Löcher in Schwertpflanzen

Dieses Thema im Forum "Pflanzenforum" wurde erstellt von Jürgen Ha, 29. Januar 2003.

  1. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    Immer wieder werden mir probleme mit pflanzen berichtet, die etwa so lauten: meine pflanzen werden durchsichtig und nach ein paar tagen bleibt vom blatt nur noch das gerippe übrig ... :lupe:

    also, meine erste frage lautet dann: haben sie antennenwelse der gattung ancistrus im aquarium?

    meistens lautet die antwort: ja

    na also... leider wissen die wenigsten darüber bescheid. Abhilfe: auf weichblättrige pflanzen verzichten, oder auf saugwelse der gattung otocinclus ausweichen... oder lieber gleich garnelen einsetzen
     
    #1 29. Januar 2003
  2. Anzeige
     
  3. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Re: Löcher in Schwertpflanzen: Schwertpflanzen in Löchern?

    Hy @ all,

    Gut, dass das Thema: Löcher in Schwertpflanzen heisst und nicht: Schwertpflanzen in Löchern, vor allem nicht: in SCHWARZEN LÖCHERN... sonst wärs nix mehr mit Schwertpflanze & co +hrhr+

    Wenn jemand von einem SCHWARZEN LOCH (pflanzenfressend!) in seinem Aquarium berichten kann ist er eingeladen, darüber zu berichten... Und ich meine jetzt NICHT den SCHWARZEN STOPPEL in der Badewanne, der auch schwarz ist und ein schwarzes Loch freigibt - Kinder, diese Art Loch führt zu gar NICHTS, führt geradewegs in die Kanalisation!

    Ich meine auch nicht das SCHWARZE LOCH in meiner Brieftasche - die ist sowieso immer irgendwie verhungert, mager, pollengross und leer, ausserdem hat me keine Brieftasche, eben aus dem Grund - leere Tasche: keine umfassende Berufung zum Aufbewahren! Ausserdem würde so ein geldsaugendes SCHWARZES LOCH in einer sich selber verzehrenden, nicht existierenden Geldbörse, glatt wo enden? Klar, beim galaktischen Anti-Grasser-Finanzminister, also: bei meiner Frau! :freak:

    Hey, hey hey Boss - ich brauch mehr SCHWERTPFLANZEN ;-)

    Oke oke... das hat zwar mit dem Aquarium nix zu tun - musste aber sein :bg:

    Lg :spin:
    Jürgen
     
    #2 6. Mai 2003
  4. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hi Jürgen, :hi:

    diese Art Schwarzes Loch kenn ich. Bei mir ist es aber ein Rotes: mein Konto nämlich. Es saugt alles Geld in sich ein und wird nicht kleiner. Aus Angst vor meinem Bankhampel :twisted: kann ich nur noch nachts und durch den Lieferanteneingang in die Bank. Es gab aber noch Zeiten, wo ich Geld hatte und zu leben wußte. Hab ein Foto als Beweis:

    [​IMG]

    Jetzt aber genug gejammet (@ Jürgen: hab extra nicht den weinenden smily verwendet) und zum eigentlichen Sinn meines Postings:

    Ich habe mehrere Pflanzen und bei allen aber das gleiche Problem: wie Jürgen alias ziffo in seinem Posting beschrieben hat, werden bei mir die Blätter stellenweise dünner und haben dann schlußendlich viele winzige Löcher. Das bemerke ich bei allen Pflanzen und ich kann die Frage nach einem Antennenwels mit NEIN beantworten. Die Löcher hab ich erst seit max. einer Woche und den Besatz schon seit Monaten. Es ist nur ein Kaktuswels (der laut Literatur ein Fleischfresser ist) dazugekommen, den ich seit seinem Einsetzen nicht mehr gesehen hab (@Jürgen: soll ich ihn suchen gehen? morgen ist der TW fällig und da würde es sich anbieten) Jetzt weiß ich nicht genau, was ich machen soll, dass meine Pflanzen wieder schön wachsen.

    Wenn Caro mit der Digicam kommt, werd ich das genauer demonstrieren...

