Hilfe! Meine Planze löst sich auf!

Dieses Thema im Forum "Pflanzenforum" wurde erstellt von Lilly1, 24. September 2011.

  1. Lilly1
    Lilly1 Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    16. August 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe ein Problem mit meiner Planze. Seit ca. einer Woche fangen die Blätter an sich aufzulösen. Anfangs waren es nur ein oder zwei Blätter und ich dachte, dass es vielleicht normal sei, doch inzwischen ist schon fast die Hälfte aller Blätter dabei, sich aufzulösen, oder hat sich schon aufgelöst! Woran könnte das liegen? Wie kann ich das beheben?

    Ich habe ein 54l Aquarium und ich mache ca. alle zwei Wochen einen Wasserwechsel, bei dem ich auch gleich etwas Flüssigdünger dazugebe. Ich habe keinen Nährboden unter meinem Kies, weil die Verkäuferin meine, dass es sich bei enem 54l Aqua nicht lohne und Flüssigdünger vollkommen ausreiche.

    Hier sind noch eien paar Bilder von der Pflanze:


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

    Lg Lilly
     
    #1 24. September 2011
  2. Anzeige
     
  3. Viktor
    Viktor Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    10.737
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wien - 21. Bezirk
    Hallo!

    Ist das eine Cryptocoryne? Wenn ja, dann kann das schon einmal passieren. Das nennt sich Cryptocorynenfäule und kann passieren, wenn sich die Umweltbedingungen kurzfristig verändern. Der Pflanze verfaulen dann alle Blätter (das kann sehr schnell gehen), wachsen aber im Laufe der nächsten Wochen wieder nach.
    Welche Umweltveränderungen dafür verantwortlich sind, ist leider unklar, selbst für den Aquarianer nicht erkennbare Veränderungen können dazu führen.
     
    #2 24. September 2011
  4. Lilly1
    Lilly1 Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    16. August 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Viktor

    ja, das ist eine Cryptocoryne. Aber ich bin mir mit der Fäule nicht gans sicher, weil überall stand, das das von heut auf morgen kommt und dann alle Blätter weg sind. Bei meiner zieht sich das jetzt schon ca. ne Woche hin,aber naja viele Blätter hat sie trotzdem nicht mehr. Kann denn das auch langsam gehen?

    Lg Lilly
     
    #3 24. September 2011
  5. andy23
    andy23 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    6.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hi!

    Cryptos sind eh kaum umzubringen. Die wird also wieder nachwachsen, auch wenn es ein wenig Zeit dauern kann.

    LG...
     
    #4 25. September 2011
  6. Viktor
    Viktor Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    10.737
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wien - 21. Bezirk
    Hallo!

    [quote}Kann denn das auch langsam gehen[/quote]
    Ja, das muß nicht innerhalb weniger Stunden passieren, es kann sich auch über einen längeren Zeitraum hinziehen.
     
    #5 25. September 2011
  7. Lilly1
    Lilly1 Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    16. August 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke, für eure Antworten. Ich hoffe, dass sie sich bald erholt.
    Aber ich habe auch noch eine Frage zu einer anderen Pflanze von mir.
    Sie wirkt an den Rändern wie abgeknabbert. Könnten sich eine Welse über sie hergemacht haben? Oder liegt es an etwas anderem?

    [​IMG]

    [​IMG]


    LG Lilly
     
    #6 25. September 2011
  8. Ferdl+Sonja
    Ferdl+Sonja Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    3. August 2005
    Beiträge:
    3.568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien 16
    Hallo,

    schaut mir eher nach Nährstoffmangel aus.
    Echis nehmen Dünger über die Wurzeln auf, da brauchst Düngetabs.
    Viele von uns nehmen auch einfach Düngestäbchen von Sub........

    lg Ferdl
     
    #7 25. September 2011
  9. andy23
    andy23 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    6.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hi!

    Echis nehmen aber nicht nur Nährstoffe über den Bodengrund/die Wurzeln auf.

    Aber Düngekugeln wären durchaus kein Fehler.

    Es können aber durchaus auch Fraßstellen sein, z.B. von Schnecken, Ancistrus usw.

    LG...
     
    #8 25. September 2011
  10. Lilly1
    Lilly1 Aktives Mitglied
    Registriert seit:
    16. August 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    okay, dann werde ich ihr mal ne Düngekugel geben, ich hab ja noch welche.
    Meint ihr, dass der Cryptocoryne auche eine gut tun würde?

    Lg Lilly
     
    #9 26. September 2011
  11. andy23
    andy23 Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    6.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hi!

    Was das betrifft, sitzen Cryptos und Echis quasi im gleichen Boot, beziehen viele Nährstoffe also über die Wurzeln - aber eben nicht nur. Du kannst auch der Crypto eine Düngekugel geben.

    LG...
     
    #10 26. September 2011
  12. Anzeige