Molly krank

Dieses Thema im Forum "Zierfischkrankheiten und Plagegeister" wurde erstellt von Mindmaker, 7. Oktober 2004.

  1. Mindmaker
    Mindmaker Mitglied
    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    ICQ:
    14920350
    Hallo allerseits,

    Ich habe seit gestern mein Molly-Weibchen in Quarantäne, bei dessen Krankheitsbild werd ich einfach nicht fündig, bzw eine genaue Diagnose bring ich nicht zustande.

    Folgende Symtome:
    (erste Auffälligkeit vor 5 Tagen, da hat sie noch gefressen)

    -) fleckenweise vollständiger Farbverlust
    -) Glotzaugen, aber keine sichtbar abstehenden Schuppen
    -) gekrümmter Rücken
    -) sichtliche Abmagerung binnen kurzer Zeit
    -) liegt im Quarantänebecken nur am Boden, keinerlei Schwimmbewegungen aus eigenem Antrieb
    -) keine Ansätze bei versuchter Fütterung
    -) rechte Kieme rötlich, linke etwas dunkel eher unauffällig
    -) Flossen unauffällig
    -) keine Wunden oder gerötete Stellen (ausser Kieme)

    Ist bei mir seit einem halben Jahr, ist auch recht "brave" Mama.
    Normalerweise sind die WW:
    pH 7,5
    Gh 11
    Kh 7
    NO2 0mg/l
    NO3 10mg/l
    NH3 0mg/l
    Temp 28°C

    Hatte einige Zeit lang Probleme mit hohen Phosphatwerten (ca 1-2 mg/l), derzeit aber 0 und vor zwei Wochen wegen defekten Druckregler sehr hohen CO2-Sättigung (dadurch auch vermutlich schnelle Änderung der WW). Alle anderen Mollys (7 Mollys verschiedenen Alters, keine fremden Neuzugänge) aus dem Becken sind wohlauf und unauffällig.

    Behandlung derzeit (2 Tag): Temperatur 30°C - Wasser etwas gesalzen (ca.0,1%) - Medikamentzugabe: EktolFluid (JBL)
    Bitte um Hilfe bei der Diagnose, da die derzeitige Behandlung nur eher Ratlosigkeit ist.
    Danke im voraus
    liebe Grüsse
    Werner
     
    #1 7. Oktober 2004
  2. Anzeige
     
  3. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    So leid es mir tut, Dir dies sagen zu müssen, doch die Molly-Dame wird wohl das Zeitliche segnen! Weißt Du, wie alt sie ist? Mollys werden meist nur 2 Jahre alt.

    Gruß
    Helga
     
    #2 8. Oktober 2004
  4. Mindmaker
    Mindmaker Mitglied
    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    ICQ:
    14920350
    Hallo Helga,

    die frage ist nur warum kommst du zu dem Schluß. Weih mich ein, ich würd gern den Auslöser wissen.

    Alter kanns nicht sein, wie gesagt, sie ist seit einen halben jahr bei mir und war noch jung, als ich sie übernommen hab (zwischen 1/4 und 1/2es jahr). Also in Summe, wenn überhaupt, noch kein Jahr alt.

    Tschüß
    Werner
     
    #3 8. Oktober 2004
  5. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo!

    Du hast sehr übersichtlich alle Symptome der Molly-Dame geschildert, deshalb kann ich Dir - leider für Dich - aus Erfahrung sagen, daß sie es nicht überleben wird. Wenn Lebendgebärende einen krummen Rücken bekommen, dann ist ihr Ende sehr nahe. Wenn sie auch nicht mehr frißt, dann ist es noch näher und wenn sie am Boden liegt und nicht mehr reagiert, dann wirds wohl sehr bald sein.

    Die Dame dürft dann jetzt ca. 1 Jahr alt sein.... wir Menschen werden ja auch unterschiedlich alt... der eine stirbt mit 50 und ein anderer wird 100....

    Gruß
    Helga
     
    #4 8. Oktober 2004
  6. Anzeige