Futterpflanzen

Dieses Thema im Forum "Pflanzenforum" wurde erstellt von Jürgen Ha, 13. April 2003.

  1. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo! :respekt:

    Für pflanzenfressende Zierfische gibt es einige Möglichkeiten, neben den Grünflocken der verschiedenen Hersteller (Sera Flora, Tetra Phyll,...) mit Futterpflanzen den Speiseplan zu bereichern.

    Als Futterpflanzen für Goldfische, Uaru, afrikanische Seenbarsche oder Argusfische können Sie alle handelsüblichen Wasserpflanzen (Ausnahme: Javafarn, Cryptocorynen) verwenden, die als Pflanzenschnitt in einem anderen Aquarium anfallen oder die Sie extra kultivieren.

    Besonders die Kleine Wasserlinse (Lemnea minor) wird von allen afrikanischen Seenbarschen gerne genommen. Auch Scalare (Pterophyllum scalare) naschen gerne von feinen Wurzelspitzen dieser kleinsten Blütenpflanze der Welt. Soferne man sich dieses "Unkraut" im Aquarium nicht durch Wasserpflanzen eingeschleppt hat, kann man Massen dieser Schwimmpflanzen in kleinen, oft eutrophierten (= durch Nährstoffeinträge überdüngten) Teichen finden.

    An dieser Stelle kurz erwähnt sei in diesem Zusammenhang auch die Verfütterung von Spinat, Mangold oder Kopfsalat an pflanzenfressende Zierfische. Die (ungespritzten) Blätter kurz blanchieren und ins Aquarium geben, entweder mit einer Pflanzenzange (Dennerle) oder einem Stein fixieren und spätestens am nächsten Tag die ungefressenen Pflanzenzeile wieder entfernen. Für algenraspelnde Welse können lassen sich auch rohe Zucchini- oder Gurkenscheiben verwenden, die Sie an einem Faden am oberen Beckenrand ins Aquarium hängen. Auch Karotten- oder rohe Kartoffelscheiben eignen sich dafür, werden aber nicht so gerne angenommen und könnten das Wasser über Nacht stark belasten. Wenn man sich diese Arbeit sparen möchte, kann man auch entsprechende Produkte kaufen. Von der Firma Dennerle gibt es Algenfutterblätter für Welse, Buntbarsche und auch für Meeresfische.

    Tolle Futterpflanzen für algenfressende Welse der Gattungen Ancistrus oder Peckoltia sind alle grossblättrigen Wasserpflanzen. Vor allem Wasseraster, Schwertpflanzen, grossblättrige Hygrophila oder Wassersalat werden in Unkenntnis dieser Tatsache "über Nacht" verspeist. Wenn man also Saugwelse in seinem Aquarium pflegt und ständig löchrige Pflanzen in seinem Aquarium hat, sollte man einmal darüber nachdenken und entsprechend hartblättrige Pflanzen einsetzen,

    meint :lupe:
    Lg
    Jürgen
     
    #1 13. April 2003
  2. Anzeige