Krankheíten nehmen kein Ende

Dieses Thema im Forum "Zierfischkrankheiten und Plagegeister" wurde erstellt von Manuel, 13. Oktober 2004.

  1. Manuel
    Manuel Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wilhelmshaven
    WLM:
    icefrox
    Also ich habe ein 160L Becken was jetzt seit zwei Monaten ohne probs läuft.

    Leider sind mir gestern mein Antennenwels und Wabenschilderwels eingegangen,schwammen morgens einfach an der Oberfläche.

    Ausserdem hab ich probleme mit meinen Neons und Sumatrabarben,die sehen aus als würden sie am Rücken aufbrechen,ein fädriger Pilz oder sowas bildet sich am Rücken dieser Fische.

    Einer meiner Skalare hat ein "Matschauge",also ziemlich trüb.....

    Ich habe vor zwei Tagen einen Wasserwechsel durchgeführt,könnte das die Ursache sein?Denn seitdem ist es so...!

    Ausserdem ist das Wasser ziemlich trüb geworden....!


    Vielleicht weiß ja wer was zu tun ist?
     
    #1 13. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. Rene_F
    Rene_F Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    1160 wien
    hört sich nach nem disaster an... :shock:

    schleunigst wasser wexeln... filter reinigen... wie oft machst du sowas sonst im üblichen?

    die beschreibung der krankheit würde mich auf eine verpilzung schliessen lassen...

    guck mal http://www.gabyszoo.at/fisch.htm und dann auf fischkrankheiten klicken vllt hilft dir das die krankheit zu identifizieren...

    hast du wasserwerte deines beckens parat?
     
    #2 13. Oktober 2004
  4. Manuel
    Manuel Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wilhelmshaven
    WLM:
    icefrox
    Die Werte hab ich jetzt nicht parat,hab nun den Tipp eines Zoohändlers befolgt und JBL Ectol zugesetzt,oder ist ein Wasserwechseln sinnvoller?
    Will ja nicht sagen das ich Ahnung habe,aber diese Zoohändler kommen mir schon ein wenig seltsam vor zum Teil....!

    Wasserwechsel mach ich im üblichen so alle zwei Wochen ca. ...!


    Ja und wenn ich mir die Bilder auf der Seite anschaue auf jeden Fall eine Verpilzung!!
     
    #3 13. Oktober 2004
  5. Rene_F
    Rene_F Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    1160 wien
    wusste nicht das du schon medikamente verwendest....

    seltsam ist ne nette umschreibung.... :roll: desto mehr fische dir krepieren desto mehr wir er dir wieder verkaufen :roll:

    soll keine veralgemeinerung sein es gibt auch welche die sind top auf ihrem gebiet.... aber die sind rar

    nochwas, skalare und schilderwelse(bis 50cm länge) gehören im üblichen nicht in ein 160L becken da sie zu gross werden....

    und sumatrabarben gehören auch nicht zu skalaren, aber das besprechen wir wenn dein becken wieder in ordnung ist ;-)
     
    #4 13. Oktober 2004
  6. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    @Manuel:
    Poste bitte mal alle Daten Deines Aquas.... Wasserwerte, Besatz, Pflegemaßnahmen usw... Größe wissen wir ja schon!

    Gruß
    Helga
     
    #5 13. Oktober 2004
  7. Rene_F
    Rene_F Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    1160 wien
    ich nochmal ;-)

    JBL ektol

    Produktbeschreibung:

    Die Fische stoßen die geschädigte, mit Erregern versetzte Schleimhaut ab und entledigen sich so des Problems. Die endgültige Vernichtung der Erreger wird durch die Heilmittel wie JBL Punktol oder JBL Fungol erreicht.
    :!:
     
    #6 13. Oktober 2004
  8. Manuel
    Manuel Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wilhelmshaven
    WLM:
    icefrox
    Ja der Schilderwels wurde mir verkauft mit der ansage das er nicht größer als der Antennenwels wird und einfach nur besser aussieht,mittlerweile hab ich mir ein Buch zugelegt wo die Fische drinn beschrieben sind,so brauch ich niemanden mehr fragen und kann selbst entscheiden.


    Also soll ich nun den Wasserwechsel doch noch machen?denn trüb ist es noch....
     
    #7 13. Oktober 2004
  9. Rene_F
    Rene_F Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    1160 wien
    aber ein (vorallem ein) buch kann ein forum wo erfahrungen ausgetauscht werden nicht ersetzen....

    ich hatte in den langen jahren meiner aquaristischen laufbahn noch keine pilzkrankheit und kann dir da nicht sonderlich weiterhelfen....

    normalerweise ist ein wasserwexel die erste hilfe unter den aquarien... obs in dem fall auch so ist? weis ich nicht...

    antworte mal auf helgas fragen..
     
    #8 13. Oktober 2004
  10. Viktor
    Viktor Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    10.737
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wien - 21. Bezirk
    Hallo!

    Was bei Verpilzung helfen kann ist Temperaturerhöhung und Aufsalzen des Wassers. Aber da kommt es darauf an, welche Fische im Aquarium schwimmen. Auf die Aufstellung warten wir noch :)
     
    #9 13. Oktober 2004
  11. Manuel
    Manuel Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wilhelmshaven
    WLM:
    icefrox
    Antennenwels,4Panzerwelse,2Goldfadenfische,2Platys,2Skalare,1Dornauge,3Siamesische Rüsselbarben,5 Sumatrabarben,2Prachtschmerle, 1Mausschmerle und 1Schmetterlingsfisch.
    Vertragen sich auch alle sehr gut!

    Wieviel Salz müsste denn darein?
     
    #10 13. Oktober 2004
  12. Anzeige