Stinkender Bodengrund/Verursacher von Krankheiten ??

Dieses Thema im Forum "Zierfischkrankheiten und Plagegeister" wurde erstellt von Fisch-O-Mat, 16. September 2004.

  1. Fisch-O-Mat
    Fisch-O-Mat Mitglied
    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    ICQ:
    164627910
    Hallo zusammen,

    habe gestern mal mein Aquarium auf den Kopf gestellt um es eigentlich nur zu mal zu drehen, d.h. alles raus und alles wieder rein.
    Beim Ausräumen vom Kies ist mir aufgefallen dass dder an einer Stelle richtig faulig gestunken hat.
    Das Wasser in welchem ich am Ende die Fische noch hatte hat auch faulig gestunken was mir vorher jedoch noch nie aufgefallen ist. Ebenfalls war das Wasser gelb. Da dachte ich jedoch das liegt an den Wurzeln, die das Wasser ein wenig einfärben. Hatte ich mal in dem deutschen Forum gelesen.

    Kann jetz dieser stinkede Bodengrund der Grund für meine dauernden Krankheiten im Aquarium gewesen sein?? Bisher sieht es so aus dass die alle an einer Verpilzung leiden.
    Woran kann das liegen dass der überhaupt erst anfängt zu stinken?

    Gruß

    Fisch
     
    #1 16. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    >> Beim Ausräumen vom Kies ist mir aufgefallen dass dder an einer Stelle richtig faulig gestunken hat.
    Das Wasser in welchem ich am Ende die Fische noch hatte hat auch faulig gestunken was mir vorher jedoch noch nie aufgefallen ist.

    Nun, irgendwas ist da in deinem Becken falsch gelaufen. Zuviel gereichtes Futter (v.a. Tablettenfutter), zu feiner Kies in zu hoher Schüttung, keine Turmdeckelschnecken - Angaben dazu fehlen, können aber zu Faulzonen im Becken führen

    >> Ebenfalls war das Wasser gelb. Da dachte ich jedoch das liegt an den Wurzeln, die das Wasser ein wenig einfärben.

    Ja, kann eine Ursache sein. Auch vernachlässigter Teilwasserwechsel in Kombination mit ausgiebigen Flockenfuttergaben (Färbemittel) oder Roten Mückenlarven können diesen Gelbstich im Aquariumwasser verursachen. Von Torffilterung war keine Rede, damit scheidet Torf als 'Gelbstichverursacher' aus.

    >> Kann jetz dieser stinkede Bodengrund der Grund für meine dauernden Krankheiten im Aquarium gewesen sein?? Bisher sieht es so aus dass die alle an einer Verpilzung leiden.

    Ja, davon kannst du ausgehen. Auch unbrauchbare faulende Wurzeln können Fische kränkeln lassen.

    >> Woran kann das liegen dass der überhaupt erst anfängt zu stinken?

    Tja... zu gut gemeinte Fütterung, zu feiner Kies in zu hoher Schüttung, vielleicht zu viel eingebrachter Initialdünger (Langzeitdünger) in Kombination mit den erwähnten Faktoren - s.o.
    Von selber fängt gewaschener Quarzkies nicht zu 'stinken' an, ein Pflegefehler ist daher wahrscheinlich. Würde den Kies komplett entfernen und einen 'Neustart' durchführen.

    Lg
    Jürgen
     
    #2 17. September 2004
  4. Zagon
    Zagon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    3.711
    Zustimmungen:
    1
    #3 17. September 2004
  5. Fisch-O-Mat
    Fisch-O-Mat Mitglied
    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    ICQ:
    164627910
    Also daas mit dem Füttern nehm ich mal auf meine Kappe.
    Da kann es daran liegen dass ich zu viel reinschütte.
    TDS hab ich aber genügend drin.
    Wie oft wollte ic hdenn einen WW durchführen?
    Hab jetzt schon 2 mal gehört, dass ich das bei einem Becken dieser Größe einmal im Jahr durchführen sollte.
    Hmm naja.

    Hatte den Kiese ja jetzt mal komplett durchgewaschen. Sollte dann erstmal nicht mehr stinken. Hoffe ich!!
     
    #4 19. September 2004
  6. Fisch-O-Mat
    Fisch-O-Mat Mitglied
    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    ICQ:
    164627910
    Interessanter Artiekl.
    Macht die Überlegung wert auf Sand umzusteigen
     
    #5 19. September 2004
  7. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    hi
    wo hast du denn "gehört" dass du 1x im jahr wasserwechseln sollst? :shock:
    als richtwert kann man einen wasserwechsel von ca. 1/3 des beckeninhalts alle 2 wochen!!! empfehlen... allerdings abhängig von fischbesatz, futtermenge etc.
    weiters würd ich dir empfehlen mal deine wasserwerte zu messen... mit tropfentest... ph, gh, kh, nitrat, nitrit sollt für den anfang reichen... bitte nicht die ungenauen streifentests verwenden, die sagen sehr wenig aus... sollten dir die tropfentests zu teuer sein, dann fang mit dem streifentest an... besser als nix und leg dir nach und nach die tropfentests zu...
    poste mal deine wasserwerte sobald du sie weisst...
    bei deinem becken kann ich dir eigentlich nur empfehlen es komplett neu zu machen...
    sind noch fische drin? wenn ja welche?
    lg shary
     
    #6 19. September 2004
  8. Anzeige