Düngetabletten?

Dieses Thema im Forum "Pflanzenforum" wurde erstellt von Morepower, 13. Februar 2004.

  1. Morepower
    Morepower Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Februar 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Absam
    Hi!

    Ich habe vor ca. 1 Woche neue großblättrige Pflanzen für mein AQ und dazu gleich Düngetabletten gekauft.

    Ich weiß jetzt aber nicht mehr genau, ob man die Tabletten jede Woche neu reingeben soll oder nur alle zwei Wochen?

    Muß jnoch erwähnen, dass ich zusätzlich mit Flüssigdünger dünge.

    lg
    Gerhard
     
    #1 13. Februar 2004
  2. Anzeige
     
  3. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hallo Gerhard,

    was für Tabletten hast Du denn? Florenette A oder E15?

    Lg, Christian
     
    #2 13. Februar 2004
  4. Morepower
    Morepower Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Februar 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Absam
    Hi Christian!

    Bin mir nicht sicher, aber ich glaub es sind die Florenette A.

    Ich bin jetzt leider nicht daheim (hab noch immer keinen ADSL-Zugang!!!! - die liebe Telekom), daher kann ich es nicht genau bestimmen.

    Glaub aber schon, dass es die Florenette A sind. :-?

    lg
    Gerhard
     
    #3 13. Februar 2004
  5. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Düngetabletten

    Hello,

    Jedenfalls würde ich der Empfehlung des jeweiligen Herstellers nicht folgen und lt. Gebrauchsanweisung vorgehen; bei fast allen Herstellern die ich kenne sind die Dünger in Tablettenform so anzuwenden wie Flüssigdünger, d.h.: pro x-Liter Wasser y-Stück Tabletten. Der einzige Unterschied dürfte dann der sein, dass die Tabs eine gewisse Zeit brauchen um sich aufzulösen, und natürlich die bequemere Anwendungsform. Wenn Du Flüssigdünger und Düngetabletten verwendest und nach Gebrauchsanweisung vorgehst, düngst Du doppelt und also vermutlich zuviel.
    Meine Erfahrung für mittelhartes Tiroler Leitungswasser: 1/4 bis 1/3 der empfohlenen Menge verwenden (Flüssigdünger). Bei den Düngetabletten selber machts den grössten Sinn, diese den Wurzelpflanzen direkt anzubieten. Also: die Tablette in Viertel brechen und damit gezielt Echinodorus, Cryptocorynen & co düngen. Dazu das Stück etwa zwei fingerbreit neben der Pflanze etwa fingertief stecken. Der Abstand ist notwendig, damit die Feinwurzeln der Pflanze nicht verätzt werden. Die Prozedur alle zwei Wochen wiederholen, unabhängig vom verwendeten Flüssigdünger. Dabei allerdings den (Gesamt)-Eisengehalt im Auge behalten (Testkit) und die Effekte der Düngegaben auf die Pflanzen beobachten (und evt. reduzieren oder erhöhen).

    Lg
    Jürgen
     
    #4 13. Februar 2004
  6. Morepower
    Morepower Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Februar 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Absam
    Hi Jürgen!


    Super. Ich hab eh im Hinterkopf die zwei Wochen gehabt.

    Danke.
    Gerhard
     
    #5 13. Februar 2004
  7. Anzeige