59 jähriger Dünger AZUBI hat einen Plan

Dieses Thema im Forum "Pflanzenforum" wurde erstellt von Uwi, 10. August 2018.

  1. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    298
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    Hallo, wie schon berichtet, beschäftige ich mich seit Mittwoch (Erste Düngerzugabe) mit den Thema Düngen.
    Meine Sorgen, die Stubenpflanzen könnten Schaden nehmen, wurden ja im Keim freundlicherweise von Markus erstickt.

    Nun habe ich einen Plan und ich hoffe , dass funktioniert.
    MITTWOCHS TWW & danach Düngen (Easy-Life ProFito) laut Anleitung (10ml auf 100l).
    Hier verfahre ich so, dass mein Becken mit 160l .... 20ml Dünger pro Woche kriegt.
    Überschuss würden die Wurzeln von Monstera und Efeutute "verarbeiten".

    Was meint ihr, ist dass nen guter Plan oder noch Änderungen von Nutzen?
    Auch bin ich im August einen Mittwoch nicht da...14 Tage weg. Wäre bestimmt Quatsch,
    40ml reinzukippen, um den Mittwoch auszugleichen.

    LG Uwi . . .
     
    #1 10. August 2018
  2. Anzeige
     
  3. Marinefloame
    Marinefloame Mitglied
    Registriert seit:
    24. Juli 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Kärnten
    Hallo Uwi

    Ich dünge mittlerweile auch mit Easylife Profito.
    Vorher mit Dennerle jedoch hat sich das Profito bei mir zumindest als besser erwiesen.
    Ausserdem läuft eine CO2 Anlage auf 20mg CO2.
    Zusätzlich dünge ich noch Easylife Ferro hinzu, da der Eisengehalt (gemessen mit Tröpfchentest) allein mit Profito zu gering war. Ich dünge jedoch täglich, sprich die 10ml/100l Dosierung durch 7. Bin da aber eher vorsichtig und dünge weniger als angegeben, also eher so 8ml/100l was dann 1,1ml pro Tag pro 100l wären.
    Wenn ich ne woche weg bin mach ich auch nen TWW und dünge die Wochenmenge, wenn ich wieder zurück bin stell ich wieder auf täglich um.
    Wenn du 14 Tage weg bist, hast du dann jemanden der deine Fische füttert, den könntest du dann ja auch in die Düngergabe einweisen?
    Ansonsten würd ich den TWW und die Düngergabe direkt am Tag vor der Abreise machen, extra überdüngen ist sicher nicht die Lösung.

    Lg Markus
     
    #2 14. August 2018
    Uwi gefällt das.
  4. Uwi
    Uwi Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    298
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bregenz
    Hallo Markus, Danke für deine Erfahrung.
    Ich habe neben Wasserpflanzen auch eine Monstera und Efeututen fix per Wurzeln im Aquarium, was den Überschüssigen Dünger aufnehmen tut. Die Düngung war gar nicht vorgesehen, da ich dachte, es schadet den Stubenpflanzen. Wurde beruhigt und mal sehen , ob die Große Amazonas und vor allem die Wasserkelche sich besser entwickeln. Sollte es schief gehen, habe ich noch Plan B, Wasserpflanzen raus. Ist eh schon ein Zukunftsgedanke nach der nächsten Renovierung.

    An mein Aquarium lasse keine anderen Leute ran. Habe da schon zu viel des Guten erlebt. Meine Welse kriegen zZ doppelte Ration an Schwarzen Mückenlarven und für die Urlaubszeit ca 10 Walsnussblätter. Da haben sie genug zutun...-g-.

    LG Uwi . . .
     
    #3 14. August 2018