was könnte das so ungefähr sein? Ich dachte bei dem Schwerträgerweibchen in erster Linie an Verpilzung, aber was genau weiß ich nicht.
    Außerdem muss ich zugeben, schon länger keinen Wassertest mehr gemacht zu haben, bitte nicht hauen... *versteck*

    Danke erstmal fürs lesen und ich hoffe ihr könnt mir helfen!



    P.S: Ich wollte nun schon einige der schaukelnden (bzw. befallenen) Fische in ein Ektozonbad geben. Wäre das für den Anfang gut?
     
    #1 27. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. Michael
    Michael Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    11. Juli 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien/12
    aufjedenfalll ein ektozonkurzbad machen, mit den befallenen tieren, hört sich sehr nach nem pilz an. bzw. sieht sehr danach aus ;-)

    Ektozon verwende ich hauptsächlich für Ektoparasiten, trübe Augen, Flossenklemmen und Pilzerkrankungen. Dosierung: auf 50 Liter Wasser 1 Kaffelöffel Ektozon (Kann man auch zur Vorbeugung machen). Kurzbäder: 2 Kaffelöffel auf 1 Liter Wasser und nur 10 Minuten baden.

    lg
     
    #2 27. Juli 2004
  4. Alex
    Alex Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Knittelfeld/stmk
    Hallo!

    einige Angaben zum Becken wären erforderlich. Beckengröße, Wasserwerte(sieh zu das du zu einem Zoohändler fahren kannst und deine Wasserwerte testen lassen kannst!)
    Wie lange läuft das Becken?
    Eventuell eine Nitritvergiftung?
    Wechsle auf jeden fall ca.1/3 des Wassers.

    lg
    Alex
     
    #3 27. Juli 2004
  5. Chica
    Chica Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    .

    erstmal danke für die rasche antwort, ihr beiden!
    das mit dem extozonbad... sind die angaben für die dosierung für ein dauerbad oder wie ist das gemeint? ich mach auf jeden fall ein kurzbad mit den fischchen. Soll ich sie einzeln baden? und wie groß sollte der behälter sein so ungefähr? :sad:

    also mein becken hat die maße 80x35x30
    es läuft so um die 5 Jahre, mal mehr mal weniger Fische. Hab aber nicht soviel Erfahrung mit, habs von meiner Schwester übernommen...
    kann ich das wasser einfach so zur zoohandlung bringen und da dann anfragen?
     
    #4 27. Juli 2004
  6. Chica
    Chica Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    achja, und wie gehts nach dem kurzbad weiter?
     
    #5 27. Juli 2004
  7. Chica
    Chica Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    und noch ne frage... leitungswasser oder aquarienwasser? oder ist das eher unwichtig? :-? :oops:
     
    #6 27. Juli 2004
  8. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    >> und noch ne frage... leitungswasser oder aquarienwasser? oder ist das eher unwichtig?
    Würde 2/3 Aquariumwasser und 1/3 temperiertes Leitungswasser nehmen.

    >> achja, und wie gehts nach dem kurzbad weiter?
    Gute Frage. Am besten wärs, die Fische in einem Quarantäne-Aquarium weiter zu behandeln. Wenn das nicht möglich ist oder Gefahr besteht, dass die Krankheit im Gesellschaftsaquarium weiter um sich greift, muss die weitere Behandlung natürlich im Gesellschaftsaquarium vorgenommen werden. In diesem Fall dann im Gesellschaftsbecken die empfohlene Dosierung vornehmen:
    Dosierung im Süßwasser:
    a) zur Vorbeugung: Wöchentlich 1 schwach gehäufter Teelöffel (5-6 g) auf 501 Wasser Aquarienwasser (Seewasser doppelte Dosis) in etwas Wasser gelöst und im Becken verteilt, vernichtet Parasiten im Entwicklungsstadium und hemmt die Entstehung von Pilzen wie Mykosen sowie vielen Fischkrankheiten im Aquarium, die Ansteckungsgefahr der gesunden durch kranke Fische wird stark reduziert.
    https://www.zierfischforum.at/magazin/ratgeber/zierfischpraeparate/hobby-ektozon.html

    Als alleiniges Präparat wird das aber zuwenig sein, trotz Vollbad zuvor. Also wärs dringend empfehlenswert, noch ein Breitbankmedikament reinzugeben, z.B. furamor p oder sera omnipur

    Lg
    Jürgen
     
    #7 27. Juli 2004
  9. Chica
    Chica Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    vielen dank, für die antworten, meine fischlis haben jetzt mal das vollbad hinter sich und jetzt hab ich ihnen noch was ins Wasser verteilt (also wieder Ektozon). Werd mich morgen um eins der beiden Mittel umsehn. Hoffe die werden wieder gesund.

    Dank euch, Chica
     
    #8 27. Juli 2004
  10. Klaus R.
    Klaus R. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Voitsberg,Steiermark
    Hi Chica

    Man sollte sie in Gruppen zu 6-max.8 Tieren halten.Da die Ps ein Rudeltier ist kann man sie aber auch zu 3 halten falls das aq nicht groß genung ist und damid sind wir bei deinem nächsten Problem :

    dein Aq ist leider viel zu klein für Prachtschmerlen.Wenn du ihr was gutes tun willst dann such ihr einen guten Platz mit einem Aq von min. 150cm Seitenlänge,es geht ihr dann sicher besser denn man sollte Ps nicht unter 150 cm halten.

    Mfg Klaus
     
    #9 27. Juli 2004
  11. Chica
    Chica Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    danke, werde mir deinen rat zu herzen nehmen und so bald wie möglich einen guten platz für den/die süße/n suchen!

    Ich spiele sowieso mit dem Gedanken, mir ein größeres Aqua zuzulegen, aber das hat noch Zeit, also ich glaub es is besser ich geb sie ab, so leids mir tut...



    nun noch eine gaaaaaaanz dumme frage von mir: kann das ektozon das ganze ... verschlimmern? Denn alle die jetzt ein Vollbad genießen durften taumeln nun herum, liegen schief am Boden und klemmen die Flossen noch enger zusammen! Sogar die, die vorher nur leicht angeschlagen waren :sad:
     
    #10 27. Juli 2004
  12. Anzeige