Ichthyo

Dieses Thema im Forum "Zierfischkrankheiten und Plagegeister" wurde erstellt von Omega, 18. Juli 2004.

  1. Omega
    Omega Mitglied
    Registriert seit:
    1. Juli 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshofen - Bayern
    Hallo - ich habe seit 2 Tagen "Ichto" drei kleine Prachtschmerlen haben an der Flosse einige weiße Pünktchen und sie wetzen sich ständig an den Wurzeln. Gestern habe ich erstmals für mein 240 Liter Becken das Medikament "Punktol 1000 v. JBL zugegeben. Wer hat Erfshrungen mit diesem Medikament und wielange dauert es etwa bis die Pünktchen wieder verschwinden. Danke für einen Tip - gibt es ein besseres Medikament das schneller wirkt? Freundliche Grüße Omega
     
    #1 18. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo Omega,

    das Punktol ist ganz ok. Die Behandlung wird sich über 5 Tage erstrecken, nur nicht die Nerven verlieren - das bekommst du sicher hin, wenn du nach Gebrauchsanweisung vorgehst.
    Erhöhe mal die Temperatur zusätzlich noch auf 29 °C, die Zugabe von Salz schadet auch nicht.
    Die sichtbaren Pünktchen am Fisch dürften am 4.-5. Tag verschwunden sein.

    Lg
    Jürgen
     
    #2 18. Juli 2004
  4. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    Hallo.

    Also ich mache folgendes, sollten die Angaben nicht ganz korrekt sein, könnt ihr mich hauen.
    Wichtig ist mal die Temperaturerhöhung auf ca. 31.5 Grad, nicht weniger, bitte aber auf belüftung achten. Dies beschleunigt den Zyklus von Ichthyo und verkürzt damit die Behandlung. Außerdem steigt mit der Temperatur die Sterblichkeit der Erreger in der Bodenphase.

    Dann ein Medikament mit Malachitgrünoxalat z.B. Exit.Die Behandlung ist grundsätzlich 4 Tage nach dem letzten Auftreten eines weißen Pünktchens beendet. Sofern ich richtig bin schwirren die Erreger im Wasser, daher Wasserwechsel.Wie sehr Wasserwechsel betrieben werden muss, können Dir vielleicht die anderen sagen.
    Bei mir verschwinden die Pünktchen meist am zweiten Tag schon.
    lg
    Samira
     
    #3 18. Juli 2004
  5. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    >> Wichtig ist mal die Temperaturerhöhung auf ca. 31.5 Grad

    Das vertragen aber nicht alle Fische! Nachdem Omega seinen Zierfischbesatz nicht gepostet hat hab ich mal 29 °C vorgeschlagen - das sollte normalerweise ausreichend sein.
    Falls zu der 'Primärinfektion' noch eine bakterielle Infektion dazukommt, was gar nicht so selten ist, geht das mit den 31.5 °C schief - die Bakterien wachsen mit höherer Temperatur um so schneller!

    Lg
    Jürgen
     
    #4 18. Juli 2004
  6. Tatjana
    Tatjana Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    6252 Breitenbach
    WLM:
    hobbyeck@hotmail.com
    aaaaaha, sorry Jürgen, kannst mich also hauen. :oops:
    lg
    Samira
     
    #5 18. Juli 2004
  7. Omega
    Omega Mitglied
    Registriert seit:
    1. Juli 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshofen - Bayern
    Ichtio

    Hallo Jürgen - danke für die schnelle Antwort. Leider ist mir zwischnzeitllich eine Prachtschmerle eingegangen. In meinem Aquarium sind noch 3 kleine Schmerlen mit Belag - alle anderen Fisch sind sauber - aber ich kann das mit der Medikamentendosierung nicht ganz verstehen. Ich habe eine Eheimpumpe mit integrierter Heizung und filtere natürlich nicht über Kohle sondérn mit dem Lochgestein und blauer und weißer Kunststoffeinlage - ich kann wegen der Heizung und der Belüftung nicht die Pumpe abschalten deshalb ist die blaufärbung vom Medikament noch einer Stunde ziemlichweg. Stimmt da dann noch die Dosierung???? Muß ich ggf. nach eigenem Gefühl tägl. nachdosieren - denn ich könnte mir vorstellen das duch die Filterung doch einiges hängenbleibt - oder täusche ich mich? Ich wünsche noch einen schönen Abend. Gruß Omega
     
    #6 18. Juli 2004
  8. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    >> Stimmt da dann noch die Dosierung???? Muß ich ggf. nach eigenem Gefühl tägl. nachdosieren - denn ich könnte mir vorstellen das duch die Filterung doch einiges hängenbleibt

    Das Methylenblau ist bei manchen Präparaten gleich mal weg. Andere wirksame Medikamentenbestandteile, z.B. Malachitgrünoxalat, sind aber trotzdem noch (vermutlich) im Wasser vorhanden. Die handelsüblichen Medikamente sind eh schon etwas 'überdosiert' und berücksichtigen den Schwund durch den Filter - deshalb kann man z.B. viele Medikamente im dekorationslosen Quarantäne-Aquarium niedriger ansetzen.
    Nach Gefühl solltest du nicht nachdosieren - gefährlich, man kann die Fische leicht vergiften wenn mans 'zu gut' meint.

    Lg
    Jürgen
     
    #7 19. Juli 2004
  9. Anzeige