Wurm, aber was ist das für einer?????????

Dieses Thema im Forum "Zierfischkrankheiten und Plagegeister" wurde erstellt von Anonymous, 23. August 2004.

  1. Anonymous
    Anonymous Gast
    Hallo
    habe in meinem leeren 60 Liter AQ einen Wurm entdeckt, kann aber nicht herrausfinden, was das für ein Tier ist.

    Es wäre nett, wenn ihr mir was zu dem Tier schreiben könnt. Isr er schädlich, was richtet er eventuell an, oder kann er im Becken bleiben, wenn Fische hinzukommen.

    Danke

    Olaf
     
    #1 23. August 2004
  2. Anzeige
     
  3. Anonymous
    Anonymous Gast
    Wurm, aber wo ist er???

    Wenn man Erklärungen über etwas haben will, was keiner kennt, hat der Autor einen Fehler gemacht.

    Das Bild ist unter http://www.katzina.de zu finden.

    Nochmals besten Dank
     
    #2 23. August 2004
  4. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    >> Wenn man Erklärungen über etwas haben will, was keiner kennt, hat der Autor einen Fehler gemacht.

    Oder niemand weiss Rat.

    Der gleichmässige Aufbau aus Segmenten (Ringen) könnte auf einen Wurm des Stammes der Annelidae hinweisen, auch die erdbewohnenden Regenwürmer gehören hier hin.

    Dann wär mir noch ein Vertreter der 'Schwimmwühlen' eingefallen, z.B. ein Jungtier von Typhlonectes natans. Grösse und Färbung würden passen.
    http://www.palaeos.com/Vertebrates/Unit ... 0.100.html

    Mehr kann ich dazu jetzt auch nicht sagen.

    Vielleicht erzählst du uns noch ein wenig mehr darüber? Eine Grossaufnahme der Kopfregion wäre z.B. recht hilfreich.

    Lg
    Jürgen
     
    #3 24. August 2004
  5. Gitti
    Gitti Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Innsbruck
    Hallo,

    die Wurmfrage :roll: stellt sich mir auch:

    Schaut mal..

    http://www.kattsundco.com/galery/albums/userpics/Wuermer.jpg

    Ich finde die schauen sehr ähnlich aus...könnte das die gleiche Wurmart sein- wie der von Olaf ?


    Seit kurzem sind diese Würmer in meinem Regenwaldterrarium zu finden. Ich glaube sie bewohnen die (5cm dicke) NaturKorkwand (sehr feucht), jedenfalls habe ich sie im Kork auch, sie überleben im Wasser, vertrocknen aber im Trockenen. Im TerrariumTeich selbst konnte ich keine Würmer entdecken, in einer Wasserschale schon.

    Die Würmer sind ca. 5- 10 cm groß, dünn, Färbung ähnlich wie Regenwürmer, sind aber nicht so verletzlich (weich), und sehr "wehrhaft". Wenn man sie mit der Pinzette anfasst, "ringeln sie sich stark, wenn man sie im Trockenen auf den Boden lässt, springen sie einige cm hoch.

    Weiss jemand welcher Wurm das sein könnte?

    LG
    Gitti
     
    #4 24. August 2004
  6. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    #5 24. August 2004
  7. Gitti
    Gitti Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Innsbruck
    Hallo,

    naja ..schwer zu sagen..

    Glaube aber nicht dass es Eisenia Foetida ist.
    Wenn der Wurm bei "Gefahr" ein Wehrsekret (Geruchsstoff) abgibt, hätte ich es bemerken müssen, als ich den Wurm mit der Pinzette festhielt.
    Das hat er nicht. Hat aber so ausgesehen, als würde er in die Pinzette beissen.. der Wurm verhält sich von der Aggressivität her eher wie eine Zophobas Larve.

    Noch ein Bild (hab ihn aus dem Wasser genommen):

    http://www.kattsundco.com/galery/albums/userpics/Wuermer2.jpg


    Trotzdem Danke-

    LG
    Gitti
     
    #6 24. August 2004
  8. wklotz
    wklotz Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Rum/Tirol
    Hallo die Runde!
    Ich kenne diese Würmer von der freien Natur. Sie ähneln den Regenwürmern, sind im Querschnitt aber nicht kreisrund sondern etwas kantig. Regelmäßig zu finden sind sie z.B. in der Loferer Ache, wo sie in knietiefem Wasser im feinen Schlamm unter Steinen zu finden sind. Ich habe aber den Artnamen nicht parat. Ich werde zu Hause nachlesen und mich dann wieder melden.
    Eine Gefahr für das Aquarium oder deren Bewohner stellen sie aber nicht dar.

    mfg Werner
     
    #7 24. August 2004
  9. wklotz
    wklotz Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Rum/Tirol
    Hallo FordCX!

    Ich habe gestern nachgesehen. Eine genaue Bestimmung anhand eines Fotos ist natürlich nicht möglich, aber es dürfte sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Lumbriculus variegatus handeln.

    mfg Werner
     
    #8 25. August 2004
  10. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    Lumbriculus variegatus: Süsswasserringelwurm

    Code:
    Lumbriculus variegatus (Annelida; Clitellata; Oligochaeta; Lumbriculidae) wurde in Nordamerika und Europa nachgewiesen. Die Art kommt im Süsswasser vor und bevorzugt sandige Sedimente und Wassertiefen zwischen 2 und 60 m. (Phipps et al., 1993). [...]
    Gefunden >> hier
    Olaf:
    Darf ich das Bild für den Ratgeber verwenden?
    Kannst du uns mehr dazu erzählen, seit wann 'der Wurm' im Becken drin ist? :)

    Lg
    Jürgen
     
    #9 25. August 2004
  11. FordCX
    FordCX Neues Mitglied
    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo
    @ alle: Danke für eure zahlreichen Antworten.

    @ Jürgen: klar kannst du das Bild verwenden, auch alle weiteren.

    Ich weiß nichts weiter über den Wurm. Ich habe im Keller ein 60 Liter Aq. ohne Fischbesatz, es ist ansonsten komplett eingerichtet. Als Bodengrund habe ich Aq- kies 0,1-0.9 Körnung, einige Pflanzen, Schnecken und natürlich den besagten Wurm. Das Becken habe ich nur eingerichtet, weil ich den Hamburger Mattenfilter ausprobieren wollte. Das Bild habe ich am 10.07.04 aufgenommen. Da ich nur das Zierfischforum.de kannte, und dieses zur Zeit nicht fnktioniert habe ich solange nichts unternommen, sondern nur aufs Forum gewartet.
    Der Wurm hält sich meistens im Sand auf. Ab und an sieht man ihn auch im Mattenfilter. Ich denke er ist nachtaktiv, denn meistens sehe ich ihn nur, wenn ich gerade die Beleuchtung anschalte. Entdeckt habe ich ihn erst, nach dem meine Zeitschaltuhr defekt war und ich die Beleuchtung manuell geschaltet habe.

    Wenn ich ihn nochmal entdecke, werde ich ihn fangen und noch einige Aufnahmen machen.
    Wenn er nicht weiter schädlich für Fische ist, darf er um Asyl bitten.


    Olaf
     
    #10 25. August 2004
  12. Anzeige