Trauermantelsalmler mit schwarzem Geschwür

Dieses Thema im Forum "Zierfischkrankheiten und Plagegeister" wurde erstellt von JohnnyCash, 13. Oktober 2011.

  1. JohnnyCash
    JohnnyCash Neues Mitglied
    Registriert seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal an alle!

    Ich würde mich selbst noch als ziemlichen Anfänger, was die Aquaristik betrifft bezeichnen, besitze mein erstes 180l Aquarium erst seit Juli dieses Jahres. Hab mich aber denk ich doch gut informiert und wollte zu Beginn eher pflegeleichte und nicht zu viele verschiedene Arten halten.

    Nach mehrwöchiger Einfahrphase hab ich dann nach und nach einzelne Bewohnergruppen eingesetzt:

    8 Albino-Panzerwelse
    7 gefleckte Dornaugen
    24 Amanogarnelen
    10 Trauermantelsalmler
    Blasenschnecken (ungewollt, stören mich aber nicht wirklich)

    Wasserwerte sind alle im grünen Bereich, Temperatur schwankt immer so zwischen 23,7 bis 25,5 Grad je nach Tageszeit. Füttern tu ich Flockenfutter, rote Mückenlarven, NovoPleco für die Welse und ab und zu dieses FreshDelica von Tetra.

    Vor ein paar Tagen ist mir dann bei einem Trauermantelsalmler eine schwarze, etwa 3mm große Wucherung unterhalb des Mauls aufgefallen. Vom Verhalten her wäre mir aber nichts besonderes aufgefallen, er frisst ganz normal und ist sogar einer der Ersten wenns ums futtern geht. Weiters ist mir dann heute noch ein kleiner schwarzer Fleck nahe der Schwanzflosse aufgefallen, kann natürlich sein das dieser schon immer da war, ist mir aber heute das erste Mal aufgefallen. Bei den anderen Salmlern und auch bei den anderen Fischen hätte ich bis jetzt noch nichts bemerkt, werde aber in den nächsten Tagen natürlich weiter genau beobachten.

    Ich kann nur hoffen, das es sich um keine ansteckende Krankheit handelt, die sich auf alle Fische ausbreiten kann. Hab dann schon im Internet ein wenig herumgesucht und habe nur die Fischtuberkulose gefunden, welche dunkle Flecken als Symptom aufweist. Das wär natürlich die absolute Katastrophe für mich. Es gäbe auch noch die Schwarzfleckenkrankheit, wobei die Flecken aber kleiner sein sollen, als der besagte am Maul.

    Allerdings bin ich auch darauf gestoßen, das insbesondere Trauermantelsalmler anfällig für solche schwarzen Wucherungen, Flecken, Melanome oder wie auch immer sind, und diese eben auch genetisch bedingt auftreten. Dies konnte aber nirgends wirklich bestätigt werden.

    Hat vielleicht jemand aus dem Forum ähnliche Erfahrungen mit solchen Erscheinungen bei Trauermantelsalmlern und kann ich die Tuberkulose oder andere ansteckende Erkrankungen irgendwie ausschließen? Würde mich doch sehr beruhigen... :roll:

    Eventuell werde ich morgen bei Licht versuchen ein Foto vom Fisch zu knipsen, vielleicht kann das Gewächs am Maul ja dann auch von einem erfahreneren Aquarianer näher definiert werden.

    Danke schon mal im Vorraus und liebe Grüße

    Johnny

    :)
     
    #1 13. Oktober 2011
  2. Anzeige
     
  3. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hi!

    Aus eigener Erfahrung kann ich dir bestätigen, daß speziell Trauermantelsalmlermännchen in eher jungem Alter zu diesen Melanomen im Kinnbereich neigen - die leben dann noch ein Weilchen damit, aber dann sterben sie an dieser Form von Hautkrebs. Hatte ich selbst in mehreren Fällen im Bestand. Meine Trauermantelsalmlerweibchen hingegen haben den Hautkrebs erst im stattlichen Alter von 6 Jahren bekommen, sind letztlich dann auch dran gestorben, aber gut - die waren ja nun wirklich nicht mehr "neu". :eek:
    So sah das im fortgeschrittenen Stadium aus:
    [​IMG]

    Aber du darfst davon ausgehen, daß Hautkrebs bei Trauermantelsalmlern sehr stark im genetischen Programm verhaftet ist...das hat mit dem schwarzen Hautpigment zu tun, daß die das so häufig haben...Stichwort Farbkrebs

    Hier findest du auch Links zu solchen Fällen bei Trauermantelsalmlern:
    http://zierfischforum.at/wiki/Hautkrebs?v=pu3
    Da könntest du dich mal durchklicken.

    LG
    Irene
     
    #2 13. Oktober 2011
  4. JohnnyCash
    JohnnyCash Neues Mitglied
    Registriert seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die schnelle und gute Antwort! :)

    Es sieht auch bei mir sehr nach diesem Hautkrebs aus. Ist zwar für den Fisch selbst sicher auch nicht sehr lustig, bin aber doch sehr froh, das es nichts hochansteckendes für die anderen Fische ist.

    Bin jetzt doch erleichtert und kann beruhigt arbeiten gehen. :passt:

    Danke und liebe Grüße
     
    #3 13. Oktober 2011
  5. Teddybär
    Teddybär Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Hallo,

    die Aussagen von Irene kann ich voll und ganz unterschreiben.

    Ich halte seit ca. 5 Jahren TM und hab gleich zu Anfang zwei Männchen aufgrund dieser Krankheit verloren.
    Letztes Jahr dann das erste Weibchen und nun schwimmt das zweite Weiberl mit einem dicken Geschwür (ca. 1cm Durchmesser), das mittlerweile aufgebrochen ist, im Becken. :sad:

    LG
    Angelika
     
    #4 13. Oktober 2011
  6. Anzeige