12 Liter Meerwasser

Dieses Thema im Forum "Meerwasser" wurde erstellt von zoe1803, 31. August 2012.

  1. zoe1803
    zoe1803 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6063 Rum
    hallo zusammen,

    möchte hier gerne kurz mein 12-liter-meerwasserbecken vorstellen:

    betrieben wird es mit einem kleinen eheim-rucksackfilter ohne filtermedien und einer 18-watt-lampe (wave-solaris) und folgendes befindet sich darin:

    korallen:
    - protopalythoa sp.
    - xenia umbellata
    - sinularia brassica/dura
    - capnella sp.
    - anthelia sp.
    - litophyton sp.
    - sinularia sp. (?)
    - pavona cactus
    - pachyclavularia violacea
    - clavularia sp./knopia sp.(?)
    - erythropodium carbaeorum
    - colospongis auris
    - eunicea sp.
    - pseudopterogorgia sp. (?)
    - discosoma sp.
    - actinia equine
    - zoanthus sp. (9 verschiedene farben)
    - seriatopora hystrix
    - montipora (?)
    ... inzwischen auch noch weitere, weiß jetzt allerdings nicht die genauen namen ;-)

    algen:
    - chaetomorpha lium
    - halimeda discoidea
    - halymenia sp.

    einsiedler "eric":
    - paguristes cadenati

    laufen tut das ganze schon seit über 2 jahren; ich konnte in dieser zeit auch zahlreiche ableger aus dem aquarium entnehmen :wink:

    lg michi

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    #1 31. August 2012
  2. Anzeige
     
  3. XClaudiaX
    XClaudiaX Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20 Minuten südl. von Schwechat
    Hey Michi,

    jaaa, wie soll ich sagen - ist sehr bunt :lol:
    Mir persönlich wäre es etwas zu vollgestopft, aber da sind Geschmäcker wohl einfach verschieden...
    Aber Hut ab, eine wahnsinns Artenvielfalt! :eek:
     
    #2 31. August 2012
  4. zoe1803
    zoe1803 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6063 Rum
    danke schön, naja, der platz hält sich bei 12 litern etwas in grenzen :lol:

    wobei es auf den fotos auch etwas "wilder" aussieht als in natura...
    natürlich wird auch immer wieder ausgemistet/zurückgeschnitten damit es nicht überhand nimmt und man gar nix mehr sieht :)

    lg
     
    #3 31. August 2012
  5. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hi Zoe!

    Wahnsinn! :eek: :eek: :eek: :eek: :eek:
    Sieht echt toll aus und beweist, was man aus so einem Lackerl machen kann.
    Aber - wie machst du das mit den Wasserwechsel? Düngst du? Wo bekommt man 19 verschiedene Korallenarten her? Wie aufwändig ist es wirklich? Wie sind die Erhaltungs- und Anschaffungskosten?
    Bin wirklich interessiert daran, vor allem weil ich jetzt sehe, was man aus so etwas machen kann... :shock: :beifall:
     
    #4 31. August 2012
  6. franky26
    franky26 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1210 Wien
    Hi Zoe!

    Echt der Hammer! Ich dachte immer bei rund 25 bis 30 Litern ist echt Ende-Gelände beim Meerwasser. Und dann noch beinahe "techniklos" für ein Salzsupperl :lol:

    Respekt!

    liebe Grüße
    Franky
     
    #5 31. August 2012
  7. zoe1803
    zoe1803 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6063 Rum
    @pauli:
    die anschaffungskosten der technik hielten sich in grenzen - das becken und den filter (ca. € 30,-) hatte ich schon, das licht kostete mich ungefähr € 40,- (die lampe gibt es allerdings nicht mehr)

    den erstbesatz (lebendsteine und einige korallen) habe ich von einem kollegen geschenkt bekommen; alles was nachträglich dazu gesetzt wurde, habe ich von freunden bekommen (geschenkt/getauscht); die wenigen korallen, die ich aus dem handel habe, waren auch sehr günstig (waren immer nur kleine bruchstücke für ca. € 5,-)...
    das teuerste war 1x eine montipora für 20 euro; aber nachdem das becken eben so klein ist, brauche ich ja keine großen teuren ableger...

    oft sehen neu eingesetzte korallen lange "hineingelegt" aus, ich möchte gerne, dass sie wie natürlich gewachsen aussehen...

    das teuerste von der erhaltung her ist bestimmt das salz: 10 kilo haben mich um die 40 euro gekostet... es gibt zwar größere und billigere gebinde, aber nachdem das salz ja nicht ewig hält möchte ich nicht zu viel auf einmal lagern...

    gedüngt wird bei mir nicht (macht man bei meerwasser auch nicht; meinst du ob ich spurenelemente zugebe?); wasserwechsel mach ich... naja, wenn mir vorkommt dass es nötig ist :lol: wasserwerte habe ich noch nie gemessen, hab also keine ahnung wie's da drin ausschaut...
    in der einlaufphase sollte man vielleicht öfter wasserwechsel machen (ca. 3-4 liter pro woche), inzwischen fülle ich aber oft nur das verdunstete wasser mit leitungswasser auf...
    wenn das becken länger läuft bekommt man mit der zeit ein gespür dafür, ob man jetzt was machen sollte oder nicht :)
     
    #6 31. August 2012
  8. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Danke fürs die Infos, Zoe! :)

    Ja, Spurenelemente meine ich.
    Also wenn ich mir jetzt noch ein salziges hole, darf ich offiziell ausziehen. :p
     
    #7 31. August 2012
  9. zoe1803
    zoe1803 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6063 Rum
    spurenelemente kommen keine rein, nein...

    a geh, 12 liter kann man doch leicht verstecken :mrgreen:

    lg
     
    #8 1. September 2012
  10. Pauli V.
    Pauli V. Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    5.090
    Zustimmungen:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Klosterneuburg (bei Wien)
    Hi Zoe!

    Ja, aber wenn man sich ein Meerwässerchen schon macht, dann will man es ja auch sehen. ;)
    Fütterst du dem Einsiedler etwas? "Fressen" Korallen etwas anderes als Spurenelemente?
     
    #9 1. September 2012
  11. zoe1803
    zoe1803 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6063 Rum
    hi pauli,

    unser einsiedler eric bekommt hin und wieder etwas garnelen- oder frostfutter; manchmal auch ein stückchen apfel oder banane, sushi-algenblätter...

    das salz enthält genug spurenelemente, von denen die korallen leben können; man muss halt immer wieder wasserwechsel machen, damit sich davon ausreichend im wasser befinden...

    lg
     
    #10 1. September 2012
  12. Anzeige