probleme

Dieses Thema im Forum "Zierfischkrankheiten und Plagegeister" wurde erstellt von eric53, 14. Juli 2004.

  1. eric53
    eric53 Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wr.neustadt
    hallo habe seit gestern probleme mit meinen fischen sterben weg.

    200liter becken

    besatz:
    1 ancitruswels
    5julliwelse
    4 scalare (einer hat seit heute ein geschwollenes auge)
    plattys wovon seit gestern einige schon das zeitliche gesegnet haben
    1 schwertträgerpärchen (männchen hat seit heute so eigenartige flosen sind an den spitzen ganz eigenartig weiß)
    3 black molly(ein weibchen hat weiße pünktchen)
    15 neon

    wasseraufbereiter von jbl, heute mit jbl ektalfluid auf anraten der zoohandlung behandelt

    weiß mir keinen rat, wer kann helfen


    lg eric
     
    #1 14. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Eric,

    ich weiss nicht, ob das Medikament wirklich sinnvoll war.
    Da wird sicher Jürgen die passende Antwort drauf wissen.

    Ich hätte da eher auf Cryptocarion == JBL Punktol als Medikament getippt!!
    ACHTUNG: ich tippe - bitte kipp das jetzt nicht noch zusätzlich rein!!!

    Interessant wären an dieser Stelle auf jeden Fall noch deine Wasserwerte!
    (GH, PH, KH, NO......was immer du messen kannst!!)

    Dein Besatz ist nicht wirklich passend weil du Fische, die es gerne weicher haben mit Hartwasserfischen mischst!!
    Falsche Wasserwerte senken die Abwehrkräft und erhöhen somit das Krankheitsrisiko.

    lg

    Manfred
     
    #2 14. Juli 2004
  4. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    die weiße spitze beim schwertträger m könnte eine verpilzung sein, die weissen punkte ev. pünktchenkrankheit... sind die pünktchen wie watte auf den schuppen oder sinds richtige punkte?... hast du vielleicht die möglichkeit fotos zu machen und zu posten? damit wirds wesentlich leichter... ausserdem wären die wasserwerte sehr hilfreich...

    das geschwollene auge vom skalar stammt höchstwahrscheinlich von einer rauferei oder er hat sich an einem einrichtungsgegenstand verletzt. für die skalare ist das becken viel zu klein, da kann es leicht zu verletzungen oder raufereien kommen... für die 4 bräuchtest du entweder ein grösseres becken oder einen guten platz...

    zur behandlung der krankheiten wird dir jürgen sicher noch gute tipps geben können, er kennt sich da am besten aus... wenn du bis dahin vielleicht wasserwerte und ev. fotos posten könntest wär es super...

    ich kann dir vorerst nur raten keinen wasseraufbereiter zu verwenden, der kann die wirkung von medikamenten neutralisieren, ebenso solltest du nicht über kohle filtern... ein kräftiger wasserwechsel von 30-50% ist bei erkrankungen auch immer gut, da die keimzahl im wasser reduziert wird (medikamente müssen nach einem wasserwechsel entsprechend nachdosiert werden, aber warte mit der nachdosierung ev. bis jürgen was dazu getippt hat)...
     
    #3 14. Juli 2004
  5. Fisch-O-Mat
    Fisch-O-Mat Mitglied
    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    ICQ:
    164627910
    Hi,

    das hatte der Jürgen zu meinem Problem geschrieben. Mein Wels hatte auch so weiße Spitzen und war auch so weißlich Flaumig.
    Habe es dann mit des samor behandelt. Der Pilz war wohl weg war aber zu spät denn der Wels war tot.

    Hier das was Jürgen dazu geschrieben hat:

    Besorg dir morgen ein Breitbandmedikament, z.B. sera omnisan oder esha 2000, und Meersalz und gib nach Gebrauchsanweisung OHNE Teilwasserwechsel das Medikament ins Becken. Temperatur auf 24 °C absenken.

    Hallo,

    Ein sichtbarer Pilzbefall erfolgt fast immer auf vorgeschädigtem Gewebe. Es muss also eine Vorschädigung vorliegen, die Gewebe zum Absterben bringt. Die kann mechanisch (Fangverletzung, Raufhandel, Dekoration), chemisch (pH-Werte, Chlor) oder durch Parasiten (Hauttrüber, Haut- und Kiemenwürmer, Bakterien und Viren, andere Parasiten) erfolgen.
    Schwer zu sagen, was für den Pilzbefall (so denn überhaupt einer vorlag) bei deinem Panzerwels verantwortlich war. Es könnte sich genausogut um eine bakterielle Infektion gehandelt haben - manche Infektionen verursachen auch weissliche Beläge.
    Ich erinnere mich, dass Philipp mal so einen Panzerwels hatte, mit verstümmelter Brustflosse. Die war ziemlich entzündet. Ich hab den Fisch in ein Aquarium per Dauerbad mit Kochsalzlösung gesetzt und so behandelt. Nach 10 Tagen war die Entzündung abgeheilt. Das geht aber ohne Medikament auch nur, wenn die Entzündung noch nicht zu weit fortgeschritten ist.
     
    #4 14. Juli 2004
  6. eric53
    eric53 Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wr.neustadt
    danke

    habe einen nitritwert von 1>

    wie bringe ich den nitritwert runter?

    filter läuft mit JBLclearmec plus auf anraten des zoofachhändlers
     
    #5 16. Juli 2004
  7. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hallo

    Ganz einfach:

    1/3 TW tgl., Bakterienstarter dazugeben (sera nitrivec), wenig füttern und etwas Geduld haben. Hast Du mehrere Becken?

    lg,
    Christian
     
    #6 16. Juli 2004
  8. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hi Eric,

    SOFORT 50% Wasserwechsel - wenn geht 70%.
    Und Morgen - gleich Morgens wieder messen - wenn du noch immer über 0,5 bist wieder 50%.
    Das ziehst du durch, bis es weg ist.

    Dein Medikament wird dabei allerdings verdünnt!
    Nur wenn du auf 1,xx bleibst brauchst du eh kein Medikament mehr!

    Vermutlich hat das Medikament die Bakterien angegriffen.
    Also Wasserwechseln um das Gift rauszukriegen - und Medikament (wenn Behandlungsdauer es erfordert) entsprechend nachdosieren!

    lg

    Manfred
     
    #7 16. Juli 2004
  9. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hi,

    statt des Medikamentes würde ich eher versuchen die WW in den Griff zu bekommen. Damit erreicht man sicher mehr.

    Lg,
    Christian
     
    #8 16. Juli 2004
  10. eric53
    eric53 Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wr.neustadt
    danke für eure tipps. mache jetzt seit freitag täglich ww aber der wert sinkt und sinkt nicht.der eine scalar hat so ein komisches gewächs unterm auge, leider kann ich kein foto machen bin ein mensch ohne kamera einstweilen noch.
     
    #9 18. Juli 2004
  11. Anzeige