    Derweilen liebe Grüße, WM
     
    #3 30. September 2003
  5. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    nachdem wir noch nicht über Düngung gesprochen haben:
    Dünger verwenden ;-)
    Tust Du das, Mitch?
     
    #4 1. Oktober 2003
  6. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hallo Jürgen,

    ich habe eine CO2 Düngung und verwende alle 2 Wochen Sera Florenette A um die Pflanzen zu düngen. Die Werte sind: pH=6,8 und kH=4. Insgesamt etwas zu wenig CO2, aber ich möchte eigentlich den pH wegen meiner Lieblingswelse nicht zu sehr senken.

    Lg, WM :run:
     
    #5 1. Oktober 2003
  7. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Die ausschliessliche Verwendung von sera florenette könnte zu wenig sein.
    Versuchs mal damit: Dennerle A1 Tagesdünger in Kombination mit E15. Wenn Du nicht täglich ins Becken tropfen möchtest, was an und für sich für die kontinuierliche Versorgung der Pflanzen mit Nährstoffen das Beste wäre, bringt auch die Verwendung von Dennlere Pflanzengold7, sera florenette (oder besser: E15) und S7 sehr brauchbare Ergebnisse.
    Ich denke mal, dass es sich bei den Löchern um eine Mangelerscheinung handelt - so sie nicht von Fischen oder schlagartigem Austausch der Beleuchtung verursacht wurde.

    Lg
    Jürgen
     
    #6 1. Oktober 2003
  8. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    hier mal die Bilder von Deinen Pflanzen (hab sie verkleinert, komprimiert u. in die Galerie hochgeladen ;-)





    Sieht so aus als würde es sich bei beiden Blättern um natürliche Überalterung handeln.
    Fraßspuren sehen recht ähnlich aus, das stimmt. Aber dann müssten VOR den alten Blättern auf jeden Fall die jungen, zarten Blättchen auch diese Spuren aufweisen.
    Ist das bei Dir der Fall?

    Ahilfe in dem Fall: keine; wenns Dich stört: das alte Blatt dicht am Ansatz bei der Rosette mit einem Messer oder einer Schere abschneiden.

    Die im Beitrag vorher angesprochenen Düngemassnahmen sind aber sicherlich auch kein Fehler.

    Lg
    Jürgen
     
    #7 1. Oktober 2003
  9. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hallo Jürgen, :hi:

    Da hast Du glaube ich wieder einmal voll ins Schwarze getroffen. Die jüngeren Blätter haben nämlich keine Löcher. Ich werd die Alten einfach wegtun, dann haben auch die Jungen mehr Platz zum wachsen. :gut:

    Lg, WM
     
    #8 1. Oktober 2003
  10. Christian
    Christian Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Morgen Jürgen, :hi:

    ich hab mir jetzt die beiden Dünger A1 und V30 von Dennerle gekauft. In der Gebrauchsanweisung steht, dass ich die beiden Dünger mit E15 kombinieren muss und damit beim 14 tägigen TW das Frischwasser zu düngen. Geht da mein sera florenette auch?

    Zu meiner armen gerupften Wasserpest hab ich noch eine Frage: kann es sein, dass meine Platies/Rüsselbarben diese hübsche Pflanze mit Grünfutter verwechseln? Ich hab sie nämlich beobachtet, wie sie über die Pflanze "hergefallen" sind. Ist aber auch gut möglich, dass sie dort nur Futterreste suchten.

    Lg, WM
     
    #9 3. Oktober 2003
  11. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo,

    sollte kein Problem sein die beiden Dennerle-Produkte mit den sera florenetten zu kombinieren. Zumindest in der Übergangszeit ist diese Vorgangsweise sicher o.k. Kannst ja später auf die E15 umsteigen, wenn die florenetten fertig sind. IMHO sollte auch nichts gegen die Weiterverwendung sprechen.

    Schon möglich dass Deine Platys die Blättchen der krausen Wasserpest abgezupft haben :|

    Lg
    Jürgen
     
    #10 3. Oktober 2003
  12. Anzeige