Grüner Film auf der Wasseroberfläche

Dieses Thema im Forum "Pflanzenforum" wurde erstellt von aquamatze, 11. Juli 2004.

  1. aquamatze
    aquamatze Neues Mitglied
    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute, ich habe ein riesen Problem !!!
    Seit ca. 4 Monaten habe ich ständig eine grüne (Fett-?) schicht auf der Wasseroberfläche. Ich habe zu diesem Zeitpunkt keine Veränderungen (Licht, Futter, Fischbesatz oder ähnliches) vorgenommen. Auf einmal war dieser Film da. Man kann ihn problemlos abschöpfen oder mit Zeitungspapier aufsaugen und anschließend einen Wasserwechsel durchführen, aber nach ca. 1 1/2 - 2 Wochen ist er wieder da. Ich habe dann die CO2 - Düngung extrem zurückgefahren und auch auf den Eisendünger (E 15-Tabletten / Dennerle) verzichtet - so sehen meine Pflanzen jetzt auch aus, trotzdem kommt diese Schicht immer wieder. Ein Austausch der Leuchtstofflampen brachte auch keinen Erfolg. Immerhin lief das Aquarium unter den oben beschriebenen Umständen fast 3 Jahre einwandfrei !!!
    Das Wasser ist glasklar und laut JBL-Wassertest sin alle Werte i.O., bis auf eben diese Schicht.
    Der Zoofachhandel rät, die Oberflächenbewegung zu erhöhen. Dann stecke ich aber in einer Zwickmühle, denn damit treibe ich das zugeführte CO2 wieder aus !!! HILFE was soll ich nun tun ???
    Schönen Sonntag noch wünscht
    aquamatze.
     
    #1 11. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. DerMatthias
    DerMatthias Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kronberg
    Hallo Aquamatze,

    ist das so eine Ölige Schicht die leicht schimmert? Dann ist das Kammhaut. Ist eigentlich nichts schlimmes kommt glaube ich von einer zu großen Anzahl an Bakterien.

    Du kannst die Schicht entweder mit Küchenpapier abnehmen oder wie dein Zoohändler gemeint hat die Wasseroberfläche bewegen. Ich würde das letzte machen. So viel CO2 treibst du damit nicht aus. Du musst ja nur den Ausgang von deinem Filter so hoch setzen, dass die Oberfläche durchströmt wird und sich bewegt. Sie Sprudelt ja nicht wild vor sich hin, sondern fließt vor sich hin.

    GRuß

    Matthias
     
    #2 11. Juli 2004
  4. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    "grüner Film"

    Hallo Aquamatze!

    Also: Kahmhaut ist nicht schlimm, stört nicht, kriegst mit Oberflächenbewegung leicht in den Griff.
    Du schreibst aber: grün!?
    Das könnten Grünalgen sein, es gibt welche, die so häßliche Häute bilden, flächig, auch auf den Pflanzenblättern, der Scheibe....
    Miß 'mal pH-Wewrt und schau, daß Du ins saure runterkommst.
    Mittagspause einbauen in der Beleuchtung.
    Und: Den Eisendünger wieder hernehmen, wenn Deinen Pflanzen leiden, nutzen die Algen die Chanche ihres Lebens....

    Servus!

    Leo
     
    #3 12. Juli 2004
  5. aquamatze
    aquamatze Neues Mitglied
    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Matthias, hallo Leo
    Mit Algen habe ich eigentlich kein Problem (dank CO2). Und mein Licht brennt von 8.00 - 11.00 Uhr und von 15.00 - 22.00 Uhr. Der pH-Wert war auch i.O.. Aber wie kriege ich ihn bis ins saure - wenn das helfen soll ?
    Oder wie bekomme ich diese Bakterien in den Griff und wofür sind die gut ?
    Tschö aquamatze.
     
    #4 12. Juli 2004
  6. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Hallo Aquamatze!

    Wie jetzt - grün oder nicht grün?

    Wenn nicht grün, dann harmlos, nur ein optisches Problem, Strömung an der Oberfläche und Du hast Ruhe.
    Wofür sind die Baktis gut? Lebendgebärende "naschen" öfters dran, aber ich weiß nicht, wozu sie sonst gut sind, gehören halt auch in "unsere kleine Unterwasserwelt", ....
    pH: Wenn eine CO2- Anlage läuft, bist eh' im sauren Bereich.
    Weiter ansäuern: Eichenblätter, Torfwasser - wenn nötig, das wär' aber nur, wenn der Film grün ist, die Kahmhaut kannst damit nicht schocken.

    L.G.

    Leo
     
    #5 12. Juli 2004
  7. DerMatthias
    DerMatthias Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kronberg
    Hallo Aquamatze,

    kannst du vielleicht ein Foto machen?

    Wäre einfach wahrscheinlich.


    Gruß

    Matthias
     
    #6 12. Juli 2004
  8. aquamatze
    aquamatze Neues Mitglied
    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ihr zwei,
    Definitiv GRÜN !!!
    Mit dem Foto dauert etwas, da ich am Wochenende erst "ausgefegt" habe.
    Ich hole mir mal ein paas Platys und Black Mollys und schau mal, ob die eventuell den Film im Zaum halten können.
    Ich probier das mit dem Foto mal, wie das so aussieht, denn ich habe nur so'ne kleine Billig Digi-Cam (nix mit Megapixel).
    Also warten wir mal ab, was jetzt so passiert. Sollte es irgendwelche neuen Erkenntnisse geben ( Eurer- oder meinerseits) treffen wir uns hier wieder.
    Bis dann aquamatze.
     
    #7 12. Juli 2004
  9. DerMatthias
    DerMatthias Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kronberg
    alles klar trinken wir mal ne Tasse Kaffee und sehen dann weiter :coffee:

    Bis denne

    Matthias
     
    #8 12. Juli 2004
  10. ManniAT
    ManniAT Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    Hallo Leo,

    du empfiehlst "leicht ins sauere".
    Passt das zu den entsprechenden Fischen??
    Wenn ich meinen Mollies leicht sauer gebe - werden die sauer :lol:

    Und warum ist man mit CO2 im saueren????

    lg

    Manfred
     
    #9 12. Juli 2004
  11. Leo
    Leo Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hall i. T.
    Hallo Manni!

    Das "leicht ins saure" bezieht sich auf die Algen, wenns ein Afrika-Becken wär' gings wohl nicht - eh klar - aber von wegen der Algen: es ist ein Faktum, daß die bei pH-werten über 7 viel massiver losschlagen!
    Damit ich das endlich 'mal richtig erklären kann, muß ich selber nochmal nachlesen gehen, aber irgendwas am Stick-Stoff-Abbau geht im sauren Wasser anders als im alkalischen vor sich - Ammoniak wird glaub' ich im sauren Bereich nicht gebildet, das ist gut wg. der Algen...>>gleoichnochmalguckengeh<<

    CO2 macht das Wasser ein bissi "saurer" --> Kohlensäure, aber das weißt doch oder?

    @aquamatze: Der Ordnung halber: Wannst Fische hast, die alkalisch mögen, vergiß das mit dem ansäuern.

    L.G.

    Leo
     
    #10 14. Juli 2004
  12. Anzeige