Pflanzen mit Topf einsetzten?!?

Dieses Thema im Forum "Pflanzenforum" wurde erstellt von Alex, 10. Juli 2004.

  1. Alex
    Alex Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Knittelfeld/stmk
    Hallo!

    In meinem 63liter Aqua, wollen die Pflanzen einfach nict so richtig wachsen(weils im Sand sind?)!
    kaum geb ich sie ins Große, wachsen sie so schnell, das ich fast jede Woche gärtnern darf!
    Der einzige Unterschied ist, das sie im großen in Kies sind, und in kleinem im Sand!
    Könnte ich vielleicht meine Pflänzchen samt Topft mit Kies, ins aquarium einpflanzen?
    Gibt es andere alternativen?

    danke im Vorraus

    lg
    Alex
     
    #1 10. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    hi
    es kann am sand liegen... pflanzen wachsen in feinkörnigem kies besser als im sand... wobei das auch nur bedingt stimmt... bei mir wachsen zb in einem kiesbecken die pflanzen viel schlechter, weil der filter nicht ideal für ein pflanzenbecken ist... ansonsten hängts auch von den nährstoffen im becken ab... die können im kiesbecken zb besser sein... durch höheren besatz zb... wenn du die pflanzen woanders gekauft hast, kanns auch daran liegen... die qualität ist nicht immer gleich... oder im andren becken ist mehr co2 (kann schon durch minimal weniger strömung erreicht werden)... hast du im sandbecken tds? sonst ist der sand vielleicht zu stark verdichtet und die wurzeln faulen...

    ich würd etwas geduld haben... eventuell düngen (v.a. eisen)... mit topf einsetzen würd ich auf keinen fall... besonders im sandbecken ist die gefahr der fäulnis (durch die dichtheit) gross... wenn du den topf und dieses nährpölsterchen mit einsetzt kann das leicht zu faulen anfangen

    um welche pflanzen handelt es sich denn überhaupt?

    lg shary
     
    #2 10. Juli 2004
  4. Bernd
    Bernd Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von Graz
    Hy shary.

    Wieso ist der Filter nicht ideal für die Pflanzen?
    Welchen Filter hast du denn?

    MfG Bernd
     
    #3 10. Juli 2004
  5. Alex
    Alex Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Knittelfeld/stmk
    Hallo!

    danke für die rasche Antwort!

    Tds hab ich noch nicht, sollen aber spätestens in 2-3 wochen folgen!
    Strömung ist eigentlcih weniger als im anderen!
    Pflanzen hab ich beim gleichen Händler gekauft, meine Besatzdichte ist allerdings um einiges dichter praktisch gleich Null, da sich nur ab und zu Fische zur quarantäne/Zucht darin befinden!
    Düngen tu ich eigentlich gelegentlich, merken tut man davon aber nichts!
    Hast mir ja einige Ursachen aufgezählt an denen es wirklich liegen könnte!

    Es handelt sich dabei um eine wasserkelchart und eine schraubenvallisniere., Tut mir leid kenn den richtigen bzw. lat. Namen nicht!

    Danke.
    lg
    alex
     
    #4 10. Juli 2004
  6. shary
    shary Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    0
    @alex: dann denk ich liegts am besatz... wenn kaum fische drin sind gibts auch wesentlich weniger futter und kot... also weniger nitrat und phosphat und das brauchen die pflanzen auch in einer gewissen menge... hast du schon mal wasserwerte gemessen? wenn zb der nitratwert geringer ist, könnts daran liegen...

    @bernd: es ist ein eheim intervall filter (aussenfilter)... der funktioniert wie ein rieselfilter und filtert dadurch sehr gut alles aus dem becken (allerdings auch alle nährstoffe für die pflanzen)... er wird normal für malawibecken verwendet in denen ja meist garkeine pflanzen sind... das wusst ich allerdings nicht wie ich das ding gekauft hab
     
    #5 10. Juli 2004
  7. Alex
    Alex Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Knittelfeld/stmk
    Hallo!

    Im großen liegt der Nitratgehalt bei 7mg/l im kleinen bei Null!
    Daran wirds wohl liegen, aber jetzt kommen eh bald Salmler und schmetterlinsbuntbarsche rein!

    lg
    alex
     
    #6 10. Juli 2004
  8. Jürgen Ha
    Jürgen Ha Moderator
    Mitarbeiter Team Zierfischforum
    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    5.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Forum
    Hallo Bernd,

    das Nitrat wird auch wenns kaum messbar ist in ausreichendem Mass vorhanden sein. Es könnte allerdings ein Ammonium-Mangel vorliegen, der von den Pflanzen 'lieber' aufgenommen wird als die Endstufe Nitrat. Zumindest das 'Problem' wirs spätestens dann, wenn Fische im Becken sind, behoben sein. Düngst du in dem kleinen Becken schon? Bei so einem massiven Problem scheint viel eher ein gröber Mangel vorzuliegen, z.B. Eisen oder Kalium-Mangel.

    Lg
    Jürgen
     
    #7 11. Juli 2004
  9. Alex
    Alex Bekanntes Mitglied
    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Knittelfeld/stmk
    Hallo!

    War eine Woche in Griechenland Urlaub, war traumhaft, echt!
    Düngen werde ich sobald ich mir dünger besorgt habe! Ich bin so verwöhnt von meinm großen, da wachsen die Pflanzen nämlich so super!

    Danke!

    lg
    Alex
     
    #8 19. Juli 2004
  10. Anzeige