Weisse Pünktchen

Dieses Thema im Forum "Zierfischkrankheiten und Plagegeister" wurde erstellt von Simon, 24. April 2004.

  1. Simon
    Simon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6060 Ampass
    Hi leute !

    Ich habe heute bemerkt, dass meine zwei Blue Panaque weisse Pünktchen zeigen. Bis jetzt sind es sehr wenig, es wundert mich wenn es Ichtio wäre weil ich ohnehin mit fast 30 C im Becken Fahre.
    Ich habe diese Sera Mucopur zuhause soll ich die Behandlung mit dieser Medizien gleich beginnen oder noch abwarten. )es sind wenig Pünktchen zu erkennen)
    Wenn ja auf was soll ich achten?? Kohlefilter iss schon raus Temp würd auch passn muss ich sonst noch auf was achten oder kann ich mich sonst nach der Packungsbeilage richten, vertragen diese TTiere dieses Mittel überhaupt ??

    Mfg Polypterus
     
    #1 24. April 2004
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Weisspünktchenkrankheit

    Hallo,
    Die Frage ist doch, welche Alternativen Du am Samstag abend noch auftreiben könntest... keine vermutlich.
    Das sera mycopur ist zur Behandlung von Ichthyo nicht geeignet. Du würdest ein kupferhältiges Präparat benötigen, Acriflavin, Malachitgrün oder zumindest Methylenblau (ein Wirkstoff oder Kombinationen daraus) müssten im Medikament drin sein.
    Das altbewährte Cilex (Brustmann) wär wohl am geeignetesten für die Welse, da nicht kupferhältig. Allerdings steht Acriflavin im Verdacht, krebserregend und erbgutschädigend zu sein. Von Welsen und Wirbellosen (Garnelen, Krebse) wird es allerdings gut vertragen, bei letzteren eine der wenigen Möglichkeiten, Ichthyo im Gesellschaftsbecken mit Garnelen (wenns denn sein muss) zu behandeln.
    Hilft Dir jetzt aber auch nicht weiter. Dein Fehler: Du hast kein Medikament gegen Ichthyophthirius zuhause. Dein Pech: Du hast das Ichthyo am Samstag Abend festgestellt, wenn alle Geschäfte schon geschlossen haben. Dein Glück: wenn Du möchtest kann ich Dir morgen nach der Wahl mit einem Präparat aushelfen ;-)
    Ansonsten sollte sich die Krankheit bei 30 °C (warum ca.???) nicht allzu dramatisch verschlimmern. Ich würde noch Salz zugeben, und zwar 1 g/l, das vertragen die Welse gut und hilft zusätzlich bekämpfend. Wenns wirklich 30 °C sind im Becken, kann man die Krankheit mit Temperatur + Salz auch therapieren (besser wären 31 °C, vertragen die Welse aber nicht gut), dauert zwar etwas länger und das Risiko steigt, dass noch sekundäre Infektionen (Bakterien) dazukommen.
    Dennoch: jeder Tag zählt, wenns um Ichthyo geht. Dazu kommt noch der Zustand der neu eingesetzten Fische selber: wenn sie arg geschwächt sind kann der derzeitige Befall schon genügen, dass sie eingehen.

    Lg
    Jürgen
     
    #2 24. April 2004
  4. Simon
    Simon Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6060 Ampass
    Re Ichtio

    Hi Jürgen echt nett dein Angebot und dein Wissen ist wieder einmal erstaunlich(beeindruckend).
    Aber als ich heute in in der früh ins Becken schau .... :shock: pünktchen futsch :for:
    Allerdings sind immer noch die schwarzen Mückenlarven von gestern da.
    Ich hab extra ne Moorkienwurzel nei dan ins Becken anscheinend können sich die Panoculus bzw. Panaque Arten die ersten 2 Wochen mit Holz über Wasser halten.(die wurzel wird jeden Tag weniger :lol: )
    Was kann ich den Burschen ausser Mülas(Schwarz) und Algentabs noch anbieten?? Vielleicht rohe Kartoffel Scheibn Salat oder Zuchini(habe dann aber Bedenken weil Aq nur 60l wegen wasserwerte).

    Mfg Simon
     
    #3 25. April 2004