Blauer Fadenfisch verstorben

Dieses Thema im Forum "Zierfischkrankheiten und Plagegeister" wurde erstellt von Theo56, 10. Juni 2018.

  1. Theo56
    Theo56 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. Mai 2017
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    26
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klagenfurt
    Hallo
    Mir ist gestern schon aufgefallen das mein Blauer Fadenfisch Männchen, sich komisch verhält, habe in den ganzen Tag beobachtet, er fing von Std zu Std schneller an zu atmen und auch Futter rührte er nicht an. Alle anderen Fische sind wohl auf und verhalten sich wie immer !!!
    Heute morgen als ich nach in sah, lag er nur noch auf der Seite und atmete wie verrückt und bewegte sich nicht, ich habe vorsichtig versucht in zu berühren aber rührte sich nicht. Also beschloss ich mich schweren Herzen in zu erlösen, habe aber vorher noch meinen Tierarzt angerufen und alles geschildert und er meinte auch das ich in erlösen sollte.
    Hat das schon von Euch jemand erlebt das 2 Tage vorher alles in Ordnung war und dann alles so schnell geht, keine Verletzungen keine Geschwüre oder sonstiges, nur das schnelle atmen ???
    Lg Theo
     
    #1 10. Juni 2018
  2. Anzeige
     
  3. Fishtank
    Fishtank Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    10. Februar 2017
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    147
    Tud mir leid um deinen Fisch - ehrlich gesagt habe ich noch nie eine eindeutige Ursache ausmachen können, wenn ein Fisch von mir gestorben ist. ...Vielleicht war es einfach Altersschwäche?
     
    #2 10. Juni 2018
  4. Theo56
    Theo56 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    31. Mai 2017
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    26
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klagenfurt
    Hallo
    Habe jetzt bemerkt das meine Blutsalmler alle angefressene Flossen haben und meine Neons haben rötliche Kiemen bekommen, bei einen fehlt sogar der ganze Kiemendeckel !!!!
    Habe meinen Tierarzt befragt und Er ist darauf sogar zu mir nach Hause gekommen und hat sich die Fische mal angesehen und Er meinte, das bei meinen Neons sei das normal, nur der abgerissene Kiemendackel, das sei nicht in Ordnung das könnte sich entzünden und Probleme machen. Bei den Blutsalmlern sei das auch normal den die raufen sehr stark und im Kampf kommt es vor das die Flossen Schaden nehmen. Er meinte auch, ich soll um Entzündungen zu vermeiden es mal mit Omnipur S von Sera versuchen. Habe nun das Mittel angewendet, sieht fürchterlich aus die grüne Farbe im Aquarium aber bei den Neons ist die rötliche Färbung bei den Kiemen ganz verschwunden, obwohl ich das Mittel erst seit 3 Tagen verwende. Hoffe das es auch bei meinen Blutsalmlern hilft. Die restlichen Fische schwimmen alle putzmunter herum, hoffe es bleibt so.
    Lg Theo
     
    #3 16. Juni 2018
  5. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    300
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    Hallo Theo, drücke dir meine Daumen, dass es wieder wird mit deinen Fischen.

    Seit 1985 bin ich fischverrückt und natürlich auch Verluste zT aus Unwissenheit der ganzen Problematik hinnehmen müssen. Erst seit der Wende gab es Möglichkeiten, ua eben Medizin im ZOO Laden zu kaufen. Aber auch hier , war wie im gesamten Hobby, Geduld und Glück im Spiel.

    Die letzten Jahre haben mir gezeigt, dass nicht nur "prachtvolle" ZF einen Freude bereiten, sondern auch die aus der Nische. Eventuell liegt es dran, dass ich mich den Artenaquarium zugetan fühle und so gezielt die Wünsche meiner Tiere erfüllen kann, was in den Endkonsequenz wenig Verluste bedeutet.

    LG . . .
     
    #4 16. Juni 2018
  6. Anzeige