Mollys sterben

Dieses Thema im Forum "Zierfischkrankheiten und Plagegeister" wurde erstellt von Jacky, 13. August 2004.

  1. Jacky
    Jacky Mitglied
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hatten drei weiße Mollys alle nach ein ander gestorben. Wasserwerte ok. Wirkten vorher ko und waren am hecheln. Wer kann mir weiter helfen?
     
    #1 13. August 2004
  2. Anzeige
     
  3. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Jacky,

    wie immer erst mal die Frage nach den Wasserwerten.
    OK - ist sehr allgemein!

    Vorgestern der Saft war für mich OK, meine Nina wollte ihn nicht trinken, weil da ein Mücke drinnen schwamm (eingetlich trieb - die war tot).
    Ich musste er die Mücke raustrinken, dann war der Saft auch für sie OK.

    Bitte sag mal was zu KH, PH und NO2 (Temperatur wäre auch gut).
    Wenn du PH > 7 hast wäre NH4+ ein weiterer wichiger Wert.

    Wie lange läuft das Becken schon? Hast du in letzter Zeit was geändert?
    Was schwimmt sonst noch drinne? Wie verhält es sich?
    ......


    Erste Hilfeinfo:
    "Hecheln" kann viel bedeuten. Das kann Sauerstoffmangel, eine Erkrankung oder eine Vergiftung sein.

    lg

    Manfred
     
    #2 13. August 2004
  4. Jacky
    Jacky Mitglied
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Habe gerade noch mal gemessen :
    NO2 unter 0,3 mg/l
    PH 7,5-8,0
    KH 6°dh
    GH 11°dh
    Temperatur ca.27°C
    Habe in letzter Zeit nichts verändert.
    Das AQ läuft seit ca.2 Monaten.
    Wir haben noch drei Schwertträger, 6 Guppys, 2 black Mollys und 2 welse.
    Haben zusetzlich eine Membranpumpe, haben keine algen und ansonsten keine Probleme.
     
    #3 13. August 2004
  5. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Jacky,

    abgesehen davon, dass NO2<3mg/l eine sehr unklare Aussage ist,
    weil 3mg/l - da sterben auf Dauer alle Fische und 0 (so wie es sein soll) ist ja auch <3 - würde ich mal sagen - soweit passend.

    Allerdings kann bei PH>7 NH4+ (Ammonium) als NH3 Ammoniak (giftig) vorliegen.

    Ich gehe mal davon aus, dass es den anderen Fischen gut geht, oder haben die auch "hecheleine" oder so was?

    Waren die Mollies evtl. neu - gemeinsam gekauft?
    Wir haben mal einen weissen Lyra erworben. Nach 3 Tagen war er tot - einfach so (auch vorher "lasch" herumgehangen). Allen anderen Tieren im Becken ging es gut!

    lg

    Manfred
     
    #4 13. August 2004
  6. Jacky
    Jacky Mitglied
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Manfred
    Also das Wasser mal auf Ammoniak testen? Die Fische hatten wir schon länger (ca. 1 1/2 Monate). Haben sie auch zusammen gekauft. Haben fünf Black Molly Babys seit ca 2 Wochen.
    MfG Jacky
     
    #5 13. August 2004
  7. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hi,

    ich weiß nicht recht, es gibt natürlich besonders empfindliche Fische,
    aber wenn es allen anderen gut geht, dann würde ich eine Vergitung eher mal ausschliessen!

    lg

    Manfred
     
    #6 13. August 2004
  8. Jacky
    Jacky Mitglied
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo
    also erstmal einfach weiter abwarten.
     
    #7 13. August 2004
  9. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo Jacky,

    hast du bei den Mollys neben der verstärkten Atmung auch noch andere Symptome feststellen können, z.B. geklemmte Flossen oder 'Schaukeln' in der Filterströmung?
    Verwendest du Salz zum Erhöhen des Leitwertes in deinem Aquarium?

    Grüsse,
    Jürgen
     
    #8 14. August 2004
  10. Jacky
    Jacky Mitglied
    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Jürgen
    Sie haben sich teilweise aufrecht treiben lassen.
    Ich benutze kein Salz.Wofür ist das gut und sollte ich das machen?

    MfG Jacky
     
    #9 14. August 2004
  11. Ingo
    Ingo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Hi,

    Salz wirkt desinfizierend und bakterienhemmend. Da Zuechter und Haendler eher einen dichten Besatz haben, wird sehr oft Salz in den Becken verwendet um Krankheiten vorzubeugen. Wenn man jetzt Fische kauft und man selbst kein Salz verwendet, sollten diese erst langsam an nicht salziges Wasser gewohnt werden (e.g Quarantaene-Becken), da es fuer die Fische erstens eine ziemliche Umstellung ist und zweitens sonst gleich mal Krankheiten ausbrechen koennen.
    Vor allem bei Lebendgebaehrenden (e.g. Mollies) wird auch generell eine geringe Salzkonzentration im Haltungsbecken empfohlen um Krankheiten vorzubeugen (siehe zB Mergus Aquarienatlas).

    lg inku

    Edit: steht auch alles (und viel genauer) in dem fixierten thread therapeutischer Gebrauch von NaCl von Juergen drinnen !
     
    #10 14. August 2004
  12. Anzeige