Hilfe! Mein Schleierschwanz ist krank. Wer weiss Rat?

Dieses Thema im Forum "Zierfischkrankheiten und Plagegeister" wurde erstellt von Anonymous, 7. Oktober 2004.

  1. Anonymous
    Anonymous Gast
    :!: Dringend Hilfe gebraucht :!: Mein Schleierschwanzfisch treibt ständig auf seinem Rücken und kann fast nicht mehr zum Boden schwimmen. Am Bauch unter der Haut ist ein grosser dunkler Schlitz zu beobachten, als wäre er aufgeplatzt. Er hatte schon seit längerer Zeit nach dem Essen Probleme mit dem Schwimmen, weil er immer wie besessen frisst und währenddessen und nachdem zu viel Luft schnappt. Spezialfutter, das gleich zum Boden sinkt, habe ich schon und hilft auch nicht. Ansonsten ist er noch munter, also töten will ich ihn auf keinen Fall. Wer weiss Rat? Hier in Holland gibt es gar keine Info zu diesem Thema und Tierärzte kennen sich mit Fischen nicht aus. Für Ratschläge wäre ich denn auch SEHR dankbar!!
     
    #1 7. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    Mir ist das auch schon einige Male mit meinen Schleierschwänzen passiert, sie sind leider alle gestorben. Aber seitdem ich mehr auf das Futter achte, gibt es keine Probleme mehr.
    Schleierschwänze neigen dazu bei der Futteraufnahme zu viel Luft zu verschlucken und können dann nicht oder nur schwer abtauchen.

    1. Am besten fütterst du jetzt 1 Woche überhaupt nichts mehr.

    2. Dann wieder langsam beginnen mit viel Grünfutter (z.B Wasserlinsen)
    und Frostfutter.

    3. Es gibt spezielles Granulatfutter für Schleierschwänze, das du aber
    jedenfalls vorher 15 Minuten in Wasser aufquellen lassen solltest.
    Machst du das nicht, kann es sein, das das Futter erst im Magen
    aufquillt und dann beginnen schon die Probleme.

    Ich habe leider früher falsches Granulatfutter (für "normale" Goldfische) ohne vorhergehendes Einweichen verwendet. Einige Schleierschwänze haben es gut vertragen andere sind ziemlich sicher daran gestorben.

    Ich hoffe, du kannst deinen Schleierschwanz retten. Alles Gute!

    Viele Grüße von Martina
     
    #2 8. Oktober 2004
  4. Anonymous
    Anonymous Gast
    Wo bekomme ich Wasserlinsen und Frostfutter?

    Vielen Dank für den guten Tipp mit dem aufquellen des Futters. Tatsächlich habe ich bisher das Granulatfutter nicht vorher aufgequellt. Es ist übrigens schon Spezialfutter für Schleierschwänze. Vielleicht erklärt dies auch seinen dicken Bauch. Aber wo kann man Wasserlinsen und Frostfutter bekommen? In den Tierläden hier gibt es fast nix, nur normales Futter und getrocknete Insekten. Stirbt der Fisch denn nicht, wenn ich ihn eine ganze Woche nichts gebe? Ich hoffe, ich bekomme nochmal eine Antwort auf meine Frage(n)? Vielen Dank! :)
     
    #3 11. Oktober 2004
  5. Rene_F
    Rene_F Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    1160 wien
    hast du nur den einen fisch?
    fische können fressen bis sie platzen und das wäre deinem ja nun fast passiert.... , mal nen fasttag einlegen schadet auch nicht...

    wasserlinsen... manche aquarianer haben soviel das sie diese nicht losbekommen

    auf tümpeln treibt das zeug auch herum... bleibt aber noch abzuklären ob die tümpel "sauber" sind... nicht das du dir krankheiten/parasiten einschleppst
     
    #4 11. Oktober 2004
  6. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    Nein, dein Fisch wird die 1 Woche ohne Futter locker überleben. Er kann sogar 2 Wochen ohne Futter bleiben. Auch in der Natur gibt es mal Hungerperioden.
    Ausnahme sind nur Jungtiere, die jeden Tag Futter erhalten müssen.
    Also, setz ihn ruhig auf Diät, es wird ihm gut tun.

    Wasserlinsen bekommt man eigentlich im Zoofachgeschäft, ebenso das Frostfutter. Dieses bekommst du zur Not auch über Aquarien-Shops im Internet.
    Du kannst aber genauso gut Brokkoli, und kleine, weiche Salatstückchen verwenden. Hast du genügend Pflanzen in deinem Aquarium? Auch diese werden von Goldfischen immer wieder gerne angeknabbert.
    Einige meiner Schleierschwänze fressen auch gerne Gurkenscheiben.
    Angeblich fressen sie auch kleine Apfel-oder Mandarine-Stückchen. Das habe ich allerdings noch nie ausprobiert.
    Es gibt auch pflanzliches Trockenfutter zu kaufen.

