kann mir jemand helfen?

Dieses Thema im Forum "Zierfischkrankheiten und Plagegeister" wurde erstellt von Anonymous, 27. Juli 2004.

  1. Anonymous
    Anonymous Gast
    ich habe mir zwei loewenkoepfe gekauft vor ca 2 monaten,und mein roter bekommt kleine schwarze flecken,und drueckt sich hinter den filter und wirkt total krank ,was ist das? kann mir jemand helfen? er schwimmt manchmal auch verkehrt rum als ob er sich nicht unten halten kann :?:
     
    #1 27. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo,

    das mit den schwarzen Flecken hatte ich auch mal, aber nirgens eine brauchbare Erklärung dazu gefunden:
    - schwarze Pigmentierung deutet auf Heilung hin ???
    - wie in dem anderen Beitrag genannt Bauchwassersucht, wobei ich denke die sind dann nicht so schwarz und abgegrenzt (sehen wie Reste der Babyfärbung aus, aber die sollte nicht wiederkommen)
    - Pigmentstörungen - ich weiß nicht, bei meinem Fisch gingen einige der Flecken recht schnell wieder weg
    - im neuen Bildatlas der Fischkrankeiten findet man ähnliches unter Ichthyobodo (Costia) abgebildet, vielleicht im fortgeschrittenen Stadium???, klassisch ist eher ein gräulicher, nicht milchiger Belag der sich rasch ausbreitet und diverse weitere Infektionen nach sich zieht und rosane, blutige oder verpilzte Stellen entstehen.

    Meiner hatte die ersten Flecken nach einer Weißpünktchenbehandlung im Quarantänebecken bekommen, leider verstarb sein Kumpel und bei dem neuen Fisch brach nach 3 Tagen Costia aus, anschließend bekam der Fisch noch ein paar Flecken mehr, kleinere verschwanden wieder, nach ca. 1 Woche schwächelte der Fisch zusehens und als er mehrere schwarze Schatten im!!! Körper hatte, habe ich ihn rausgefischt.
    Ich gehe mal davon aus, dass diese Flecken eine Reaktion auf Medikamente sind, falls Du nichts benutzt hast, wer weiß was der schon alles beim Züchter, Großhändler, Händler bekommen hat.

    Das Dein Fisch manchmal mit dem Bauch nach oben schwimmt, muß nichts mit den Flecken zu tun haben. Schleierschwänze schlucken beim Flockenfutterfressen gerne Luft mit und lassen dieses Luftschlucken oft auch nicht mehr, wenns nur noch was zu fressen gibt was unter geht, die suchen einfach gierig oben weiter.

    ObŽs daran liegt, oder der Fisch sonst noch krank ist, wie wäre es mit mehr Infos?
    Wasserwerte / Beckengröße / Filterleistung / Futter / Art & Anzahl anderer Bewohner / Temperatur usw.?

    Viele Grüße
    Claudi
     
    #2 27. Juli 2004