    Versuche deine Fische abwechslungsreich zu ernähren und nie zu viel auf einmal.
    1-2 Mal täglich füttern, so viel wie sie in ca. 1 Minute gefressen haben.
    Das reicht völlig aus.

    Viele Grüße von Martina
     
    #5 11. Oktober 2004
  7. Carina25
    Carina25 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich-Graz Umgebung
    WLM:
    ps_psp@msn.com
    YAHOO:
    Lichtwesen25
    Hallo ,

    Schleiergoldfische lieben Wasserlinsen, ich hatte mal 2 ca. 10cm mit Flossen und die haben eine große Portion innerhalb weniger Stunden weggeputzt. Sie fressen auch total gerne feingliedrige Pflanzen.

    Ich würde Wasserlinsen nicht im Handel kaufen, bei uns kostet ein kl. Becker 3 Euro, und das ist echt teuer.

    Frag einfach unter Flohmarkt nach wer welche in Deiner Nähe zu vergeben hat, teilweise geht es auch über Postversand. Wie schon erwähnt gibt es viele die ihre AQŽs komplett voll mit Wasserlinsen haben.

    Liebe Grüsse
    Carina
     
    #6 11. Oktober 2004
  8. Anonymous
    Anonymous Gast
    Salz gegen Probleme mit Schwimmblase??

    Vielen Dank für Eure Antwort!! Ich habe heute sämtliche Zoofachgeschäfte abgeklappert auf der Suche nach Wasserlinsen oder Frost- oder Trockengrünfutter, aber die haben mich alle ziemlich dumm angeguckt. Angeblich sind die Geschäfte in Österreich da besser ausgestattet als hier in Holland. Ich werde es also mal mit Salat versuchen, denn Pflanzen hab ich schon. Normalerweise frisst er diese auch wie besessen, jetzt hat er aber keine Lust mehr dazu und treibt nur noch auf dem Rücken. Obwohl ich ihn fast nichts mehr zu Fressen gebe, ist noch keine Besserung zu sehen. Heute Morgen trieb er auf einmal wieder auf seinem Bauch, schnappte aber immer so viel Luft, dass dies nur von kurzer Dauer war und er jetzt wieder traurig auf seinem Rücken liegt. Im Zoofachgeschäft sagte man mir, dies sei die Schwimmblase, und man könne nichts machen. Einer meinte aber, man solle den Fisch in einer starken Salzlösung stellen, dadurch würde die Schwimmblase wieder in die richtige Position zurückkehren. Mir erscheint dies jedoch etwas komisch.
    Weiss jemand ob dies stimmt, oder ob man noch was anderes unternehmen kann?

    Gruss, SandraAnn :fish:
     
    #7 14. Oktober 2004
  9. Carina25
    Carina25 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich-Graz Umgebung
    WLM:
    ps_psp@msn.com
    YAHOO:
    Lichtwesen25
    #8 14. Oktober 2004
  10. Claudix
    Claudix Mitglied
    Registriert seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BRD-NRW
    Hallo SandraAnn,

    so einen Schleierschwanz hatte ich auch mal, der hat beim Flockenfutterfressen
    von der Wasseroberfläche, Luft geschluckt und "schwamm" dann auch mit dem Bauch nach oben.
    Obwohl ich dann nur eingeweichtes Futter gegeben habe, hat er trotzdem, nachdem alles gefressen
    war, oben wieder Luft geschluckt, wohl in der Hoffnung, dass oben noch was schwimmt.

    Da Deiner zwischenduch wieder normal geschwommen ist, glaube ich nicht, das es was
    mit der Schwimmblase zu tun hat (Salz rückt die Schwimmblase auch nicht wieder in die
    richtige Position, die verrutscht auch nicht, und bei einer Entzündung hilft Salz auch nicht wirklich),
    sondern, dass Deiner auch so ein Kanidat ist.
    Versuche ihn von der Oberfläche weg zu halten, das geht am besten mit einem dicken Teppich aus
    Hornkraut, vielleicht hat hier oder in anderen Foren jemand jede Menge davon abzugeben.

    Beschreibe doch bitte noch mal das AQ, Größe, Besatz und Anzahl, Wasserwerte und Temperatur?

    Viele Grüße
    Claudi
     
    #9 15. Oktober 2004
  11. Ronald der Pathologe
    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D - Ost - 17279 Lychen
    Goede Middag ... SandraAnn
    Unter www.shubunkin.de und www.nmette.de findest Du jede Menge Infos zu Schleierschwänzen .
    Aber Du hast ja auch schon prima Ratschläge und Infos bekommen .
    Ich habe schon etliche Jahre Schleierschwänze und wenn Du möchtest kannst Du mir auch e-mailen .
    Met friendelijke Groet Ronald
     
    #10 15. Oktober 2004
  12. Anzeige